Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
13.08.06 20:53

Monster House

Seite 1

Kritik:

größere AnsichtMonster House
Zum "in die Tonne kloppen"

Der zwölfjährige D.J. (Mitchell Musso) ist ein ganz normaler, angehender Teenager, der auf Basketball, Süßigkeiten und schön langsam auch auf Mädchen steht. Alles andere als normal verhält sich jedoch sein Nachbar, der ewig grantige Mr. Nebbercracker (Steve Buscemi). Sobald jemand dessen perfekt gepflegten Rasen betritt, bricht sprichwörtlich die Hölle los: Nebbercracker tobt wie von Sinnen und das Grundstück verschluckt von Dreirädern über Haustiere alles, was es unerlaubterweise berührt.
Am Tag vor Halloween spitzt sich die Lage weiter zu: Als D.J. mit seinem besten Freund Ketchup (Sam Lerner) auf der Straße spielt und ihr Basketball vom furchterregenden Haus gegenüber verschluckt wird, beschließen die beiden, dass mit dem Unfug nun endlich Schluss sein muss. Zusammen mit ihrer neugewonnen Freundin Jenny (Spencer Locke), die beinahe ebenfalls ein Opfer des gefrässigen Bauwerks geworden wäre, machen sie sich zu einer gefährlichen Expedition ins Innere des Monsterhauses auf. Der exzentrische Pizzabäcker und Videospielgott Skull (Jon Heder) hat dem dynamischen Trio nämlich anvertraut, dass Gebäude von menschlichen Seelen besessen sein können und wenn man es schaffe, diese zu retten, hätte auch der Spuk ein Ende. Doch gestaltet sich das Unternehmen wesentlich schwieriger als zunächst erwartet.

größere AnsichtMonster House
"Das Fenster zum Hof" lässt grüßen

Der Polarexpress von Robert Zemeckis brachte neben moralinsaurem Inhalt im Jahre 2004 auch eine aufgefrischte Version der Motion-Capture-Tricktechnik auf die Leinwand, welche atemberaubend dynamische, fotorealistische Animationen zur Folge hatte. Und auch Monster House mit seinen ausführenden Produzenten Zemeckis und Steven Spielberg setzt auf dieses revolutionäre Verfahren und punktet mit sagenhafter Optik, welche die letzten Arbeiten von Dreamworks und Disney ziemlich alt aussehen lässt. Doch erst dem Drehbuchautorentrio Dan Harmon, Rob Schrab und Pamela Pettler ist es mit ihrer einfallsreichen Geschichte und ihren liebenswerten Figuren zu verdanken, dass der Animationsspaß wirklich sehenswert ist.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Monster House

Monster House

Animation USA, 2006

Kinostart: 24.08.2006

FSK: Ab 6 Jahren

weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO