Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
02.07.06 17:31

Ultraviolet

Seite 2

Kritik:

größere AnsichtUltraviolet

Es scheint, als ob die Gebrüder Wachowski dem guten Kurt ein bisschen Taschengeld zur Verfügung gestellt hätten, um ein kleines Matrix-Spinoff zu drehen. Doch wer will so etwas noch sehen? Die Menge an Filmen, die von Matrix klauen, ist schon unüberschaubar groß, da braucht es schon etwas mehr als Milla Jovovich in engen Klamotten. An diesem sozusagen schmalbrüstigen Konzept scheiterte bereits Aeon Flux, in dem Charlize Theron etwas eleganter durch sinnfreie Bilder hüpfte.
Dass die Geschichte hanebüchen, das Drehbuch lausig konstruiert und eine Dialogzeile hirnerweichender als die nächste ist, muss nicht störend auffallen. Wer sich einen solchen Film ansieht, der will Action sehen. Schnelle, gut gemachte und schick in Szene gesetzte Action.
Nun, das zu betonende Attribut lautet in diesem Fall "schnell", denn oft sind die Kämpfe vorbei, bevor sie richtig angefangen haben. So manches Mal

größere AnsichtUltraviolet

wird vollständig abgeblendet sobald es los geht, einige Male darf Violet zumindest wild mit ihrem Schwert fuchteln, bevor ihr Dutzend Gegner sich entschließt, tot umzufallen. Die Zahl der ausführlich gezeigten Kämpfe ist enttäuschend gering. Zudem wurde auch hier so konfus inszeniert, dass zwar darüber hinweggetäuscht werden kann, dass es nichts Neues zu sehen gibt, es aber auch hartgesottenen Fans von bunter Trivialaction schwer fallen wird, sich für diesen Kuddelmuddel zu begeistern.

Auch der Rest des Films schafft es, unter der niedrig angelegten Messlatte von Aeon Flux einen souveränen Limbo durch zu tanzen. Die Videospieloptik liegt in etwa auf dem Niveau der Animatics großer Studioproduktionen, also den animierten Storyboards, an Hand derer später der richtige Film gedreht wird. Das Ganze wurde dann durch einen Unschärfefilter gejagt, und voilà: Fertig ist die neueste und völlig aseptische Zukunftsvision. Dieses in mehrfachem Sinne schwache Bild versuchte Wimmer durch Kameraspielereien zu übertünchen, die dann leider ebenso schwachsinnig gerieten wie die Kampfszenen, so dass der Film auf zwei sehr wackeligen Beinen steht.

Seiten
2 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Ultraviolet

Ultraviolet

Science Fiction USA, 2006

Kinostart: 06.07.2006

FSK: Ab 12 Jahren

weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
17.10. 22:37, scholley007
Broadchurch (ITV 2013-)
16.09. 11:31, ani999
Your favorite chemistry
10.09. 23:54, Cropsy
Neueste DVD / Blu-ray Disc
18.08. 08:56, dasy9ehj12
Stussy-斯圖西品牌介紹!
KINO

Der König der Löwen

Ab 18.07.2019 im Kino


Dune: Der offizielle Trailer ist da
Denis Villeneuves Sci-Fi-Verfilmung