Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
29.11.06 22:04

Happy Feet

Seite 1

Kritik:

größere AnsichtHappy Feet

Pinguine aller Eisschollen, vereinigt euch! Der Adler als Wappentier politischer Bewegungen hat endgültig ausgesorgt. Seit Die Reise der Pinguine, Luc Jacquets Parabel des (Über-)Lebens, liegt es an weniger graziösen Vögeln, Denkansätze für eine bessere Weltordnung zu verbreiten.

Niedlich sind die Pinguine natürlich immer noch - besonders in Happy Feet, wo die kleinen Kerle singen, tanzen und lieb dreinschauen. Aber unter dem süßen Äußeren steckt eine bittere Wahrheit von Globalisierungswahn und religiöser Engstirnigkeit.
Vordergründig erzählt die CGI-Komödie eine moderne Dumbo-Variante: Jeder Pinguin muss das Lied in seinem Herzen entdecken, um die Liebe und seinen Platz in der Gesellschaft zu finden. Singen kann der Spätentwickler Mumble jedoch überhaupt nicht, dafür ist er ein Meister des Stepptanzes.
Wegen seiner Einzigartigkeit wird der Gene Kelly der Antarktis von den Pinguin-Ältesten zum Sündenbock für die Futterknappheit erklärt und verbannt. Um seine Unschuld zu beweisen und sein Volk zu retten, macht er sich auf die Suche nach den "Außerirdischen", die den Fischvorrat plündern.

größere AnsichtHappy Feet

Acht Jahre ist es her, seit George Miller mit Schweinchen Babe in der großen Stadt das Konzept des artigen "Family Entertainment" untergraben hat. Der kommerzielle Erfolg blieb aus, der Ausflug in die düsteren Ecken der Familienunterhaltung markierte seinen vorerst letzten Film.
Durch Happy Feet wiegt er nun erneut Spaß mit Trostlosigkeit und sozialkritischen Botschaften ab. Dabei die Balance zu halten, ist schwierig: Musik-Einlagen bringen Schwung in das Außenseiter-Abenteuer, werden aber stellenweise überstrapaziert. Die kinderfreundliche Komik beschränkt sich auf das Notwendigste - also für Erwachsene unerquickliche Späße, nämlich die Sprüche und Missgeschicke von Mumbles Freunden, Adeliepinguinen mit Latino-Gehabe.
Dieses Ungleichgewicht lässt sich aber soweit verschmerzen: Happy Feet erreicht in seiner ersten Hälfte allemal die Kurzweiligkeit von amüsanten, aber belanglosen CGI-Filmen wie Madagascar oder Über die Hecke.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Happy Feet

Happy Feet

Animation Australien, USA, 2006

Kinostart: 30.11.2006


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO