Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
04.10.06 17:20

Thumbsucker

Seite 1

Kritik:

größere AnsichtThumbsucker - Daumenlutscher

Independentfilme haben oft die Eigenart, eigenartig zu sein. So auch Mike Mills´ Thumbsucker, ein hochgradig besetzter Coming-of-Age-Film, der zwar primär die Geschichte eines 17jährigen erzählt, in Nebenhandlungen jedoch Figuren zeigt, die ebenso verwirrt und verunsichert nach dem gleichen suchen: Ihrem Leben.

Justin (Lou Pucci) kommt weder mit dem Schulalltag klar, noch mit zwischenmenschlichen Beziehungen, und wenn ihm alles zuviel wird, zieht er sich zurück und lutscht an seinem Daumen. Jedoch scheint sich alles zu ändern, als er beginnt, Medikamente gegen seine Konzentrationsschwäche zu nehmen: Schulisch befindet er sich nun auf dem aufsteigenden Ast, wird zum Aushängeschild des Debattierclubs und bewirbt sich schließlich für die Journalistenhochschule. Der Nachteil: Durch sein übersteigertes Selbstbewusstsein und ewige Besserwisserei wird er zur Plage für seine Mitmenschen. Daraufhin setzt er die Medikamente ab und sucht nach einem Ersatz für die wiedergekehrte Leerstelle in seinem Leben, die Daumenlutschen allein nicht füllen kann.

größere AnsichtThumbsucker - Daumenlutscher

Thumbsucker ist ein Film über die Flucht aus dem Alltag, die ewige Sinnsuche nachdenklicher Menschen und vor allem über die Ersatzhandlungen, die all die kleinen Niederlagen kompensieren sollen. Regisseur und Drehbuch-Adapteur Mike Mills beschränkt sich hierbei nicht nur auf den Protagonisten, sondern projiziert dieses Thema in abgewandelten Formen auf jeden seiner Charaktere: Justins Vater kämpft mit seiner verpassten Karriere als Footballprofi, seine Mutter erhofft sich Abwechslung durch die Bekanntschaft mit dem Fernsehstar Matt, der wiederum jede Droge einwirft, die er finden kann. Justins Zahnarzt sucht Antworten in Hippie-Psychologie und seine Freundin Rebecca experimentiert mit Sex und Drogen.
Egal in welcher Situation sich die Menschen befinden, sie alle leiden an dieser Welt, jedoch werden die Charaktere nicht auf Weltschmerz-Klischees oder platte Teenage-Frustration festgelegt. Wie ein guter Popsong befasst sich der Film weniger mit den Symptomen, sondern sucht zwischen den Zeilen nach Antworten.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Thumbsucker

Thumbsucker

Komödie USA, 2005

Kinostart: 05.10.2006


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO