Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
13.03.06 18:53

V wie Vendetta

Seite 1

Kritik: In einem fiktiven Großbritannien der nahen Zukunft herrscht ein totalitäres Regime unter der Führung von Adam Sutler (John Hurt), der einem gleichgeschalteten 6-Mann-Kabinett, bestehend aus Vertretern von Kirche, Militär, Polizei und Medien vorsteht. Im Untergrund kämpft ein maskierter Mann namens "V" (Hugo Weaving) gegen dieses System.
Eines Abends rettet er die junge Angestellte Evey (Natalie Portman) vor den Behörden, die sie nach Sperrstunde auf den Straßen Londons gefasst und bedroht haben.

Nach dem Vorbild von Guy Fawkes und dessen Verschwörergruppe, die am 5. November 1605 den britischen König James I. und seine Familie töten und das Parlament in Luft sprengen wollten, verfolgt V Jahrhunderte später ein ähnliches Ziel: Tod dem unmenschlichen Regime, Freiheit für das Volk.


”Das Volk sollte sich nicht vor seiner Regierung fürchten. Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.“

James McTeigues V wie Vendetta basiert auf einer Graphic Novel von Alan Moore und David Lloyd und wurde von den Wachowski-Brüdern für die Leinwand adaptiert. Der Film portraitiert ein fiktives Regime, das sein historisches Vorbild vor allem im Nationalsozialismus findet. "Strengh through unity, unity through faith." steht auf Plakaten überall in der Stadt - Glauben an das System, Glauben an den "Kanzler" Adam Sutler, der einst vom Volk gewählt wurde und die Bevölkerung aus einer schweren Krise führte. Parallelen zu Nazi-Deutschland sind beabsichtigt, zusätzlich verschärft wird das Bild durch unsere heutige Gegenwart, die ein neues Maß der Instrumentalisierung der Medien zur subtilen Propaganda bietet.
Thematisch nah an 1984 oder Brave New World funktioniert V wie Vendetta vor allem aufgrund dieser Realitätsnähe: Was in Kurt Wimmers Equilibrium eine düstere, aber verfremdete Zukunftsvision war, wirkt in V wie Vendetta erschreckend real. Keine weit entferntes, post-apokalyptisches Endzeitszenario, sondern der ganz normale Alltag des beginnenden 21. Jahrhunderts. Unbemerkt von der Öffentlichkeit werden alle anders denkenden und -fühlenden Menschen von der Regierung kaltblütig beseitigt.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu V wie Vendetta

V wie Vendetta

Comicverfilmung USA, Deutschland, 2006

Kinostart: 16.03.2006


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO