Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
13.05.06 09:00

X-Men 3: Der Letzte Widerstand

Seite 1

Kritik:

größere AnsichtX-Men 3
Schöner Tag zum Angeln.

Nach den dramatischen Ereignissen in X-Men 2, wo sich die Telepathin Jean Grey opferte, um ihre Freunde und Mitstreiter zu retten, scheint erst einmal Ruhe in die fortwährende Auseinandersetzung zwischen Menschheit und Mutantenschaft eingekehrt zu sein. Doch die Bekanntmachung eines Heilmittels gegen die Mutationen, welches aus den Fähigkeiten eines besonders begabten Mutanten resultiert, lässt die Erde in ihren Grundfesten erschüttern. Mutanten können sich nun erstmals entscheiden, ob sie weiterhin mit ihren Kräften leben möchten und gebrandmarkt ein Dasein am Rande der Gesellschaft fristen, oder ob sie auf selbige verzichten, um dadurch Akzeptanz und Integration zu erfahren.
Eric Lehnsherr alias Magneto, von den Nazis des Glaubens an die Menschheit beraubt und als Herr des Magnetismus über schier unbegrenzte Macht verfügend, befürchtet, dass das Heilmittel als Waffe gegen seine Art eingesetzt werden könnte. Infolgedessen schart er eine Armee aus folgsamen Mutanten um sich, um die entscheidende Schlacht zu schlagen und den Kampf der Rassen endgültig für sich und die Seinigen zu entscheiden. Charles Xavier alias Professor X, der an ein friedliches Miteinander aller Lebewesen glaubt, stellt sich mit seinen X-Men Magneto in den Weg. Doch den entscheidenden Faktor markiert eine Mutantin, die mächtiger ist, als alles bisher Dagewesene…

größere AnsichtX-Men 3
"Und um 11 seid Ihr wieder zu Hause."

Kaum jemand, speziell die Comicfans unter den Kinogängern, konnten sich der Faszination der ersten beiden X-Men-Filme entziehen. Diese zeigten auf beeindruckende und zugleich überaus unterhaltsame Weise, dass Comicverfilmungen mehr sein können als bloße Special Effects-Orgien mit eindimensionalen Figuren und hanebüchenen Geschichten. Bryan Singer, Regisseur der bisherigen Teile, bewies zudem ein außergewöhnliches Gespür für starke Charaktere, führte diese grandios in eine geradlinig erzählte, wenngleich intelligente und vielschichtige Handlung ein und konnte darüber hinaus auch mit der Inszenierung von fesselnden Actionsequenzen glänzen.
Kein Wunder also, dass ein Aufschrei durch die stetig gewachsene Fanbasis ging, als bekannt wurde, dass der Ausnahmeregisseur sich von Warner Bros. und deren Superman Returns-Projekt hatte ködern lassen und durch Brett Ratner ersetzt werden würde. Die wenigsten trauten dem bislang mit soliden, aber keineswegs berauschenden Arbeiten wie Rush Hour und Rush Hour 2 sowie Roter Drache auf sich aufmerksam machenden Handwerker zu, die übergroßen Fußstapfen seines Vorgängers ausfüllen zu können. Und das Endergebnis zeigt, dass die Skepsis berechtigt war… und auch doch wieder nicht!

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu X-Men: Der letzte Widerstand

X-Men: Der letzte Widerstand

Comicverfilmung USA, 2006

Kinostart: 25.05.2006

FSK: Ab 12 Jahren

weitere Infos zum Film
assignments

DVD/HD
FORUM
KINO