Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
26.01.06 09:00

Mädchen am Sonntag

Seite 1

Kritik: Laut Pressetext bekommt der Zuschauer mit Mädchen am Sonntag folgendes geboten:
RP Kahls dokumentarischer Filmessay portraitiert vier junge deutsche Schauspielerinnen: Laura Tonke, Nicolette Krebitz, Katharina Schüttler und Inga Birkenfeld. Sie sind Vertreterinnen einer neuen jungen Darstellerriege, die versuchen, ihre Leidenschaft und Liebe zum Film zu verwirklichen. Ihre Eigenständigkeit, ihre Besonderheit und ihre Lust unabhängig und sie selbst zu bleiben, macht sie so interessant über ihren Beruf hinaus. Eine filmische Reise, die versucht, den Schauspielerinnen nahe zu kommen, sie zu beschreiben und zu beobachten und trotzdem das Unbeschreibbare, das Besondere der vier zu bewahren und darzustellen. Ihr Glück, ihre Ängste, ihre Ziele, ihr Warten auf die perfekte Rolle – die Dinge des Lebens.

Das klingt ja fürs erste gar nicht so uninteressant. Von einem Portrait kann hier aber wirklich nicht die Rede sein. Viel mehr ist es eine sehr reduzierte Selbstdarstellung, eine Offenlegung der Ängste bezüglich Zukunft und gegenwärtiger Situation, komprimiert auf 20 Minuten für eine jede. Zumeist sinnieren die Mädels über ihren Werdegang, die Unsicherheit die sie im Leben verspüren und das alles im Rahmen eines inszenierten Spazierganges, wahlweise auch schon mal in der Badewanne. Fast möchte man schon Mitleid mit ihnen bekommen, wissen sie doch nicht, wann das nächste Engagement kommt oder ob sie überhaupt was taugen in ihrem Job. Bewunderung hingegen, mag sich daraus nicht so recht ergeben.

Auch in Hinsicht auf die filmische Umsetzung bleiben keineswegs nachhaltige Bilder hängen. Stilistisch bewegt sich Regisseur Rolf Peter Kahl wahrlich im Low Budget Bereich. Mit Mädchen am Sonntag setzt er hier konsequent sein "99 Euro-films"-Projekt fort. Dem zu Grunde liegt, ähnlich wie beim Dogma, eine herstellungstechnische Konzeption, die digitale Aufnahme mit Videokamera. Zudem wurde das Projekt innerhalb sehr kurzer Zeit realisiert, wie man unschwer bemerkt, um möglichst authentisch zu wirken. Genauer gesagt vertraut der Filmemacher nach eigener Aussage der "ursprünglichen Kraft" und der "Magie des Kinos".

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Mädchen am Sonntag

Mädchen am Sonntag

Dokumentarfilm Deutschland, 2006

Kinostart: 26.01.2006


weitere Infos zum Film
assignments

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO