Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
19.04.06 03:28

16 Blocks

Seite 1

Kritik:

größere Ansicht16 Blocks

Richard Donner, der Action-Spezialist, meldet sich zurück. Unvergessen durch seine Mega erfolgreiche Lethal Weapon-Reihe kommt nun nach dem schwachen Timeline leider ein weiterer Flop in die Kinos, zumindest den amerikanischen Einspielergebnissen nach. Mit Alt-Action-Meister Bruce Willis sollte eigentlich eine gute Platzierung in den Charts erreicht werden, aber das Publikum in den USA nahm den Film einfach nicht an. Dies mag sicherlich an den spärlich eingesetzten Bum-Bum-Effekten, aber auch dem ein oder anderen logischen Mangel liegen.

Willis, der wieder einmal in seine Paraderolle des problembehafteten Cops schlüpft, gibt eine routinierte Performance, ohne jedoch herausragende Akzente zu setzen. Wie schon in Hostage hat er längst nicht mehr den gestählten Body wie noch in frühen Zeiten. Alles hängt ein bisschen, der Kopf ist ohnehin kahl und nun auch noch ein absolut unerotischer Schnauzbart, so dass das weibliches Publikum so gut wie gar nicht mehr angesprochen wird. Dies entspricht aber auch seiner Rolle, die zudem spätestens nach fünf Filmminuten klar ist. Willis als Jack Mosley, trinkt sich langsam zu Grunde, in der Hoffnung den Frust des Polizeialltags herunterspülen zu können. Auf dem Weg nach Hause erhält er noch einen scheinbar einfachen Auftrag, eine routinemäßige Gefangenenüberführung die in 15 Minuten erledigt sein sollte. Der

größere Ansicht16 Blocks

Kleinkriminelle Eddie Bunker, gespielt von Mos Def, soll um 10 Uhr vor einem Untersuchungsausschuss aussagen und muss aus seiner Zelle zum Gerichtsgebäude gebracht werden – das ist 16 Häuserblocks entfernt. Unentwegt plappert dieser von der Chance einer besseren Zukunft und treibt sowohl Jack als auch den Zuschauer langsam in den Wahnsinn. Doch plötzlich tauchen zwei Killer auf, die ihnen nach dem Leben trachten. Geistesgegenwärtig kann Mosley Attentäter Nummer eins ausschalten und gemeinsam mit Eddie dem zweiten Verfolger entfliehen.
Als jedoch die Verstärkung eintrifft, stellt sich schnell heraus, dass eine Verschwörung im Gange ist. Jack Mosley wird vor die Wahl gestellt: entweder den ihm anvertrauten Häftling zu opfern, da genau dieser gegen mehrere Cops des Morddezernates aussagen soll, oder aber seinen Job ausführen. Mit dieser moralischen Situation konfrontiert, entscheidet er sich für zweitere Variante und das Rennen um Zeit und Leben beginnt. Erstaunlicherweise kommt die körperliche Rekonvaleszenz dann auch wie von selbst daher, damit, so der Regisseur will, das Actionspektakel beginnen kann.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu 16 Blocks

16 Blocks

Actionfilm USA, 2006

Kinostart: 20.04.2006


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO