Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
20.10.07 08:01

Viennale-Tagebuch, Teil 1: Musikfilme

I'm Not There, Control, Lou Reed's Berlin - Vorfreude!

Einleitend eine herzliches Willkommen zum MovieGod Viennale-Tagebuch! An dieser Stelle, zu finden über alle MG Viennale-Seiten (unsere Technik-Götter machen das!), wird es die nächsten zwei Wochen mein kleines Viennale-Tagebuch geben, mit Berichten und Meinungen rund um das österreichische Filmfestival. Brandaktuell, versteht sich. Und wie könnte man dieses besser beginnen, als mit einem kleinen Ausblick auf das kommende Festival:

Mich persönlich freut das diesjährige Programm sehr! Allein weil die Viennale gleich zwei Filme über Musiker bringt, auf die ich mich seit Bekanntgabe der Produktion freue: Control von Anton Corbijn, über den Joy Division-Sänger Ian Curtis und I’m Not There von Todd Haynes, ein Biopic über Bob Dylan. Gerade I’m Not There, in dem gleich sechs Schauspieler die Rolle von Dylan übernehmen, darunter Christian Bale, Heath Ledger und Cate Blanchett, fasziniert mich ungemein. Pflichttermin! Nachdem zuletzt eher konventionellen Musiker-Biographien wie Ray oder Walk The Line sehr erfolgreich waren, scheint endlich ein Film zu kommen, der ein bisschen Abwechslung in das Genre bringt. Und erst recht nach dem überschwänglichen Lob in Venedig steigt die Vorfreude!

Und dann Control: Welches Thema könnte für das Langfilmdebüt von Anton Corbijn besser geeignet sein als Joy Division? Hatte der Meister der schwarzweißen Rockfotografie doch 1980 auch das Foto der Band aufgenommen, das der englische New Musical Express auf das Cover nahm. Dazu kommt Corbijns filmischer Ansatz: „Es wird ein Film. Es wird kein Rock-Film. (…) Es hat nichts mit dem Doors-Film oder solchen Sachen zu tun. Es ist ganz anders“, erklärte Corbijn dem deutschen Rolling Stone in deren August-Ausgabe 2007. Man darf also gespannt sein!
Überhaupt scheint die Popwelt Joy Division wieder zu entdecken, die Firma New Balance produziert sogar Schuhe, deren Sohle nach dem Muster des Covers der ersten Joy Division-Platte „Unkown Pleasures“ gestaltet wurde. Eine Neuauflage der CDs scheint da vorprogrammiert, wie auch bei Bob Dylan, von dem nun das x-te Best-Of veröffentlicht wurde – unter dem schlichten Namen „Dylan“, und mit über 50 Songs auf drei CDs. Nun denn, lasset den Hype beginnen!

Um dem musikalischen Ton der Viennale noch ein Highlight hinzu zu fügen, sei hier auch Lou Reed’s Berlin von Julian Schnabel erwähnt. Ein Film, von dem ich ehrlich gesagt gar nicht wusste, dass es ihn gibt, bis ich das Viennale-Programm vor mir liegen hatte. Lou Reed, aus dessen Solo-Zeit ich praktisch nur sein „Transformer“ Album kenne, begeistert mich seit meiner Entdeckung von Velvet Underground. Dass auf seinen einzigen Solo-Hit „Walk on the Wild Side“ ein ganzes, daran angelegtes Album folgte (eben jenes „Berlin“), und dass dies von der Rockpresse als „Sgt. Pepper of the Seventies“ angekündigt und dann völlig verrissen wurde, war mir dagegen komplett neu (man kann ja auch nicht alles wissen, ne!). Auf diese Doku über die Wiederaufführung nach über dreißig Jahren freu ich mich also wie ein keines Kind.
Aus rein musikalischer Sicht scheint dieses Viennale-Jahr wesentlich hochkarätiger als das letzte, wo lediglich eine lahmer Neil Young-Konzertfilm und die viel zu bemühte Leonard Cohen-Doku I’m Your Man auffallen konnten.

Eigentlich wollte ich in diesem ersten Eintrag ja über alle Filme berichten, auf die ich mich in diesem Jahr freue, doch irgendwie ging sich das nicht so ganz aus. Daher bleibt dies sozusagen als Vorfreude auf die musikalisch angelegten Highlights stehen. See you!
(cs)

 Links zum Artikel:


 Mehr zum Thema:

related_news
13.05.10

On the Road: Kirsten Dunst neben Kristen Stewart und Garrett Hedlund

Walter Salles' Verfilmung des Romans von Jack Kerouac
04.05.10

The American: Erster US-Trailer zum Thriller mit George Clooney

von Control-Regisseur Anton Corbijn
25.07.09

Three Little Words: Neues Regieprojekt für James Mangold

Kinoadaption der Memoiren von Ashley Rhodes-Courter
10.02.09

James Mangold inszeniert Justiz-Thriller nach einer wahren Begebenheit

Zwei Anwälte legen sich mit einer Ölfirma an
14.01.09

13: Emmanuelle Chriqui, Michael Shannon und Alex Skarsgard mit dabei

Und auch Ben Gazzara spielt im 13-Tzameti-Remake mit
comments
#1
Leisure Lorence
21.10.07 01:05
Yeah Yeah Yeah, Splatterdome!!!
Rock On!
Nach oben
#2
Eminence
21.10.07 09:29
Giftet mich, dass ich "I´m not there" verpasse, auf den bin ich wirklich wirklich gespannt, weil das Konzept Einzigartiges verspricht. Man hat ja auch schon gehört, dass Blancett unglaublich gut sein soll. "Control" sieht für mich ein wenig sehr sperrig aus... da bin ich schon auf deine Kritik gespannt. Nach oben
#3
vogel
21.10.07 15:29
Ich auch :-D Nach oben

Neuer Kommentar:

Name: (Gast)
Text:
Restbuchstaben

Code: Spamcode

new_on_dvd
news
13.12.17
13:40

Spieletrailer: Ghost Recon: Wildlands - Special Event "The Hunt"

Flüchte vor... dem Predator?
12.12.17
12:28

Tomb Raider: Das Poster zum Action-Reboot

Ab März im Kino
10:11

Black Panther: Neuer Trailer zum Marvel-Abenteuer

2018 im Kino
11.12.17
13:18

The X-Files: Neue Preview zur neuen Staffel

Wir brauchen Deine Hilfe, auch wenn wir Dir nicht vertrauen
12:10

Marvel's Jessica Jones: Der Trailer zu Staffel 2

Deutsch und Englisch
10:46

Star Wars: Die Letzten Jedi: Ein Blick auf die Drehorte

Neue Featurette zu Episode 8
09:35

Ready Player One: Der Trailer zu Steven Spielbergs Verfilmung

2018 im Kino

DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO