Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
03.07.08 16:15

Wanted-Comicbuchautor Mark Millar plant eigenen Superman-Film für 2011

Angeblich namhafter Regisseur und Produzent mit an Bord

Im Oktober 2007 hat der schottische Comicbuchautor Mark Millar (Wanted) gemeint, er werde Warner Bros. seine Vision von Superman präsentieren. Danach war Funkstille, bis er vor ein paar Tagen der Daily Record gegenüber bekanntgab, dass er mittlerweile einen Schritt weiter sei.

Demnach sei es schon immer sein größter Traum gewesen, einen Superman-Film zu machen. Schon als Kind wollte er Superman für das 21. Jahrhundert neu erfinden. Er plane dies schon sein ganzes Leben lang und nun habe er sowohl einen Regisseur als auch einen Produzenten dafür gefunden und 2011 könnte es soweit sein.

Darüber hinaus meinte er, dass die Marke "Superman" Gift sei, nachdem Bryan Singer mit seinem Superman Returns 200 Millionen Dollar verlor. Sie würden hoffen, 2011 einen Neustart einleiten zu können.

Leider könne er noch nicht sagen, wer der Regisseur sei, aber man werde es um Weihnachten herum offiziell machen.
In seinem Messageboard ergänzte er dann noch, dass es sich um einen sehr bekannten amerikanischen Action-Regisseur handle, der von seiner Liebe zu Superman erfuhr, auf ihn zukam und ihn fragte ob er sich nicht mit ihm und seinem Produzenten zusammentun wolle, um das Projekt möglichen Interessenten vorzustellen. Mittlerweile spreche man seit mehreren Wochen darüber und wenn man es wirklich schaffe, Millars Superman an den Mann zu bringen, werde es zu Weihnachten öffentlich gemacht. Der angesprochene Regisseur hab großen Einfluss bei Warner Bros., es heiße also "Daumen drücken."

Noch im März 2008 hat Bryan Singer verlautbart, dass er nach wie vor das Sequel zu Superman Returns vorantreibe und im April hat Thomas Tull von Legendary Pictures die Fortsetzung als einen Film bezeichnet, in dem man "Superman eher als einen zornigen Gott sehen werde."

Zwei Superman-Projekte? Oder entscheidet sich Warner für das vielversprechendere? Wir bleiben auf jeden Fall für euch dran.

 Mehr zum Thema:

related_news
03.07.14

Batman V Superman: Dawn Of Justice: 1. Foto von Superman

Warner Bros. lässt Henry Cavill im Regen stehen
02.05.14

Fantastic Voyage: David Goyer schreibt Sci-Fi-Remake für James Cameron

Die phantastischs Reise
28.04.14

Justice League: Zack Snyder übernimmt die Regie - Update

DC/Warners Superhelden-Ensemble
09.08.13

The Man From U.N.C.L.E.: Hugh Grant im Neuen von Guy Ritchie

neben Henry Cavill und Armie Hammer
05.08.13

Ryan Gosling, Josh Brolin im Rennen als neuer Batman

Richard Armitage & Matthew Goode ebenfalls unter den Kandidaten
comments
#1
ArneDias
03.07.08 17:39
2 Superman Filme? Und dann noch Justice League? Könnte was viel werden....
Als ich das las kam mir bei dem noch unbekannten Regisseur irgendwie sofort einen Namen in den Sinn: Michael Bay. Ein sehr bekannter Amerikanischer Action-Regisseur, der mit Bruckheimer auch sogleich einen Namenhaften Produzenten mitbringen würde. Wenn dies so wäre glaube ich das Brian Singer wenig chancen haben werde
Nach oben
#2
Mr Henry (Gast)
03.07.08 18:16
Als ich das gelesen hab, dachte ich auch sofort an
Michael Bay und Bruckheimer.
Nach oben
#3
Flex
03.07.08 18:59
Ich halt´s für Blödsinn. Die 200 Mio. $, die Superman Returns Verlust gemacht haben soll, entsprechen einfach nicht der Wahrheit, und das Getue um den mysteriösen Regisseur und den angeblichen Einfluss bei Warner Bros... Ich weiß nicht recht, aber wenn Singers zweiter Superman-Film gekippt würde, würde man es nicht zuerst im Forum von Mark Millar erfahren. Nach oben
#4
Madmartigan
03.07.08 19:05
ich bin mir sicher ( auch ohne hier Fakten zu haben ) das Superman Returns mit allen Einnahmequellen aus Zweitverwertung (Merchandise und DVD etc. ) ein gutes, wenn auch nicht überragendes Geschäft gewesen ist.
Singers Film war eine Perle für alle die die Christopher Reeve Streifen geliebt haben und vielleicht ein wenig ZU nostalgisch..
Ich bin sicher, das Singer ähnlich wie bei X2 ein fulminates Sequel auf die Beine stellen wird das wirklich ALLE zufrieden stellen wird.
Nach oben
#5
macdio
03.07.08 23:20
Sehe ich auch so. Singer hat ja mehrfach betont, dass die Fortsetzung sehr aktionreich werden wird. Superman Returns hat sich mit den Charakteren beschäftigt und The man of steel soll ein reiner Aktionfilm werden. Man sollte Singer Vertrauen, denn wie von Madmartigan erwähnt war X2 ja auch eine Steigerung zum ersten X-Men Film. Ausserdem war Brandon Routh ein würdiger Nachfolger von Reeve und ich möchte nicht schon wieder einen neuen Darsteller in der Rolle sehen! Nach oben
#6
cArLos4evEr
04.07.08 09:40
Kann mich nur anschließen, ich bin froh das Superman wie Batman hoffentlich konsequent fortgesetzt wird, ein umsturtz bring viel zu viel verwirrung bei normalen Kinogängern und Ärger bei den Fans. Nach oben
#7
Batman (Gast)
14.07.08 11:28
Ich hoffe imernoch das die Story von Doomsday und Supermans Tod als Vorlage genommen wird.
Wenn dem so währe würde ich ihn mir vieleicht im
Kino anschauen.
Nach oben
#8
Gonzo
29.10.08 22:08
Mark Millar plant eine eigene Superman-Trilogie: http://www.moviegod.de/ki...n-trilogie

...und wie soll sich das NICHT mit dem Bryan Singer-Superman überkreuz kommen?
Nach oben

Neuer Kommentar:

Name: (Gast)
Text:
Restbuchstaben

Code: Spamcode

new_on_dvd
news

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO

Star Wars: Die Letzten Jedi

Ab 14.12.2017 im Kino


The X-Files: Neue Preview zur neuen Staffel
Wir brauchen Deine Hilfe, auch wenn wir Dir nicht vertrauen