Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
04.02.06 16:56

Saw 2

Seite 1

Kritik: Jigsaw (Tobin Bell), der findige Folterspezialist aus dem letztjährigen Horrorerfolg Saw, hat sich ein neues mörderisches Spiel ausgedacht. Eine schrecklich verunstaltete Leiche bringt Detective Eric Matthews (Donnie Wahlberg) schnell auf die Spur des Psychopathen. Doch als der Polizist Jigsaw stellt, wird schnell klar, dass die überraschend einfache Ergreifung nur ein Teil des perfiden Plans des schwerkranken Sadisten ist: Gemeinsam mit sieben anderen Personen hält er Matthews´ Sohn Daniel in einem zur Todesfalle umfunktionierten Gebäude fest. Die Gefangenen haben nur zwei Stunden Zeit, um die im Haus versteckten Hinweise zu entschlüsseln und so ihr Leben zu retten, bevor das bereits freigesetzte Nervengas sie endgültig tötet. Dem verzweifelten Vater bleibt nichts anderes übrig, als auf bereitgestellten Videomonitoren zu beobachten, wie sein Sohn mit allen Mitteln ums nackte Überleben kämpft. Oder besteht doch eine Möglichkeit, aus Jigsaw herauszupressen, wo sich der verfluchte Tatort befindet?

Der erste Teil von Saw war in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Nicht nur der finanzielle Erfolg des Low Budget-Streifens, der mehr als das Hundertfache seiner Produktionskosten einspielte, war eine faustdicke Überraschung. Mit der rasanten Inszenierung von James Wan, einem geschickt aufgebauten Plot und einer ausgewogenen Mischung aus Brutalität und Spannung, bediente man eine große Fanbasis an Thriller- und Horrorfans. Vor allem die verblüffende Auflösung erwischte den Großteil des Publikums eiskalt und steigerte die Vorfreude auf die logische Fortsetzung ungemein.

Konzeptionell hält sich das Sequel recht nahe am Vorgänger: Jigsaw legt hinterlistige Fallen, seine Gegner tappen in selbige.
Unterschiede finden sich zum einen im gesteigerten Ekelanteil, zum anderen im erweiterten soziologischen Experiment der Marke Cube. Waren in Saw nur zwei Personen in einem Raum eingeschlossen, sind es jetzt ganze acht in einem kompletten Gebäude. Die zwielichtigen Charaktere, deren unbedingter Überlebensdrang, das ständige Rätselraten und die sich langsam steigernde Paranoia erzeugen – verbunden mit der bewährten Kameraarbeit von David A. Armstrong – durchaus gekonnt eine bösartig-beklemmende Atmosphäre.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Saw 2

Saw 2

Horrorfilm USA, 2005

Kinostart: 09.02.2006

FSK: Ab 18 Jahren

weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO