Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
23.09.04 12:39

Skandalregisseur Russ Meyer tot

"Mr. Mondo Topless" Russ Meyer, amerikanischer Skandalregisseur und selbsternannter Brustfetischist, ist letzten Samstag in Los Angeles im Alter von 82 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben.

Russ Meyers Filme galten in den 60iger Jahren als pornografisch und schockten die Öffentlichkeit mit - für damalige Verhältnisse - wilden Sexszenen und derben Gewaltausbrüchen. Inzwischen werden Meyers Filme jedoch weitgehend als Teil der Filmgeschichte akzeptiert, viele sehen in ihm sogar einen der wenigen "Autorenfilmer des Sexfilms". Meyers wurde auf vielen internationalen Filmfestivals geehrt, seine Arbeiten sind zum Teil Stoff für UNI-Seminare.

Meyers scheute sich auch nicht kontroversielle Themen aufzugreifen. So behandelte er bereits 1965 in Motor Psycho die von Hollywood erst später aufgegriffene Thematik rund um vom Krieg traumatisierte Vietnam-Heimkehrer.

Von 1959 (The Immoral Mr. Teas) bis 1979 (Beneath the Valley of the Ultra Vixens) produzierte Meyers zumindest 23 Filme. Nur einer davon wurde unter Aufsicht eines größeren Hollywood-Studios gedreht: Beyond the Valley of the Dolls (1970) schrieb er gemeinsam mit Roger Ebert, der heute einer der anerkanntesten Filmkritiker der USA ist. Ansonsten kümmerte sich Meyers um Dinge wie Drehbuch, Regie, Schnitt und Finanzierung immer selbst, wie er sich auch um seine großbusigen Hauptdarstellerinnen "kümmerte", die oftmals auch in seinem realen Leben die Hauptrolle spielten.

Seine Filme sah Meyers als "Stücke der Leidenschaft und der Schönheit gegen etwas, das völlig schlecht ist". Für die viele nackte Haut in seinen Produktionen wollte er sich nie rechtfertigen, denn dadurch sei das Publikum in die Kinos gelockt worden. Außerdem würden seine Filme auch Frauen ansprechen, denn "Die Frauen treten den Männern in den Arsch!". So geht es in seinem wohl bekanntesten Streifen Faster, Pussycat! Kill! Kill! um den mörderischen Rachefeldzug dreier Go-Go-Girls gegen alle Männer, die sie jemals schlecht behandelt hatten.

Russ Meyer war drei Mal verheiratet. Nach Angaben seiner Filmgesellschaft hinterlässt er jedoch keine Angehörigen.

Quelle: ORF

comments

Neuer Kommentar:

Name: (Gast)
Text:
Restbuchstaben

Code: Spamcode

new_on_dvd
news

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO