Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
17.01.06 09:11

63. Golden Globe Awards: Die Gewinner!

Schwule Cowboys räumen ab, Johnny Cash-Biopic ebenfalls erfolgreich

Die Vereinigung der ausländischen Presse in Hollywood hat in der Nacht auf heute die begehrten Golden Globes verliehen, die als stärkster Indikator für die kommende Oscar-Verleihung gelten.

Als Abräumer des Abends entpuppte sich wenig überraschend Ang Lees Brokeback Mountain. Insgesamt 4 Trophäen, für den Besten Film, die Beste Regie, das Beste Drehbuch und den Besten Filmsong ("A Love That Will Never Grow Old") gingen an das Westerndrama über zwei schwule Cowboys (Heath Ledger und Jake Gyllenhaal).

Den Preis für den Besten Hauptdarsteller ging an Phillip Seymour Hoffman für seine beeindruckende Leistung als homosexueller Schriftsteller Truman Capote in dem gleichnamigen Film Capote.
Desperate Housewives-Star Felicity Huffman durfte sich über die Auszeichnung als Beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle als Transsexueller in Transamerica freuen.

Als Bester ausländischer Film wurde der palästinensische Beitrag Paradise Now mit einem Golden Globe bedacht.

Gleich drei der begehrten Auszeichnungen gingen an die Filmbiographie der verstorbenen Country-Legende Johnny Cash, Walk the Line: Bestes Musical/Komödie, Bester Darsteller in einem Musical oder einer Komödie (Joaquin Phoenix) und Beste Darstellerin in einem Musical oder einer Komödie (Reese Witherspoon).

George Clooney ging mit seinem Good Night and Good Luck zwar leer aus, dafür wurde seine Leistung als CIA-Agent Robert Barnes in Syriana mit dem Preis als Bester Nebendarsteller belohnt. Die Beste Nebendarstellerin trägt den Namen Rachel Weisz, die für Ihre Rolle in Der ewige Gärtner, der seit vergangener Woche in den deutschen Kinos zu sehen ist, ausgezeichnet wurde.

In der TV-Sparte wurden Desperate Housewives (Musical oder Komödie) und Lost (Drama) als Beste TV-Serie (Komödie)Geena Davis gewann den Preis für die Beste Hauptdarstellerin in einer TV-Serie (Commander in Chief).

Der Cecil B. DeMille-Award wird jedes Jahr an eine Person vergeben, die sich um das amerikanische Kino besonders verdient gemacht hat. Der 68-jährige Anthony Hopkins, demnächst in dem formidablen Burt Munro in den deutschen Kinos zu bewundern, war dieses Mal der Auserwählte.

Alle Gewinner findet ihr hier im Überblick:

- Best Motion Picture - Drama: Brokeback Mountain
- Best Performance by an Actress in a Motion Picture - Drama: Felicity Huffman (Transamerica)
- Best Performance by an Actor in a Motion Picture - Drama: Philip Seymour Hoffman (Capote)
- Best Motion Picture - Musical or Comedy: Walk the Line
- Best Performance by an Actress in a Motion Picture - Musical or Comedy: Reese Witherspoon (Walk the Line)
- Best Performance by an Actor in a Motion Picture - Musical or Comedy: Joaquin Phoenix (Walk the Line)
- Best Foreign Language Film: Paradise Now
- Best Performance by an Actress in a Supporting Role in a Motion Picture: Rachel Weisz (The Constant Gardener)
- Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Motion Picture: George Clooney (Syriana)
- Best Director - Motion Picure: Ang Lee (Brokeback Mountain)
- Best Screenplay - Motion Picture: Larry McMurtry & Diana Ossana (Brokeback Mountain)
- Best Original Score - Motion Picture: John Williams (Memoirs of a Geisha)
- Best Original Song - Motion Picture: "A Love That Will Never Grow Old" (Brokeback Mountain)
- Best Television Series - Drama: Lost
- Best Performance by an Actress in a Television Series - Drama: Geena Davis (Commander In Chief)
- Best Performance by an Actor in a Television Series - Drama: Hugh Laurie (House)
- Best Television Series - Musical or Comedy: Desperate Housewives
- Best Performance by an Actress in a Television Series - Musical or Comedy: Mary-Louise Parker (Weeds)
- Best Performance by an Actor in a Television Series - Musical or Comedy: Steve Carell (The Office)
- Best Mini-Series or Motion Picture made for Television: Empire Falls
- Best Performance by an Actress in a Mini-Series or Motion Picture made for Television: S. Epatha Merkerson (Lackawanna Blues)
- Best Performance by an Actor in a Mini-Series or Motion Picture made for Television: Jonathan Rhys Meyers (Elvis)
- Best Performance by an Actress in a Supporting Role in a Series, Mini-Series or Motion Picture made for Television: Sandra Oh (Grey´s Anatomy)
- Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Series, Mini-Series or Motion Picture made for Television: Paul Newman (Empire Falls)

 Mehr zum Thema:

related_news
25.07.13

Transformers 4: Titus Welliver übernimmt Rolle im Actionsequel

Dreharbeiten haben bereits begonnen
30.11.12

Under the Dome: CBS übernimmt die Adaption

von Stephen Kings "Die Arena"
23.08.12

Thor 2: The Dark World: Lost-Star Adewale Akinnuoye-Agbaje mit dabei

2013 im Kino
19.07.12

San Andreas: 3D: Lost-Autor Carlton Cuse übernimmt das Drehbuch

Brad Peyton in Verhandlungen für die Regie
05.01.12

Inferno: A Linda Lovelace Story: Matt Dillon und Adam Goldberg an Bord

Plus weitere Besetzungsdetails zum Pornostar-Biopic
comments
#1
Eminence
17.01.06 10:48
Ich würd mal sagen dass es diesmal wohl kaum Überraschungen gab. Ich freu mich noch vor den Oscars viele der nominierten/ausgezeichneten Filme zu sehen und ich freu mich auch besonders für Felicity Huffman und P. S. Hoffman. Nach oben
#2
Flex
17.01.06 11:16
Hm, gefällt mir alles ziemlich gut. Hugh Laurie freut mich. Auch das die Parker sich gegen die Hausfrauen durchsetzen konnte (auch wenn ich Weeds noch nicht gesehen habe).
Steve Carrell, ok, ich find das Office-Remake unnötig, aber ihm selbst gönne ich´s.
Nach oben
#3
Komohdo
17.01.06 11:40
Kann es sein, dass Lost in der Auflistung der Gewinner fehlt? Nach oben
#4
Flex
17.01.06 11:58
Jetzt nicht mehr :D
Danke.
Nach oben
#5
icedsoul
17.01.06 14:07
Ich bin persönlich auch mit allem zufrieden... ich fand Carells Rede ganz gelungen :-D. Nach oben
#6
Fox
17.01.06 14:39
Ich bin nach wie vor ja der Meinung, dass Desperate Housewives nicht in die Comedy-Kategorie gehört, aber nun gut... Nach oben
#7
icedsoul
17.01.06 14:52
ja gut, aber dann hätten sie wohl auch nix bekommen :-) also gegen lost :-) Nach oben

Neuer Kommentar:

Name: (Gast)
Text:
Restbuchstaben

Code: Spamcode

new_on_dvd
news

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO

Star Wars: Die Letzten Jedi

Ab 14.12.2017 im Kino


The X-Files: Neue Preview zur neuen Staffel
Wir brauchen Deine Hilfe, auch wenn wir Dir nicht vertrauen