Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
30.10.06 02:06

Marie Antoinette

Seite 1

Kritik:

größere AnsichtMarie Antoinette

Aller guten Dinge sind drei, heißt es, jedoch stünde Sofia Coppolas dritter Film Marie Antoinette hiernach für eine der berühmten Ausnahmen, die die Regel bestätigen. Coppola machte es sich zur Aufgabe, das Leben der französischen Königin neu zu schreiben - aus ihrem Blickwinkel und im stilistischen Gewand zeitgenössischer Popkultur - und hat sich dabei gründlich verrechnet.

Als 14-jährige wird Maria Antonia, jüngste Tochter Maria Theresias und spätere Marie Antoinette, mit dem französischen Thronfolger Louis-Auguste verheiratet, um das politische Bündnis der beiden Reiche zu sichern. Gelangweilt von ihrem Ehegatten, der sich trotz aller weiblichen Bemühungen geschlagene sieben Jahre lang weigert die Ehe zu vollziehen um einen Thronfolger zu zeugen, flüchtet sich Marie Antoinette in das wilde und dekadente Partyleben von Versailles. Die Politik und das Volk interessieren sie nicht - bis selbiges mit den Mistgabeln vor der Haustür steht.

"Das ist lächerlich." - "Das, Madame, ist Versailles."

größere AnsichtMarie Antoinette

Der Film basiert auf der im Jahre 2002 erschienen Biographie Marie Antoinette: The Journey von Antonia Fraser, die die kontrovers diskutierte Königin in einem neuen Licht darstellte: als sympathische und lebenslustige Jugendliche, statt als rücksichtslose Regentin. Sie habe aus dem Mythos einen Menschen gemacht, hieß es.
Auf diesem Ansatz baut Sofia Coppola auf, und geht den Weg sogar noch ein ganzes Stück weiter: Sie zeichnet ein bonbonbuntes Portrait der späteren Königin von Frankreich, und zeigt sie als verwirrte Jugendliche, die resultierend aus der Zurückweisung ihres Gatten und den ständigen Lästereien am Hof in das ausschweifende Partyleben hineingleitet.
Als würden sich nicht schon genügend Mythen und Legenden um die Person Marie Antoinette ranken, fügt Sofia Coppola mit ihrer ganz persönlichen Variante noch eine hinzu. Dabei verzichtet sie auf jegliche politischen Vorkommnisse im Frankreich des späten 18. Jahrhunderts und konzentriert sich auf das Hofleben der Königin, welches sich ausschließlich um Mode, Frisuren und teure Partys drehte. Coppola stilisiert Marie Antoinette zur Paris Hilton von Versailles, die im Gegensatz zur Hotelerbin allerdings Besseres zu tun hätte, als permanent (sich selbst) zu feiern.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Marie Antoinette

Marie Antoinette

Historienfilm USA, 2006

Kinostart: 02.11.2006


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
10.12. 20:25, S.W.A.M.
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO