Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
21.02.06 03:47

Elementarteilchen

Seite 1

Kritik: Berlin 2005. Michael (Christian Ulmen) und Bruno (Moritz Bleibtreu), Halbbrüder und Söhne einer Hippie-Mutter (Nina Hoss), die sich mehr um ihre eigene Jugend als um das Erwachsenwerden ihrer Kinder kümmert, stehen vor dem Trümmerhaufen ihres Lebens.
Michael, ein erfolgreicher und hyperintelligenter Molekularbiologe ohne Privatleben, hat gerade seinen Forscherjob gekündigt, um sich den wirklich großen Fragen zu widmen. Bruno, Deutschlehrer mit zwielichtiger Leidenschaft, ist langsam "zu alt zum Wichsen". Und während in seiner ohnehin brüchigen Ehe tote Hose herrscht, sucht er seinen unstillbaren Trieb bei seinen Schülerinnen zu befriedigen. Freilich mit mäßigem Erfolg.
Zufälle sinds, die den beiden beziehungsgestörten Enddreißigern noch eine Chance geben: Michael trifft seine Sandkastenfreundin Annabell (Franka Potente) wieder, Bruno hingegen auf einem nudistischen Esoterik-Camp die geistesverwandte Christiane (Martina Gedeck), zu der er sich tatsächlich mehr als nur körperlich zugeneigt fühlt – das Glück wäre perfekt, wäre dies nicht ein Houllebecq…

Michel Houllebecq, Jahrgang 1958, veröffentlichte seinen Roman Elementarteilchen 1998, im Grunde genommen kaum mehr als die in bittere Handlungsstränge geflochtene philosophische Abhandlung eines depressiven Misanthrophen. Zum Skandalroman und zwangsläufig Bestseller wurde sie aber nicht mit ihrer umfassenden Kritik an der Bedeutung von Sex - der immer mehr zum Gradmesser menschlichen Erfolgs und Glücks werde - sondern wegen der drastischen Darstellung kalter, gefühlloser Erotik. Schnell erkor das Feuilleton den geheimnistuerischen Autor zum Sprecher der "Single-Generation", die unter der zwanghaften körperlichen Befreiung der 68er-Eltern, durch falsch verstandene freizügige oder einfach vernachlässigte Erziehung litt und leidet. Überraschend stimmte Houllebecq drei Jahre später einer Verfilmung seines Manifests zu – Regie führen sollte Oskar Roehler, der seit Die Unberührbare als einer der hoffnungsvollsten jungen deutschen Filmemachern gilt, was er zuletzt mit Agnes und seine Brüder bestätigen konnte.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Elementarteilchen

Elementarteilchen

Drama Deutschland, 2005

Kinostart: 23.02.2006


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO