Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
02.02.04 18:47

Pixar/Disney-Trennung

Disneys offizielle Stellungnahme

Soeben erreichte uns eine Pressemeldung mit Disneys offizieller Stellungnahme zur Trennung von Pixar, über die wir in der Nacht auf Freitag berichtet hatten:

Zitat:
"Pixar hat sich entschlossen, die Gespräche über eine Verlängerung der langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit mit der Walt Disney Company nach den zwei laut Vertrag noch ausstehenden computeranimierten Filmen "Incredibles - Die Unglaublichen" (Kinostart Weihnachten 2004) und "Cars" (Kinostart Weihnachten 2005) nicht mehr fortzusetzen.
"Die Zusammenarbeit mit Pixar war fantastisch und wir wünschen Steve Jobs und dem wunderbaren kreativen Team unter der Leitung von John Lasseter viel Erfolg für die Zukunft", sagte Michael Eisner, Disney Vorsitzender und CEO. "Obwohl wir unsere erfolgreiche Zusammenarbeit unter für beide Seiten akzeptablen Bedingungen gerne fortgesetzt hätten, verstehen wir Pixars Wunsch, eigene Wege zu gehen und sich als unabhängige Firma weiterzuentwickeln."
Tom Staggs , Disney Senior Executive Vice President und Chief Financial Officer, teilte mit, dass das Disney Management Pixars letztes Angebot nicht annehmen konnte, da Hunderte Millionen von Dollar verloren gegangen wären, auf die Disney jedoch laut bestehendem Vertrag Anspruch habe. Pixar hat im Gegenzug nicht genug Einnahmen aus neuen Projekten zusichern können, um die gewünschten Änderungen am bestehenden Vertrag zu rechtfertigen.
Zusätzlich zu den beiden vertraglich zugesicherten Pixar-Filmen behält Disney das Recht, für alle während der Zusammenarbeit entstandenen Filme Fortsetzungen zu entwickeln und zu produzieren. Darunter fallen auch Direct-to-Video Produktionen, Fernsehserien und Specials. Außerdem dürfen sämtliche Charaktere und Inhalte der Filme für die Disney Vergnügungsparks und die Consumer Products Geschäftsbereiche verwendet werden. Dadurch werden diese sehr erfolgreichen Franchisekonzepte kontinuierlich fortgesetzt und erweitert. Disney hält zudem die Rechte an der gesamten Disney/Pixar Filmbibliothek mit den nachfolgenden Filmen: "Toy Story", "Toy Story 2", "Das große Krabbeln", "Die Monster AG" und "Findet Nemo" sowie den beiden noch ausstehenden Filmprojekten.
Darüber hinaus führen die Walt Disney Studios intensive Geschäftsbeziehungen zu anderen jungen Animationsfirmen. Dazu zählen Vanguard Films, unter deren Federführung derzeit "Valiant" hergestellt wird, sowie die in San Francisco angesiedelte Firma Complete Pandemonium, die in Zusammenarbeit mit CORE Technologies of Toronto den Film "The Wild" produziert.
Walt Disney Feature Animation arbeitet zurzeit an ihrem ersten CG-Projekt "Chicken Little", das 2005 in die Kinos kommen wird. Für das Jahr 2006 und danach sind eine ganze Reihe von 3D-Animationsfilmen geplant: "A Day With Wilbur Robinson", basierend auf dem gleichnamigen beliebten Kinderbuch von William Joyce, "American Dog", unter der Leitung des Regisseurs von "Lilo & Stitch" Chris Sanders, "Rapunzel Unbraided", bei dem der bekannte Disney Animator Glen Keane Regie führen wird, sowie "Toy Story 3". All diese Filme sollen neue Standards im Bereich der Computeranimation setzen. Weitere 20 computeranimierte Filme befinden sich derzeit in der Entwicklungsphase."

 Mehr zum Thema:

related_news
19.03.14

The Incredibles 2 / Die Unglaublichen 2 in Arbeit

Cars 3 ebenso
17.03.14

Pixar plant 3D-Versionen von The Incredibles & Ratatouille

Incredibles 3D derzeit in Arbeit
22.08.11

Dinosaurier und der menschliche Geist: Neues über Pixars neue Filme

für 2013 und 2014
09.08.11

Disney plant einen neuen Pixar-Film, zwei Marvel-Kinofilme für 2014

Vielleicht Ant-Man und Doctor Strange, vielleicht auch nicht
14.06.11

Planes: Erster Teaser-Trailer zum Cars-Spinoff

2013 auf DVD
comments
#1
Guru
02.02.04 19:16
"...All diese Filme sollen neue Standards im Bereich der Computeranimation setzen...."

Ja. Genau. Mein Güte. Da gibt sich Disney ja ganz schön zuversichtlich. Ich bin mal sehr gespannt wann denen ein Licht aufgehen wird, dass bei Pixar nicht nur die Technik, sondern vor allem auch die Ideen den Erfolg bescherten. Und spätestens nachdem auch der zehnte der geplanten Animationsfilme "neue Standards im Bereich der Compunteranimation" gesetzt aber trotzdem an den Kinokassen abgesoffen ist, werden sie merken, dass man Charme und Humor nicht einfach so als 3d-Modell darstellen kann...
Nach oben
#2
south.town
02.02.04 20:34
Hey momentmal!
Disney hat doch auch vor kurzem ihre Zeichen-Abteilung schließen lassen und hunderte von Zeichnern entlassen.
Wenn die jetzt auch noch Pixar ziehen lassen, was haben die denn dann noch???
Oh Mann... Da wird sich wohl der gute Walt im Grabe umdrehen... 8O
Nach oben
#3
Net-Jedi
03.02.04 18:45
Die haben ja noch ne Spielfilmabteilung (u.a. Fluch der Karibik) und werten ja alles, was sie je gemacht haben fünfzehtausendfach auf DVD, VHS und sonstwie aus. Nach oben
#4
Fox
03.02.04 19:01
Nicht zu vergessen Filme wie Kill Bill, die dann aber doch lieber unter dem Miramax-Label vermarktet werden, weil es "nicht ganz so" zum Image des Mäusekonzerns paßt... ;) Nach oben

Neuer Kommentar:

Name: (Gast)
Text:
Restbuchstaben

Code: Spamcode

new_on_dvd
news

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO

Star Wars: Die Letzten Jedi

Ab 14.12.2017 im Kino


The X-Files: Neue Preview zur neuen Staffel
Wir brauchen Deine Hilfe, auch wenn wir Dir nicht vertrauen