Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
13.12.05 08:53

King Kong

Seite 1

Kritik: Gleich vorweg: King Kong bietet die humorvollsten, anrührendsten und aufregendsten drei Stunden, die man dieses Jahr im Kino verbringen kann. Warum ich das Fazit bei meiner Kritik vorziehe? Auch, wenn ich da sicher Spannungspotential vergebe: Bei einem Film, der mit soviel kindlicher Begeisterung gemacht wurde, ist klarerweise ebenso die ungeduldige Vorfreude bei der Mehrheit des Publikums entsprechend groß. Zu Recht – wie ich noch mal bekräftigen will.
Jedem, der nach diesem Einstieg noch nicht vor lauter aufsteigenden Glücksgefühlen zum nächsten Kino gehetzt ist, will ich nun gerne einen ausgefeilteren Einblick in die Re-Imagination des Kino-Mythos King Kong geben.

Regisseur Peter Jackson hat dankenswerterweise nicht die trashige Moderne gesucht, wie es im ersten King Kong-Remake 1976 passierte. Stilsicher bedient er sich der Retro-Stimmung klassischer Abenteuer-Literatur und geht damit den Weg eines zweifachen Eskapismus. Sein Boden der Tatsachen ist immerhin die ferne Depressions-Zeit der 30er Jahre, aus der das Publikum in eine prähistorisch-wilde Inselwelt voller bedrohlicher Eingeborener und unzähliger menschenfeindlicher Kreaturen entführt wird.
Doppelbödig, also voller Falltüren, ist diese Realitätsflucht noch dazu: Nicht umsonst liest der Schiffsjunge Jimmy (Jamie Bell) als unheilvolle Vorausdeutung in Joseph Conrads Herz der Finsternis. Dies ist aber nur eines der neu implementierten Details, mit denen die reichlich bekannte King Kong-Geschichte weitergedacht und ausgeschmückt wird.
Mit "Film im Film"-Pointen kann ein erwachsen-manischer Jack Black als Regisseur Carl Denham punkten. Kyle Chandler, bekannt aus der Serie Allein gegen die Zukunft, geht gleichzeitig mit viel Freude am Klischee in der Rolle des eitlen Helden-Darstellers Bruce Baxter auf. Der überraschend ausgedehnte erste Akt, also die Schiffsreise nach Skull Island, wird so durch augenzwinkernde Anspielungen, aber auch Seitenhiebe auf Chauvinismus und Rassismus des 1933er-King Kong, für all jene vor Langeweile gerettet, die das Original kennen.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu King Kong

King Kong

Abenteuer USA / Neuseeland, 2005

Kinostart: 14.12.2005


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO