Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
04.04.06 19:09

Good Night, And Good Luck

Seite 1

Kritik: Wisconsin, 1953.

größere AnsichtGood Night, and Good Luck
Schwarz-Weiß ist die Haselnuss, schwarz-weiß bin auch ich

Edward R. Murrow (David Strathairn) ist Moderator der dokumentarischen Nachrichtensendung "See It Now" auf CBS. Auf der Suche nach Themen für die nächste Sendung stoßen er und sein Produzent Fred Friendly (George Clooney) auf die Geschichte eines Soldaten, der der Air Force verwiesen wurde weil er angeblich ein Sicherheitsrisiko darstelle. Murrow, Friendly und ihre Redaktion vermuten hinter dem Rauswurf die Politik von US-Senator Joe McCarthy, der auf seiner paranoiden Kommunistenjagd immer wieder eigenmächtig vermeintliche Kommunisten im Staatsapparat und in öffentlichen Einrichtungen ihrer Posten enthebt.

Murrow und Friendly greifen die Geschichte auf und sprechen die Methoden McCarthys an. Dieser reagiert umgehend, und Murrow gerät ins Visier des Senators. Es beginnt ein TV-Fernduell zwischen beiden Parteien, bei dem Murrow zwar die besseren Argumente hat, McCarthy allerdings am längeren Hebel sitzt…


Nach dem bereits überaus respektablen Confessions of a Dangerous Mind erzählt George Clooneys zweite Regiearbeit nun vom Widerstand einer Reihe Journalisten gegen die groteske Kommunistenjagd Joe McCarthys Mitte der 50er Jahre.

größere AnsichtGood Night, and Good Luck
Three Angry Men

Clooney inszeniert dabei seine US- und Fernseh-Geschichtsstunde auf quasidokumentarische Weise. Eine wirkliche Einleitung existiert nicht, erklärende und expositorische Passagen fließen erst im Laufe des Films ein. Die Kamera springt unmittelbar ins Geschehen, greift sich Ausschnitte raus, fährt durch den Raum und dokumentiert diskutierende und sich ins Wort fallende Menschen - Clooneys Inszenierung wirkt nicht inszeniert, was im Laufe des Films durch den zahlreichen Einsatz von Archivmaterial zusätzlich unterstrichen wird. Immer wieder werden mit wundervoller Jazzmusik unterlegte, ruhige Zwischensequenzen eingestreut, die für einen entspannten und ausgewogenen Erzählrhythmus sorgen und in Verbindung mit der Schwarz/Weiß-Optik und dem zum visuellen Stilmittel erhobenen Zigarettenrauch eine äußerst sehenswerte stilistische Einheit entstehen lassen.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Good Night, and Good Luck

Good Night, and Good Luck

Drama USA, 2005

Kinostart: 06.04.2006

FSK: Keine Beschränkung

weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO

Burg Schreckenstein 2

Ab 07.12.2017 im Kino


The X-Files: Neue Preview zur neuen Staffel
Wir brauchen Deine Hilfe, auch wenn wir Dir nicht vertrauen