Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
26.01.10 12:59

Avatar: Höchstes Einspielergebnis aller Zeiten

James Camerons Sci-Fi-Film durchbricht die Marke von 1,84 Mrd. $

Es ist soweit. Avatar - Aufbruch nach Pandora hat die Marke von 1,84 Milliarden Dollar an weltweitem Kasseneinspiel überschritten und damit Titanic entthront.

Der einzige relevante Rekord, der noch steht, sind die 600,8 Millionen Dollar, die Titanic innerhalb der USA einspielte. Die 48 Mio., die Avatar bis dahin noch fehlen, dürften bald erreicht sein.

Bevor die Erfolgsmeldungen des Verleihs eintrudeln, die den Film als erfrolgreichsten aller Zeiten feiern werden, sei jedoch angemerkt, dass sich im Vergleich zu Titanic nicht nur die Produktionskosten, sondern vor allem auch die Kartenpreise vervielfacht haben. Vor allem mit den diversen Aufschlägen für die 3D-Sichtungen liegen die Preise mehr als doppelt so hoch wie 1997.
Collider überschlägt, dass etwas doppelt so viele Menschen Titanic gesehen haben wie - bisher - Avatar.

So oder so bleibt es interessant, wie lange sich Avatar noch an der Spitze der Kinocharts wird halten können. In den USA droht in dieser Woche mit When in Rome und Edge of Darkness (Auftrag Rache) keine große Konkurrenz. Die Woche drauf starten Wolfman und Valentinstag, da wird es dann spannend.

In Deutschland startet am Donnerstag Sherlock Holmes. Könnte der Film Chancen haben, Avatar wenigstens von der hiesigen Spitze zu verdrängen?

 Mehr zum Thema:

related_news
01.03.17

Avatar: Ubisoft kündigt Spiel in James Camerons Sci-Fi-Universum an

als Zusammenarbeit von Lightstorm und The-Division-Entwickler Massive
15.04.16

Avatar: James Cameron kündigt Teil 5 an

Teil 2 weiter für Ende 2018 geplant
22.01.16

Avatar 2 erneut verschoben, Star Wars: Episode 8 erst an Weihnachten

James Camerons Sci-Fi-Trilogie lässt weiter auf sich warten
14.01.15

Avatar 2, 3 & 4: Sci-Fi-Trilogie um ein Jahr verschoben

James Cameron kämpft mit den Drehbüchern
08.01.14

Extinction: Joe Johnston plant Sci-Fi-Thriller

Eine Invasion durch Außerirdische
comments
#1
SPMan
26.01.10 14:37
*schauder*
Wieder diese unsägliche Formulierung "aller Zeiten", die in solchen Fällen inhaltlich schlichtweg falsch ist, da "aller Zeiten" einen nicht veränderbaren Zustand impliziert.
"Titanic" hatte ja das "bis Dato" (was in diesem Fall eine inhaltlich korrekte Ausdrucksweise wäre) höchte Einspielgebnis, was seinerzeit auch mit "aller Zeiten" tituliert wurde.
Demnach hätte "Titanic" niemals in den Einspielergebnissen von einem anderen Film überflügelt werden dürfen.
Es ist wohl kleinkariert, aber ich hoffe, dass sich Damen und Herren Redakteure zukünftig mit solchen entgültig scheinenden superlativ Ausdrücken etwas zurückhalten werden, denn der neue "James Cameron" kommt bestimmt! ;o)

Zum Film: Inhaltlich gutes Mittelmaß, visuell TOP!
Eintritt mit 12€ (ja, ja: 3d!) grenzwertig!
Nach oben
#2
Flex
26.01.10 14:53
Es ist das höchste Einspielergebnis aller Zeiten. Seinerzeit hatte Titanic das höchste Einspielergebnis aller Zeiten.
Versteh das Problem nicht ganz.
Nach oben
#3
Jay92
26.01.10 15:50
Er meint wahrscheinlich, dass es sich anhört, als könne kein Film je an diese Zahl rankommen...
Habe allerdings auch kein Problem mit dem Titel.
Nach oben
#4
Chaingangsoldier
26.01.10 16:04
Es impliziert nur, dass das Einspielergebnis bis dato das Höchste aller Zeiten ist. Aller Zeiten ist relativ und momentan ist es nun einmal so. Deswegen verstehe ich das Problem nicht! Avatar hat das höchste Einspielergebnis aller Zeiten! Sehe nichts falsches an dem Satz. Nach oben
#5
Doc Lazy
26.01.10 18:02
Oh no, nicht schon wieder diese Diskussion. Das hatten wir doch alles schon. Back to topic, bitte. Nach oben
#6
Jay92
26.01.10 22:21
Denke auch der Titel "erfolgreichster Film aller Zeiten" ist mit vorsicht zu genießen, da (wie Flex ja schon sagte) Kinokarten heute teurer als vor 12 Jahren sind.
Außerdem sagt es ja noch lange nichts über die Qualität des Films aus. Soll nicht heißen, das Avatar nicht spitze war. Aber Titanic war besser!
Nach oben
#7
Chaingangsoldier
27.01.10 00:55
Naja, das Mysterium Titanic verschliesst sich mir noch immer. Erstens habe ich nie verstanden, warum sich Millionen Menschen einen Film anschauen, bei dem das Ende sowieso schon klar ist und zweitens war der Film mir eindeutig zu schnulzig!^^ Nach oben
#8
Nils vom Dach
27.01.10 10:20
"Aller Zeiten" würde bedeuten in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. SPMan hat da absolut recht, wenn man es genau nimmt würde die Formulierung ausschließen, das jemals wieder ein Film diese Marke knacken wird.

Aber es kapiert doch jeder was gemeint ist und man muss doch nicht wirklich drüber diskutieren, oder? "Aller Zeiten" hört sich einfach besser an als "bis Dato" und keiner wird denken, dass die moviegod.de Leute eine Zeitmaschine im Keller haben und das überprüfen konnten.

@topic: Ok, für Cameron ist es schon geil sich selbst vom Thron gestoßen zu haben, aber wirklich Aussagekräftig ist das natürlich nicht.
Nach oben
#9
Tico
30.01.10 22:57
Nun, die journalisitsche Sorgfalt mag es gebieten, in so einem Fall die Zeitmaschine anzuwerfen. Doch wie wir alle wissen, holt man sich damit einen Haufen Probleme ins Haus. Pragmatischer ist es, wenn sich der geneigte Leser am Datum der Meldung orientiert.

Zu Avatar: durch die ständigen Erfolgsmeldungen hat der Film nun sogar etwas zu bieten, womit er auch nach Verlassen des Kinosaals in Erinnerung bleibt ;-)
Nach oben
#10
Agent K
12.02.10 15:11
Kann mir einer der vielen "Deutschlehrer" mal belegen, warum der Begriff "aller Zeiten" neuerdings ständig reklamiert und in reduntanten Diskussionen auf die Zukunft erweitert wird? Mal abgesehen davon, das sich "aller Zeiten" im Kontext des Boxoffice schlichtweg "eingebürgert" hat und auch die Nörgler durchaus verstehen, was damit gemeint ist?
Im Gegensatz zu abgegrenzten Zeiträumen/Perioden/Epochen ("Der bekannteste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts", "Der erfolgreichste Film des Jahres", "Die reichste Stadt der Antike") kapselt "aller Zeiten" die komplette Chronologie aller definierten Zeitperioden bis zur GEGENWART(!) und ist damit eher dem Ausdruck "der Geschichte" ("Die blutigsten Kriege der Geschichte", "Die bedeutendsten Erfindungen der Geschichte") gleichzusetzen.
Nach oben
#11
Agent K
12.02.10 15:16
Und es assoziiert keinerlei fiktive Spekulationen in die Zukunft hinein - sie endet in der Gegenwart! Abstrakte Zukunftsprognosen ("der jüngste Tag", "das jüngste Gericht", "Armageddon", "Sanknimmerleinstag") definieren sich ausschließlich über den Zusatz "Ende" ("Das Ende aller Zeiten", "End of all Times") und bezeichnen keinen Zeitraum, sondern einen theoretischen Ur- bzw. Endzustand, in dem der Begriff "Zeit" gar keine Rolle mehr spielt... Nach oben
Um hier einen Kommentar abzugeben mußt Du eingeloggt sein.
Hier geht es zum Login (Loginformular am oberen Seitenanfang).

Noch keinen MovieGod Account?
Jetzt anmelden!

new_on_dvd
news

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO

Star Wars: Die Letzten Jedi

Ab 14.12.2017 im Kino


The X-Files: Neue Preview zur neuen Staffel
Wir brauchen Deine Hilfe, auch wenn wir Dir nicht vertrauen