Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
19.09.06 18:25

Ich, Du und der Andere

Seite 1

Kritik:

größere AnsichtIch, Du und der Andere

Als das frischgebackene Ehepaar Molly und Carl Peterson (Kate Hudson und Matt Dillon) von seiner Hochzeitsreise heimkehrt, stellen sie fest, dass Carls bester Freund und Trauzeuge, Randy Dupree (Owen Wilson), ein paar schlechte Tage hatte: Ohne Job und ohne Wohnung schläft er auf einer Bank in seiner Stammkneipe. Carl bietet ihm kurzerhand das heimische Sofa an, zum Leidwesen von Molly, die mit dem eher unsensiblen Freigeist nicht so recht warm wird. Als Dupree bei einer Sexorgie das Haus niederbrennt, regt sich auch in Carl erster Unmut.

Ich, Du und der Andere ist nach Trennung mit Hindernissen bereits die zweite prominent besetzte Komödie in kurzer Zeit, die ihren Reiz aus dramatischen Elementen beziehen soll - und versagt. Das Owen-Wilson-Vehikel verunglückt zwar nicht so spektakulär wie das seines Co-Hochzeits-Crashers Vince Vaughn, doch kann die Mischung aus lahmen Witzen und uninteressantem Drama ebenfalls nicht begeistern.

größere AnsichtIch, Du und der Andere

Fast scheint es, als sei das Drehbuch während eines Wochenend-Workshops entstanden - es besitzt so viel Originalität wie ein halb ausgefülltes Malbuch, und bietet weder Kohärenz noch Effektivität des durchschnittlichen Hollywood-Einheitsbreis. Die beiden Regisseure Anthony und Joe Russo, bekannt geworden mit dem ähnlich banalen Welcome to Collinwood, vermochten es ebenfalls nicht, der Geschichte eine feste Richtung zu geben. Beizeiten scheint es, man wolle man der Figur des Carl die Lektion erteilen, die Adam Sandler in Klick erfährt - die Familie ist wichtiger als der Job - dann lässt man ihn wieder beim Versuch, seine Prioritäten zu ändern, vor die Wand fahren, und das Spiel beginnt von neuem. Auch der Weg, den Molly einschlägt, ist nicht immer eindeutig gezeichnet, so dass Carls Zweifel berechtigter scheinen als es von den Machern vermutlich vorgesehen war. Michael Douglas gibt etwa 85 Minuten lang den eindimensionalen Bösewicht, um dann im letzten Moment eine Läuterung zu erfahren, die ebenso unglaubwürdig wie halbgar abläuft.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Ich, Du und der Andere

Ich, Du und der Andere

Komödie USA, 2006

Kinostart: 21.09.2006


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO