Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
26.05.09 14:56

Buffy the Vampire Slayer: Kino-Neustart ohne Joss Whedon geplant

Vertigo Entertainment und das Ehepaar Kuzui auf Autoren- und Studiosuche

The Hollywood Reporter meldet, dass es Buffy the Vampire Slayer zurück auf die Kinoleinwand schaffen könnte. Das Projekt hat zwar noch kein Studio gefunden, aber Roy Lee und Doug Davison von Vertigo Entertainment arbeiten mit Fran Rubel Kuzui, der Regisseurin des Originalfilms, und ihrem Ehemann Kaz Kuzui, an einem Remake bzw. Neustart.

Kuzui und ihre Firma Kuzui Enterprises ist nach wie vor die Rechteinhaberin, und das schon seit sie das Buffy-Drehbuch von Joss Whedon entdeckte und weiter daran arbeitete während ihr Ehemann die Finanzierung für den 1992 veröffentlichten 20th Century Fox Film (mit Kristy Swanson als Vampirjägerin und Luke Perry als Sidekick Pike) aufstellte. Später tat sie sich mit Gail Berman und Joss Whedon zusammen, um die überaus erfolgreiche TV-Serie mit Sarah Michelle Gellar zu realisieren.

Der neue Film wird keine Verbindung zur Serie aufweisen und auch keinen der populären Nebencharaktere wie z.B. Angel, Willow, Xander oder Spike beinhalten. Vertigo und Kuzui werden die Storyline also neu starten, ohne auf dem beliebten "Buffyverse" von Whedon herumzutrampeln. Eine der grundlegenden Ideen von Buffy erlaubt es Vertigo und Kuzui auch genau das zu tun: Jede Generation hat ihre eigene Vampirjägerin zum Schutz vor den Mächten der Finsternis.
Ziel ist es, aus dem Stoff einen düsteren Big-Budget-Film zu machen.

Derzeit ist man noch mit der Autorensuche beschäftigt, bevor man sich nach einem Studiopartner umsieht. Die Produzenten schließen eine Mitwirkung Whedons zwar nicht aus, haben aber diesbezüglich keinen Kontakt mit ihm aufgenommen.

 Mehr zum Thema:

related_news
13.06.13

Tomb Raider: Buffy-Autorin Marti Noxon übernimmt das Drehbuch

Die Abenteuer der jungen Lara Croft
23.11.10

Buffy the Vampire Slayer: Warner Bros. erwirbt Remake-Rechte

+ die Reaktion von Serien-Schöpfer Joss Whedon
13.11.09

Fright Night: Buffy- & Angel-Autorin Marti Nixon schreibt das Drehbuch

... zum Remake der Horrorkomödie Die rabenschwarze Nacht
comments
#1
Fox
26.05.09 15:27
1. Warum?
2. Düsterer Big Budget-Film, wirklich?
3. Warum?
Nach oben
#2
Eminence
26.05.09 15:36
Interessiert mich auch nüsse. Buffy, der Film war ja komplett scheiße. Buffy, die Serie wurde nur deshalb so erfolgreich (und meiner Ansicht nach gut), weil Whedon es, wie später auch bei Firefly (nur da viel zu kurz *hrmpf*), geschafft hat, tolle Charaktere zu etablieren und die über viele Staffeln hinweg mit viel Liebe weiterzuentwickeln.

Ich glaub man will damit nur auf den derzeit populären Vampir-Zug aufspringen, mehr nicht.
Nach oben
#3
SPMan
26.05.09 20:41
@Eminence:
Genau, da gehe ich mit.
Ich finde es eine selten blöde Idee.
Die gesamte Scooby Gang, mit Angel Charaktären, mit einer guten Story auf der Leinwand wieder zu sehen hätte mir allerdings sehr gefallen.
Nach oben
#4
tomsan
27.05.09 08:57
Wer soll denn bitte auf der Filmgurkenvorlage einen "düsteren Big-Budget-Film" produzieren wollen?

Der ganze Vampir-Zug ist abgefahren, wenn der Film auf den Markt kommt. Und das der Film die zahlreichen "Buffy-Serien"-Fans abfischen kann, glaube ich nicht....
Nach oben
Um hier einen Kommentar abzugeben mußt Du eingeloggt sein.
Hier geht es zum Login (Loginformular am oberen Seitenanfang).

Noch keinen MovieGod Account?
Jetzt anmelden!

new_on_dvd
news

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO

Star Wars: Die Letzten Jedi

Ab 14.12.2017 im Kino


The X-Files: Neue Preview zur neuen Staffel
Wir brauchen Deine Hilfe, auch wenn wir Dir nicht vertrauen