Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
17.07.06 03:22

Undertow

Seite 1

Kritik: Teil 3 von Flex´ David-Gordon-Green-Special.

größere AnsichtUndertow

Der dritte und letzte Film, den ich Euch in meinem Special über David Gordon Green vorstellen möchte, markiert einen Wendepunkt in der Karriere des Ausnahme-Filmemachers. Neben etwas aufwändigeren Drehorten und bekannteren Darstellern weist Undertow etwas auf, das auch Kevin Smith erst in seinen dritten Film integrierte: Einen Plot.

Nach dem Tod seiner Frau zog der introvertierte John Munn an den Arsch der Welt (dieser liegt irgendwo in Georgia), um anderen Menschen aus dem Weg gehen zu können. Während sein jüngerer Sohn Tim die Isolation genießt, fühlt der ältere Chris sich eingesperrt und reagiert entsprechend rebellisch.
Just nachdem der entnervte John den Teenager mal wieder bei der Polizei abgeholt hat, taucht sein Bruder Deel auf, frisch aus dem Gefängnis. Zunächst sieht es so aus, als suche Deel die Wiedervereinigung mit seiner Familie, doch es dauert nicht lange, bis sich dunklere Motive den Weg ans Tageslicht bahnen.

größere AnsichtUndertow

Technisch gesehen handelt es sich um einen geradlinigen Thriller, doch Green und sein Kameramann Tim Orr opfern ihre visuelle und emotionale Vision zu keiner Zeit irgendwelchen Genrekonzeptionen. Auch Undertow spielt in einem praktisch zeitlosen Setting, in dem ein Fernseher, über dessen Mattscheibe vermutlich schon John F. Kennedys Ermordung flimmerte, eines der moderneren Elemente darstellt.
Durch das gewohnt entspannte Erzähltempo entsteht weniger pulstreibende Spannung als vielmehr ein anhaltendes Gefühl der Unruhe, das den Zuschauer in die Geschichte einsaugt, ohne sich auf billige Schockmomente zu stützen. Was Green sich allerdings erlaubt, sind einige Experimente mit Bild und Ton, von kleinen Jump-Cuts, die man beim ersten Anschauen kaum wahrnimmt, bis hin zu Ton-Spielereien, die vor allem einigen Blenden einen urigen Humor verleihen.

größere AnsichtUndertow

Die bekannten Gesichter der Darsteller tun der Glaubwürdigkeit der Geschichte keinerlei Abbruch. Jamie Bell lässt als Chris die markanten Rollen, die er in Billy Elliot oder Dear Wendy spielte, erfolgreich hinter sich. Wüsste man es nicht besser, könnte man glauben, Green habe tief im Süden der USA ein unbekanntes Wunderkind entdeckt. Dermot Mulroney versteckt für die Rolle des John sein gutes Aussehen hinter einem dreckigen Bart und einer undurchdringlichen Depressivität, und auch Josh Lucas, derzeit mit Poseidon im Kino, weiß zu überraschen. Genießerisch spielt er den habgierigen Sadisten Deel, der sein Ziel mit einer hasserfüllten Ruhe verfolgt, die jedoch immer wieder in blinde Wut umschlägt. Die Gier, die das Gold in ihm weckt, gewinnt mythische Ausmaße, hält jedoch auch einer nüchternen Betrachtung der Charaktermechanik stand.

Seiten
<
1 

content
movie_info
assignments

DVD/HD
FORUM
10.12. 20:25, S.W.A.M.
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO