Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
#1
Gonzo
15.02.07 20:42
Uff. Na da scheinen alle meine Erwartungen erfüllt. Werd mir dann "Hannibal Rising" wohl irgendwann im TV geben.

Lustig finde ich ja den Karriereweg von Regisseur Peter Webber. Zuerst "Das Mädchen mit dem Perlenohrring", dann "Hannibal Rising" und demnächst vermutlich das Remake zu "Barbarella".
Nach oben
#2
Marlowe
16.02.07 12:03
Was, nicht mal "unfreiwillig komisch"-schlecht? Einfach nur schlecht? Schade. Nach oben
#3
Xena (Gast)
17.02.07 00:10
Ich fand denn Film richtig gut. Hat meine Erwartungen übertroffen. Echt sehenswert. Ein bisschen Geschichte, sehr schöne Naturbilder sowie spannend und mit Handlung. Nach oben
#4
Kathrin (Gast)
17.02.07 19:26
Ich bin der festen Überzeugung,dass dieser film, der schlechteste hannibal-Film aller zeiten ist.Ich glaube, Thomas harris, hat sich nicht mehr die selbe Mühe gegeben, wie bei den anderen Büchern. Anthony ist natürlich auch ein wichtiger Faktor, der die Filme, diese grandiosen werke geprägt hat wie kein anderer, aber er ist leider zu alt. mein Fazit zum film: Es fehlt eine überzeugende handlung, die rafinesse und die Charakterfigur.Wo bleibt die Gänsehaut bei diesem Film? Wo ist die Spannung? Ich als expertin, muss schon sagen, dass dieser Film das mysthische an der Romanfigur Hannibal Lecter zerstört. Bin enttäuscht ohne Ende. Nach oben
#5
Ralle (Gast)
19.02.07 13:40
Kaum Handlung hatter der Film, der war einfach nur burtal und nichtmal das in angebrachter Art und Weise. Es war sinnlose Gewalt und nicht einmal rituelle Rache, sondern einfach nur plumpes Rache Gemetztel.
Bin maßlos enttäuscht von dem Film.
Nach oben
#6
Demme (Gast)
20.02.07 22:49
Keine Ahnung wie man rituelle Rache definiert, aber die Gewalt hatte bei weitem mehr Sinn als in allen anderen Teilen. Dort wurden nähmlich unschuldige Menschen umgebracht. Außerdem war es doch völlig klar dass das mystische Bild von Hanibal in diesem Film sein Ende findet. Die Handlung fand ich deutlich besser als in den letzen beiden Teilen. Red Dragon war von der Story nun wirklich ein reiner Abklatsch von Schweigen der Lämmer. Nach oben
#7
Flex
21.02.07 07:53
Nö, Roter Drache war eine Neuverfilmung von Manhunt. Der war vor Schweigen der Lämmer.

"Demme" wüsste sowas...
Nach oben
#8
VollkornbroT
22.02.07 19:40
ich find des für ein genie ehrlich gesagt zu simpel-ich mein der mann soll doch genial sein(werden-aber wie Wird man genial?) rache ist ein ziemlich primitives motiv und ich glaub nicht das sich da lange genug gedanken gemacht wurden- aber mal zum film-ulliel hat gut gespielt!

und viel an geschichte war nicht dran,die marodeure haben in ihrer boshaftigkeit die des weltkriegs übertroffen-näääh
Nach oben
#9
Fatale
24.02.07 10:00
Der Film ist echt mal ne riesige Enttäuschung! Hannibal Lecter, DEN Hannibal Lecter, als simplen, emotionsgeladenen Racheengel abzustufen, tut in der Seele weh! Nach oben
#10
321heinz (Gast)
24.02.07 17:06
Leider nicht selten bei Fortsetzungsfilmen: "Hannibal Rising" ist (auf hohem filmischen Niveau: Kameraführung usw.) dennoch LANGWEILIG und EINDIMENSIONAL (keinerlei spannende Wendungen oder auch nur angedeutete Szenen, deren Spannung sich im Kopf weiterspinnt) - dazu kommen zweitklassige Akteure und viel uninspiriertes Gemetzel. Zudem handwerkliche Drehbuch-Pannen (die Nummer mit der patenten Patentante etwa).
DER KINOBESUCHER wird entmündigt mitzudenken oder sich in vermeintliche Horrorszenen reinzuversetzen, der Blick zur beleuchteten Armbanduhr unwillkürlich.
Was wird wohl demnächst kommen? "Hannibal macht Urlaub" oder "Hannibals Großvater"? Wir dürfen gespannt sein............................
Nach oben
#11
Demme (Gast)
24.02.07 21:54
[spam gelöscht; siehe FAQ] Nach oben
#12
kathi666 (Gast)
18.03.07 09:54
also ehrlich gesagt, so schlecht wie der film hier gemacht wird war er keinesfalls. klar, über geschmack läst sich nicht streiten. aber für mich war hannibal wesentlich langweiliger als hannibal rising. und dass der jung hannibal nicht die coolness von dem alten hatte.hallo? jeder wird im alter ruhiger und auch abgebrühter. ich finde den film gut. er sollte ja kein zweites schweigen der lämmer sein sondern lediglich die geschichte erzählen, wie es dazu kam, dass er so wurde. ich würde mir auf jeden fall auch den nächsten anschauen, der wahrscheinlich nie kommen wird. Nach oben
#13
BySu (Gast)
17.02.08 03:31
Ich kann die übertrieben negative Bewertung einiger Leute hier auch nicht ganz nachvollziehen. Letztlich ist die Genialität dieses Psychopathen angeboren - der Auslöser für seine grauenhaften Taten ein Trauma aus der Kindheit. Klar, letztlich ausgelutschter Stoff, aber doch zumindest noch glaubhaft. Versucht man sich in seine Lage zu versetzen, so das denn überhaupt möglich ist, kann man ihn beinahe schon verstehen. Das Sequels nicht selten hohe Erwartungen nicht erfüllen können, das ist hinlänglich bekannt. Ich finde es hätte deutlich schlimmer sein können. Nach oben
#14
Annabell (Gast)
04.01.09 16:17
Ich finde es schon fast gemein, wie dieser Film heruntergemacht wird, nur weil ihn einige vielleicht ein zweimal gesehen haben.
Ich schreibe gerade eine Facharbeit darüber, weil ich ihn sehr interessant finde.
Niemand hat gesagt, dass er sein ganzes Leben lang aus Rache mordet, das ist lediglich sein erstes Tatmotiv - mehr nicht.
Der Film erfüllt seine Aufgabe voll und ganz:
er erzählt, warum Hannibal so geworden ist.
Was für ein erste Tatmotiv wird hier denn bitte erwartet? Er ist nicht älter als 18....
Das faszinierende an dem Film ist, dass man ziemlich lange auf seiner Seite steht, man kann seine Rachegefühle und seinen Schmerz verstehen.
(genau das ist es, was den Film ausmacht, man sollte doch verstehen, wie er nur so geworden sein kann)
Nach oben
#15
scholley007
25.08.16 00:39
Nachdem ich dem jahrelang erfolgreich aus dem Weg gegangen bin, nun heute auf "kabel 1" mal nicht ausgewichen. "Ein Filmlein liegt im Walde, ganz still und stumm. Es hat außer viel Andeutung kein Innerstes um." Mahlzeit - könnte man ob seiner Verhuschtheit ja bloß keine Veganer abzustoßen auch als Thomas Harris-Diät gereicht werden: hier drin ist nix aber auch gar nix, was dem späteren Psychologen mit kulinarisch absonderlichem Geschmack gerecht werden würde. Kann weiterhin in der Abteilung "unnütze Prequels" - gleich neben "Star Wars: Episode 1" - weiter abhängen. Irgendeine Form der Entwicklung wird da bis auf weiteres nicht stattfinden..... und so wird der wohl hoffentlich - nach den letzten Wiederholungen auf "kabel 1" - in seeliger Vergessenheit enden. Hochverdient. Nach oben
Um hier einen Kommentar abzugeben mußt Du eingeloggt sein.
Hier geht es zum Login (Loginformular am oberen Seitenanfang).

Noch keinen MovieGod Account?
Jetzt anmelden!

content
movie_info
Das Flimplakat zu Hannibal Rising - Wie alles begann

Hannibal Rising - Wie alles begann

Thriller Frankreich, Großbritannien, USA, 2007

Kinostart: 15.02.2007


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
23.04. 14:17, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
16.04. 11:43, S.W.A.M.
Wir trauern heute um ....
03.04. 09:52, Lord_Krachah
Auslöschung
19.03. 14:00, Marlowe
Der neue Chat-Thread
KINO