Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
17.05.06 15:54

The Da Vinci Code - Sakrileg

Seite 1

Kritik:

größere AnsichtThe Da Vinci Code - Sakrileg
"Tag, ich bin der Langdon Robert"

Der an der renommierten Harvard Universität lehrende Symbologe Robert Langdon (Tom Hanks) wird während eines beruflichen Aufenthalts in Paris in den Louvre gerufen. Der dortige Museumsdirektor Jacques Sauniere (Jean-Pierre Marielle) wurde ermordet in seiner Wirkungsstätte aufgefunden, die Körperhaltung seiner Leiche entspricht der des "Vitruvischen Mannes" von Leonardo Da Vinci und auch sonst findet sich eine Vielzahl an mysteriösen Hinweisen am Schauplatz des Verbrechens.
Die neben dem missmutigen Capitaine Bezu Fache (Jean Reno) am Tatort verweilende Polizei-Kryptografin Sophie Neveu (Audrey Tautou), verrät dem verblüfften Langdon, dass er nur deshalb hinzugezogen wurde, da er selbst der Hauptverdächtige in diesem Mordfall sei. Gemeinsam schaffen sie es, die Polizei zu überlisten und sich den geheimnisvollen Botschaften in verschiedenen Kunstwerken Leonardo Da Vincis zu widmen, auf deren Spur sie Sauniere gebracht hat. Die anschließende Flucht aus dem Louvre ist der Beginn einer wahnwitzigen Schnitzeljagd quer durch Europa, deren erstaunliche Erkenntnisse die Kirchengeschichte in einem völlig anderen Licht erscheinen lassen und Millionen Menschen die Augen öffnen würden...

größere AnsichtThe Da Vinci Code - Sakrileg
"Oh Mann, jetzt fällt mir auch noch die Uhr ins Loch."

Dan Browns Sakrileg gehört mit ca. 50 Millionen Exemplaren zu den bestverkauften Romanen aller Zeiten. Sein leicht lesbarer, spannender Schreibstil und vor allem seine kontroversen – für die römisch katholische Kirche sogar blasphemischen – historischen Theorien, brachten sowohl dem Buch als auch dem Film weltweite Publicity. Wie viel Wahrheit nun in Browns Geschichte steckt, sollen die Historiker und Verschwörungstheoretiker dieser Welt klären. Kino- aber auch Buchfans interessiert vielmehr die filmische Umsetzung durch den Oscar-geadelten Regisseur Ron Howard und dessen Erfolgsteam hinter A Beautiful Mind, Produzent Brian Grazer und Drehbuchautor Akiva Goldsman. Die Inszenierung geriet weitgehend seelenlos, glatt und ohne erkennbare Handschrift.
Das unrhythmische Herunterspulen der handlungsimmanenten Schlüsselstellen lässt trotz einer Vielzahl an überraschenden Wendungen nur selten echte Spannung aufkommen. Die fehlende Ambition, eine eigenständige filmische Identität abseits vom bloßen Reproduzieren der literarischen Vorlage zu kreieren, schlägt sich am deutlichsten in den geschwätzigen und zumeist schlicht langweiligen Lehrminuten nieder. Die große Stärke des Buches ist es, historische Geschehnisse so kompakt, anschaulich und spannend zu vermitteln, dass sich auch der geschichtlich wenig interessierte Teil der Leserschaft gut unterhalten und ausreichend informiert zugleich fühlt.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu The Da Vinci Code - Sakrileg

The Da Vinci Code - Sakrileg

Thriller USA, 2006

Kinostart: 18.05.2006

FSK: Ab 12 Jahren

weitere Infos zum Film
assignments

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO