Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
20.08.09 14:09

Yellow Submarine: Robert Zemeckis soll Remake inszenieren

Ein Beatles-Film ohne die Beatles

Robert Zemeckis (Der Polarexpress, Eine Weihnachtsgeschichte) steht in Verhandlungen mit Disney, um ein Remake von Yellow Submarine zu inszenieren, berichtet der Hollywood Reporter.

Wie alle Zemeckis-Films soll auch dieser per Performance Capture entstehen, sprich animiert, mit menschlicher Mimik. Und 3-D darf natürlich auch nicht fehlen.

Disney ist derzeit damit beschäftigt, die Rechte an der Musik zu sichern, darunter "Eleanor Rigby," "Lucy in the Sky With Diamonds," "When I’m Sixty-Four" and "With a Little Help From My Friends."

Das Original dreht sich um einen Soldaten, der gemeinsam mit den Beatles in einem gelben U-Boot nach Pepperland reist. Dort begegnen sie den ’Blue Meanies’, bösen Kreaturen, die Musik hassen.

In Realform tauchten die Beatles lediglich in einem Epilog auf, dennoch dürfte es interessant (und ggf. deprimierend) werden, wie der neue Film dahingehend aufgezogen wird.

 Mehr zum Thema:

related_news
15.03.11

Yellow Submarine: Robert Zemeckis' Remake abgesagt

Nach dem schlechten Start von Milo und Mars
18.11.10

The Wizard of Oz: Robert Zemeckis wird Remake nicht inszenieren

Regisseur gibt Entwarnung
17.11.10

The Wizard of Oz: Robert Zemeckis soll Remake inszenieren

alias Der Zauberer von Oz alias Das zauberhafte Land
23.10.09

Disney's Eine Weihnachtsgeschichte: Neue HD-Fotos in der Bildergalerie

Ab November im Kino
21.10.09

Disney's Eine Weihnachtsgeschichte: Featurette mit neuen Ausschnitten

Ab November im Kino
comments
#1
Eminence
20.08.09 15:22
Also abgesehen davon, dass mir der Sinn dieses Remakes (wie so vieler) nicht eingehen will, müsste erst mal ein Performance-Capture-Streifen produziert werden, der auch was taugt. Polarexpress und Beowulf waren kacke, nicht nur, aber auch wegen der Technik. Und kann dem Zemeckis eigentlich mal jemand flüstern, dass es keine Schande is, auch mal wieder Realfilme zu drehen? Er kanns doch... Nach oben
#2
Flex
20.08.09 15:29
Das wird wohl eines der großen Rätsel der Filmgeschichte bleiben, warum der sich so darauf versteift. Ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder Realfilm, den Zemeckis gemacht hat, besser ist als jeder seiner Motion-Capture-Filme. Nach oben
#3
Doc Lazy
20.08.09 15:39
Zemeckis hat kürzlich gesagt, daß er sich nur schwer vorstellen kann, JEMALS wieder einen Realfilm zu drehen. Er hat sich wohl zutiefst in die PC-Technik verliebt. Einen "gewissen" Fortschritt kann man nach Polarexpress und Beowulf auch nicht absprechen. Ihm ist jedoch bewußt, daß PC quasi noch in den Kinderschuhen steckt. Er ist aber auch neben PJ und Cameron einer derjenigen, die die Entwicklung verstärkt vorantreiben. Wohlgemerkt geht es aber eigentlich bei dem Ganzen nicht darum, wie es später auf der Leinwand aussieht (also die immer besser werdende CGI-Qualität), mehr, daß PC jedem Regisseur die Arbeit ähnlich erleichtert, wie z.B. die Einführung der digitalen Schnitttechnik/oder der Einsatz digitaler Aufnahmegeräte. Schneller, billiger, leichter zu kontrollieren. Nach oben
#4
Flex
20.08.09 15:46
Hm, der letzte Punkt fällt mir etwas schwer, zu glauben.
Schnittechnik, super, yo. Aber dass der seine Protagonisten mit toten Augen rumrennen lässt, weils billiger ist, mag mir nicht einleuchten.
Nach oben
#5
Doc Lazy
20.08.09 15:48
Moment, was du meinst, betrifft die Post-Production. Zemeckis redet von Vorteilen während der Dreharbeiten.

Die "toten Augen" sind etwas, daß Cameron wohl sowieso inzwischen verbessert hat. Nun müssen die "anderen" Trickfirmen nur nachziehen. Sicherlich auch ne Budgetfrage, nehme ich an.
Nach oben
#6
Flex
20.08.09 15:54
Ich meine Performance Capture.
Dass das irgendwann mal besser aussieht, mag sein. Ob das was nützt, wenn die Filme, die jetzt rauskommen, so aussehen wie sie nunmal aussehen, darüber kann man streiten ;-)
Nach oben
#7
Doc Lazy
20.08.09 16:10
Jo, wenn ich alleine an die Beowulf-Pferde denke *schüttel*. ;-)

Im Grunde sind es auch gar nicht die "toten Augen", es ist einfach unmöglich (bis jetzt), das menschliche Auge zu täuschen. Hast du ja zuletzt in deinem Avatar-Preview auch geschrieben. CGI-Figuren wirken einfach zu perfekt, um wirklich als real durchzugehen. Jedenfalls wenn es sich um etwas handelt, daß entfernt einem Menschen oder einem bekannten Tier ähneln soll. Transformers sind dagegen ja einfach. Gollum war nur deshalb so brilliant, weil die Animatoren (und Serkis nat.) so außergewöhnlich gut zusammen gearbeitet haben. Ein Glücksfall, nicht mehr.

Die Technik ist halt noch nicht soweit (und noch lange nicht so billig), daß jeder sie einsetzen kann.

Aber... (Moment noch)
Nach oben
#8
Doc Lazy
20.08.09 16:16
Aber das die Rechner hinterher aus der PC-Technik (nur halbwegs) glaubwürdige gerenderte Bilder erschaffen, ist nicht das, was Zemeckis damit meint, wenn er sagt, es erleichtert ihm die Arbeit am Set ;-)

Ich persönlich würde wetten, daß wir den ersten verstorbenen und durch digitale Technik wiederbelebten Hollywoodstar in einem Zemeckis-Film erleben werden. *g*
Nach oben
#9
Flex
20.08.09 16:32
Du, ich hab mit Zemeckis noch kein einziges Wort gewechselt, ich weiß nicht, was er womit gemeint hat.
Ich weiß nur, was mir gefällt und was nicht. Und Performance Capture gefällt mir halt nicht, und ich find´s außerordentlich schade, dass sich ein so fähiger Filmemacher an solchen Blödsinn verschwendet. Wie einfach die Arbeit am Set war, ist mir da relativ schnurz.
C´est tout.
Nach oben
#10
Doc Lazy
20.08.09 16:57
Wir müssen uns (leider) damit abfinden. Zumindest solange, bis die Illusion wirklich perfekt ist. Als Verschwendung würde ich Zemeckis Engagement daher nicht bezeichnen. So ist halt der Fortschritt, ob es uns gefällt oder nicht. In 10 bis 15 Jahren wird keiner noch ausgeklügelte Sets bauen, die nicht aus dem Rechner stammen. Gleiches gilt für "reale" Statisten, "echte" Requisiten und lebende Tiere. Wieso sollten die vor Schauspielern halt machen? Wenn die PC-Technik einmal perfekt ist, wird der Zuschauer den Unterschied nicht mehr bemerken. Meine Hoffung ist nur, daß die Allgemeinheit auch in Zukunft lieber Performances sehen will, die durch lebende Schauspieler entstanden sind, nicht durch einen Animationskünstler. Wird sich aber wohl nicht erfüllen. Ganz einfach weil´s billiger ist. :-( Nach oben
#11
Flex
20.08.09 17:17
Naja, wenn George Lucas und ich Recht behalten, ist´s mit den Megabudgets bis dahin eh vorbei, und 20 Mio. Dollar pro Hauptdarsteller gehören dann auch der Vergangenheit an, was wohl niemand außer denen betrauern wird.

Für Tiere, Hintergründe und Statisten, ok, das ist ja eigentlich eh schon so, das meine ich nicht. Mir geht´s um Menschen in Großaufnahme, und ich glaube nicht, dass sich sonderlich viele Leute von "Der neue Film mit den Gesichtsanimationen von Brad Pitt!" in die Kinos locken lassen.
Andererseits überschätze ich die Kinogänger trotz allem immer wieder. "Mit der Stimme von Miley Cyrus!" reicht ja heute offenbar auch.

So oder so, ich glaub nicht, dass Schauspieler künftig nur noch mit Tischtennisbällen im Gesicht spielen werden, egal was kommt.
Nach oben
#12
Doc Lazy
20.08.09 17:54
GL und du haben recht, soviel ist sicher. Nur wie lange es dauert, steht in den Sternen. Nehmen wir an "Avatar" wird ein Riesenhit, dann wird´s in den nächsten Jahren wohl noch einige Megabudgetfilme geben. Wenn nicht...

Allerdings glaube ich fest, daß es dem normalen Kinogänger leider völlig wurscht sein wird, ob die Hauptfigur "echt" spielt oder nur animiert ist, wenn er den Unterschied (irgendwann mal) gar nicht mehr erkennen kann.

Die Tischtennisbälle gehören (meine ich gelesen zu haben) bei der allerneuesten PC-Technik eh schon der Vergangenheit an. Und Kosten von 200 Millionen sind in 20 Jahren vielleicht nur noch 30-40. Was hätten 300, Cloverfield oder District19 1990 gekostet?

Interessante Zeiten...
Nach oben
Um hier einen Kommentar abzugeben mußt Du eingeloggt sein.
Hier geht es zum Login (Loginformular am oberen Seitenanfang).

Noch keinen MovieGod Account?
Jetzt anmelden!

new_on_dvd
news

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO