Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
09.04.02 19:07

Wird Star Trek

Nemesis der letzte Star Trek-Film? Rick Berman zu den Gerüchten

Rick Berman sprach mit dem offiziellen UK Star Trek-Magazin und erzählte, Star Trek: Nemesis werde, entgegen anderslautender Gerüchte, nicht der letzte Film.

"Ich bin überwältigt, wie toll das Material ist," sagte Berman. "Wir kriegen hier bemerkenswertes Zeug. Es sieht nach einem grossen Film aus. Und es wird der angsteinflössendste Film, den wir je gemacht haben. Es gibt ein paar Momente echten Terrors, die wir bisher in Star Trek noch nicht gesehen haben.

Wenn all unsere Schauspieler am Tag nach den Dreharbeiten von einem LKW überfahren würden, würde dieses als der letzte Film funktionieren? Yeah. Es ist definitiv kein Cliffhanger. Es gibt keine `Oh mein Gott, was wird wohl aus X oder Y´-Stimmung. Andererseits hat dieser Film auch keinesfalls ein Ende dass einem das Gefühl gibt, es könne nicht weitergehen... Es wird ein ausserordentlicher Film, und ich denke dass Paramount gerade deswegen noch einen machen wollen wird. Wir werden sehen."

 Mehr zum Thema:

related_news
04.10.07

Transformers 2: Drei Drehbuchautoren für die heißerwartete Fortsetzung

Alex Kurtzman, Roberto Orci und Ehren Kruger zücken die Stifte
13.11.06

Star Trek - Klingonen: Fan Collective: Unsere Kritik der DVD-Box

Die besten Klingonen-Folgen - Jetzt im Handel
10.11.06

Star Trek Fan Collective: Alle vier DVD-Boxen zu gewinnen!

Neues Gewinnspiel auf MovieGod.de
11.09.06

Star Trek - Time Travel: Fan Collective: Unsere Kritik der DVD-Box

Die besten Zeitreise-Folgen - Jetzt im Handel
05.09.06

Star Trek - Raumschiff Enterprise: Remasterte Serie erneut im US-TV

Kirk, Spock & Pille erstrahlen in neuem Glanz
comments
#1
Nukem
09.04.02 19:32
Hmmm, Berman`s Worte kommen mir teilweise doch sehr bekannt vor.
"Es wird ein großartiger Film, bla bla bla..." scheint mir eine Art Matrix-Syndrom zu sein. Wollen wir hoffen, daß er den Film nicht ganz in den Sand setzt! Aber zum Glück ist sein Einfluß bei diesem Film etwas begrenzt...
Nach oben
#2
Flex
10.04.02 00:48
Dein Wort in Roddenberrys Ohr. Nach oben
#3
Skar
10.04.02 02:05
Ja, das Thema mit dem Prä-Hype-Syndrom hatten wir ja schon. Die Matrix-Krankheit hat mittlerweile fast alle Big-Budget-Produktionen befallen.

Dabei sollte doch klar sein, dass damit nur Erwartungshaltungen geschaffen werden, die kaum ein Film einzuhalten / zu befriedigen vermag. Aber das ist denen wahrscheinlich wurscht, solange die Einspielergebnisse stimmen.
Nach oben
#4
Lizzy (Gast)
10.04.02 12:20
Ich habe bei diesem Streifen auch ganz schöne Bedenken. Zum Beispiel, dass sie sich zu sehr auf Ihrem Star Trek Bonus ausruhen. Das ist ja bei Teil 8 und 9 schon teilweise passiert.
Mein Favorit ist immer noch Teil 7 - Generations. Da war sowohl Story als auch Besetzung brilliant. Es war einfach "nur" ein Star Trek Movie - ohne irgendwelchen Hype vorher.
Bin seeehr gespannt auf Teil 10!
Lizzy
Nach oben
#5
Tico
10.04.02 13:48
Geschmackssache. Ich fand 7 war gurkig, First Contact fand ich ok, aber ich hab auch schon Leute gehört die 9 richtig gut fanden, obwohl der für mich nur mittelmäßiges Doppelfolgen-Niveau und eine Weiterfürhung der Selbstironie von First-Contact zu bieten hatte.
Aber wieso wurde Generations nicht gehyped? Das war doch damals die ganz große Sache, dieses Aufeinandertreffen der Generationen und die Abgabe des Staffel-Stabes an TNG...
Nach oben
#6
Skar
10.04.02 14:45
Also er wurde nicht in dem Ausmass gehyped, wie es zur Zeit überall der Fall ist, da hat Lizzy schon recht.

Ausserdem wollt ich sagen, ihr seid alle keine Treckies, denn obwohl ich nur Bruder eines Trekkies bin, ich fand bis auf den letzten ALLE höchst unterhaltsam.
Der letzte war mir ZU kurzweilig, da passt der Vergleich mit der Doppelfolge recht gut.
Nach oben
#7
Nukem
10.04.02 15:36
Klar wenn man zur Gemeinschaft der Trekkis gehört, dann sieht man sicherlich alles ein wenig anders und rosiger *g*.
Allerdings seit Roddenberry`s Tod ist es nicht mehr dasselbe Star Trek wie früher und wird es auch sicherlich nicht mehr sein.
Es ist halt die Frage von welchem Standpunkt aus man Star Trek betrachtet, die einen interessieren die Charaktere mehr, den anderen die Abenteuer, wieder anderen die Technik die hinter all dem steckt. Was mir aufgefallen ist, daß die neueren Serien sehr auf Konflikte setzen, um Spannung zu erzeugen. Wenn man sich hingegen mal TNG anschaut, gibt es zwar auch teilweise Konflikte, aber es wurden Themen behandelt, die wensentlich mehr Tiefe besaßen, als bei Voyager oder Enterprise (bisher). Die Charaktere, würd ich sagen, sind bei TNG auch ungeschlagen (besonders im Gegensatz zu Voyager), das verleiht den neuen Kinofilmen mit der TNG-Crew auf jeden Fall einen Pluspunkt. Allerdings, was ich sehr schade finde, daß die anderen Crewmitglieder oft zu kurz kommen. Deswegen haben bei mir die Kinofilme nicht den selben Stellenwert, als die Serien, was sie genau genommen auch gar nicht können.
Nichtsdestotrotz, werde ich in diesen Film gehen, egal was an Hype noch so entsteht und wie sehr Mr. Berman den Film versaut.
Es ist einfach Pflicht (besonders für Trekkis)!!! Schließlich geht der Captain auch immer mit seinem Schiff unter, hehe.
Nach oben
#8
Flex
10.04.02 17:24
Hear, hear!

Eines muss ich aber noch loswerden. Ich seh mich bestimmt nicht als allgemeiner Trekkie (VOY, iiih, DS9 iiih), sondern strickt als TNG-Treckie.
Und ich fand den letzten Film toll, gerade WEIL der wie eine Doppelfolge war. Die Doppelfolgen der Serie (Best of Both Worlds, Unification, Time´s Arrow, Chain of Command seien hier mal genannt) waren das beste, das das Star Trek Universum zu bieten hat. Deswegen ist für mich als Fan ein Film, der dieses Niveau erreicht, das Optimum.
First Contact hat versucht, mehr zu sein. Teilweise hat dies ja auch funktioniert, aber zu dem Preis, dass wieder einmal eine alteingesessene Wahrheit (die Borg als Kollektiv) dem Spannungsbogen geopfert wurde.
"Ich BIN das Kollektiv" hat für mich einen ähnlichen Stellenwert wie der zuerst schiessende Greedo.

Naja, und Generations fand ich auch nicht sooo...
Der hatte aber bei mir auch schon verloren als Weichbirne Shattner ausgerechnet dem besten Captain, den die Sternenflotte je hatte eine Predigt zu halten wagte ("Ich habe schon interstellare Beziehungen in den Ofen gekloppt als Du noch in die Windeln...")
Nach oben
#9
Lizzy (Gast)
16.04.02 18:15
Hey Flex,

das mit W. Shatner darfst Du nicht zu ernst nehmen, der war schon immer so. Ich fand das ziehmlich witzig und typisch Kirk:-)
Nach oben

Neuer Kommentar:

Name: (Gast)
Text:
Restbuchstaben

Code: Spamcode

new_on_dvd
news
11.12.17
13:18

The X-Files: Neue Preview zur neuen Staffel

Wir brauchen Deine Hilfe, auch wenn wir Dir nicht vertrauen
12:10

Marvel's Jessica Jones: Der Trailer zu Staffel 2

Deutsch und Englisch
10:46

Star Wars: Die Letzten Jedi: Ein Blick auf die Drehorte

Neue Featurette zu Episode 8
09:35

Ready Player One: Der Trailer zu Steven Spielbergs Verfilmung

2018 im Kino
08.12.17
12:03

Spieletrailer: Star Wars Battlefront 2

Die "The Last Jedi Season"-Season beginnt
10:35

Jurassic World 2: Fallen Kingdom: Der Trailer zu Jurassic Park 5

2018 im Kino
07.12.17
13:49

Jurassic World 2: Kurze Featurette führt hinter die Kulissen

2018 im Kino

DVD/HD
FORUM
10.12. 20:25, S.W.A.M.
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO

Burg Schreckenstein 2

Ab 07.12.2017 im Kino


Black Mirror: Der Trailer zu Staffel 4 ist da
Ab 29. Dezember bei Netflix
Black Mirror: Deutscher Trailer zur Episode "U.S.S. Callister"
Netflix' Mysteryserie erkundet fremde Galaxien