Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
20.10.06 13:24

Halo: Der Videospielverfilmung kommen beide Filmstudios abhanden

Universal und 20th Century Fox springen ab, Schuld ist das liebe Geld

Sowohl Universal Pictures als auch 20th Century Fox sind als Finanzierungspartner für die Leindwandadaption von Microsofts Videspielhit Halo ausgestiegen, berichtet Variety.

Gerüchte besagen, dass die Studios besorgt gewesen seien als sich herausstellte, dass das Budget von 135 Millionen Dollar nicht ausreichen würde. Den Ausschlag für den Ausstieg dürfte jedoch der erfolglose Versuch gewesen sein, Microsoft und die Filmemacher von geringeren Gewinnbeteiligungen zu überzeugen.

Ken Kamins, der die ausführenden Produzenten Peter Jackson und Fran Walsh repräsentiert, meinte dazu: "Das einzige Budget von dem die Filmemacher jemals sprachen, waren 145 Millionen Dollar minus den 12,5 Prozent Rabatt, die man bekommt, wenn man in Neuseeland dreht, womit man bei 128 Millionen Dollar wäre."

Was laut Kamins tatsächlich passierte war, dass Universal - in Vetretung beider Studios - auf ein Meeting drängte, worin es um die Priorisierung eines Datums für Zahlungen gehen sollte. Dann kam die Sprache auf eine signifikante Reduzierung der vereinbarten Beteiligungen für die Filmemacher. Man habe bis zur letzten Minute gewartet, um dies anzusprechen. Jackson und Walsh sollen daraufhin mit ihren Produzentenpartnern gesprochen und den Vorschlag respektvoll abgelehnt haben.

Laut Kamins stehe Microsoft bereits in Verhandlungen mit anderen Vertriebspartnern. Die Vorproduktionsarbeiten für die Halo - Verfilmung gehen also weiter.

Quelle: Variety

 Mehr zum Thema:

related_news
05.06.12

Videospiel-Trailer: Dead Space 3, Assassin's Creed 3, Halo 4,

Need for Speed: Most Wanted, Resident Evil 6
23.10.10

Halo: Trailer für die Bollywood-Verfilmung

Selbstgemachtes am Samstag
07.10.10

Halo: Neuer Versuch für die Verfilmung

DreamWorks bedient sich der Romane
06.09.10

Halo: Microsoft plant den Film noch immer

Drehbuch nach wie vor in Arbeit
11.08.09

Halo: Steven Spielberg angeblich an der Verfilmung interessiert

Zumindest als Produzent
comments
#1
Guru
20.10.06 13:28
Wie bescheuert muss man sein um so eine potentielle Gelddruckmaschine aus den Händen zu geben?! Nach oben
#2
Flex
20.10.06 14:50
Joah, wer weiß, was da hinter den Kulissen noch so abgegangen ist. Schau Dir mal die Geschichte des Projekts an. Die mussten schon einen ziemlichen Knebelvertrag unterschreiben (und einen ganzen Haufen Geld löhnen) für die Ehre, diesen Film drehen zu dürfen.
Ich denk mal, wenn sich jetzt noch rausstellt, dass das Ganze NOCH teurer wirde, war das der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat.
Nach oben
#3
Silent Bob (Gast)
23.10.06 21:48
Warum kann man sich nicht einfach die kosten teilen Verdammich ? Nach oben
#4
Octosuite
09.04.07 17:22
@silentbob ganz einfach bei einem Flopp wären mehrere Filmfirmen angeschissen
Und Halo hat nicht so eine grosse Fangemeinde wie z.B
Spiderman. Deshalb hat Sony auch 250 Mio Dollar in die Producktionskosten reingesteckt ( Teil 3 )
Der erste hat 820 Mio eingespielt
Der 2. 780 Mio
Also eine gute investition
Nach oben

Neuer Kommentar:

Name: (Gast)
Text:
Restbuchstaben

Code: Spamcode

new_on_dvd
news

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO