Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
13.06.07 12:05

The Long Kiss Goodnight 2: Samuel L. Jackson plant das Sequel

Fortsetzung von Tödliche Weihnachten ohne Geena Davis

Samuel L. Jackson (Snakes on a Plane, Black Snake Moan, 1408) hat MTV verraten, dass er ein Sequel zu The Long Kiss Goodnight (Tödliche Weihnachten) plane. Renny Harlin soll wieder Regie führen, Jackson ist derzeit auf der Suche nach geeigneten Drehbuchautoren.

Laut Jackson solle man nicht erwarten, Geena Davis wieder in der Rolle der Samatha Caine zu sehen, denn die Fortsetzung konzentriere sich auf deren Tochter Caitlin. Der mittlerweile erwachsene Spross der Profikillerin soll einige Tricks von ihrer Mutter gelernt haben, die mittlerweile getötet wurde. Der Film soll sich um die Suche nach den Verantwortlichen drehen.

Quelle: MTV

 Mehr zum Thema:

related_news
26.02.16

20,000 Leagues Under the Sea: James Mangold übernimmt die Regie

als Ersatz für David Fincher
16.09.13

Goosebumps: Jack Black in Verhandlungen für Gänsehaut

nach den Gruselromanen von R.L. Stine
09.02.12

The Tomb: Arnold Schwarzenegger neben Sylvester Stallone bestätigt

Neue Zusammenarbeit der Action-Ikonen
07.09.11

Monopoly: Neue Drehbuchautoren für die Brettspiel-Verfilmung

Produziert und inszeniert von Ridley Scott
05.09.11

Kite: David R. Ellis inszeniert Realfilm-Remake des Animes

Regisseur von Shark Night 3D
comments
#1
heikomd
13.06.07 12:47
das wär ja richtig krass, der 1 teil ist ja schon der hammer Nach oben
#2
Guru
13.06.07 12:48
Tja, warum nicht? Teil 1 gefiel mir sehr gut. Der Ansatz klingt plausibel und wenn das Drehbuch stimmt (und Renny Harlin Lust hat) kann es durchaus spaßig werden. Nach oben
#3
Eminence
13.06.07 12:51
Jau, ich fand den ersten auch ausnehmend unterhaltsam. Wenns Drehbuch passt - ich hät Lust auf ein Sequel. Nach oben
#4
Spas
13.06.07 14:54
Gun in the right pocket, key in the left one DaDadaDaDAM Nach oben
#5
hadesvonberg
14.06.07 08:28
Zumindest sollte man Geena Davis für eine Todessequenz verpflichten (das Geld kann sie sicher brauchen), denn ansonsten erweckt das Fehlen von Darstellern oft den Eindruck von Drehbuchnotnagelei (geiles Wort)! Nach oben
#6
Mister Pink
14.06.07 11:33
Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das Renny Harlin gerne seine Ex dabei haben möchte. ;-)

Ich weiß zwar nicht wie die beiden sich getrennt haben, aber meistens läuft das ja nicht unbedingt freundlich ab. ;-)

Hätte dann aber vielleicht auch seinen Reiz für Harlin sie in der ersten Szene toeten zu lassen... ;-)
Nach oben

Neuer Kommentar:

Name: (Gast)
Text:
Restbuchstaben

Code: Spamcode

new_on_dvd
news

DVD/HD
FORUM
10.12. 20:25, S.W.A.M.
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO

Burg Schreckenstein 2

Ab 07.12.2017 im Kino