Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
15.02.07 16:34

Hannibal Rising

Seite 2

Kritik:

größere AnsichtHannibal Rising

Doch bereits mit der Ankunft Hannibals bei seiner verwitweten Tante, die nebenbei auch noch recht schnell zum Love-Interest des Jünglings mutiert, verrannte man sich in uninspirierten Szenarien wie Schwertkampftrainingseinheiten und Nachhilfestunden in fernöstlicher Kriegerkastenphilosophie. Das Wiederauftauchen der Mörder von damals wirkt zudem reichlich konstruiert, die nachfolgende Vendetta wurde in allerlei Horrorfilmen von der Stange bereits besser umgesetzt. Darüber hinaus sorgt Gaspard Ulliel (Mathilde - Eine große Liebe) mit seiner vor allem im letzten Drittel heillos übertriebenen Mimik für unfreiwillig komische Momente und Gong Li (Miami Vice) begnügt sich ausschließlich mit besorgtem Dreinblicken. Rhys Ifans spielt den Hauptbösewicht Grutas mit Gusto, scheitert aber letztendlich an der allzu comichaften Zeichnung seines Filmcharakters.

An der handwerklich soliden Inszenierung von Peter Webber, der mit Das Mädchen mit dem Perlenohrring mehr als nur eine Talentprobe ablieferte, gibt es wenig auszusetzen. Doch auch er muss sich den widrigen Umständen beugen.

Fazit: Hannibal Rising ist nicht das erwartete Fiasko geworden, sehenswert macht ihn das aber noch lange nicht. Thomas Harris möge dem Kannibalen doch nun bitte den wohlverdienten Ruhestand gönnen.


Autor: Michael "Eminence" Reisner


Seiten
2 
>

content
movie_info
Das Flimplakat zu Hannibal Rising - Wie alles begann

Hannibal Rising - Wie alles begann

Thriller Frankreich, Großbritannien, USA, 2007

Kinostart: 15.02.2007


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
15.07. 09:17, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
09.07. 11:58, Lex 217
Broadchurch (ITV 2013-)
11.06. 13:52, Lex 217
Neueste DVD / Blu-ray Disc
KINO