Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
11.12.05 16:28

Wo die Liebe hinfällt...

Seite 1

Kritik: Sarah Huttinger (Jennifer Aniston) befindet sich in einer waschechten Lebenskrise. Während sich ihr Verlobter Jeff (Mark Ruffalo) auf ein gemeinsames Leben freut, schiebt sie beim Gedanken ans Heiraten Panik. Mit der Karriere klappt es auch nicht so recht und selbst ihrer Familie fühlt sie sich nicht zugehörig.

Bei der Hochzeit ihrer Schwester (Mena Suvari) erfährt sie von ihrer Großmutter Catherine (Shirley Maclaine), dass es Sarahs verstorbener Mutter vor 30 Jahren ähnlich ging und sie nur wenige Tage vor der Trauung mit einem anderen ausriss. Doch damit nicht genug, der Mann mit dem sie floh hatte zuvor ein Verhältnis mit Catherine.
Sarah wird klar: ihre Famile war das Vorbild für die Familie Robinson, die im Buch und anschließendem Film Die Reifeprüfung für Aufsehen sorgte.

Sarah tut es ihrer Mutter nach und läuft davon, auf der Suche nach dem Mann, der vielleicht ihr wahrer Vater sein könnte.

Die Nachricht, Warner Bros. werde einen Nachfolgefilm zur Reifeprüfung produzieren, löste in den Reihen der Filmliebhaber ungläubiges Kopfschütteln aus. Im Zuge der derzeitigen Remake-Welle schien es allzu unwahrscheinlich, dass ein Studio einen Klassiker aufgreifen und respektvoll behandeln würde.
Doch die Inhaltsangabe gibt bereits eine leichte Entwarnung. Auch wenn es sich im Großen und Ganzen um eine Fortsetzung der Geschichte handelt, distanzierten sich die Macher von der Idee, es mit dem Original aufzunehmen, indem sie es zum Thema machten.

Das klappt auch eine Weile recht gut. Sarahs Entdeckungsreise in die dunklen Geheimnisse ihrer Familie geriet spritzig und einfallsreich bis zu dem Punkt, an dem Sarah auf ihren vermuteten Vater Beau Burroughs trifft, gespielt von Kevin Costner.
Hier nimmt der Film eine Wendung, die nicht nur Die Reifeprüfung sondern die gesamte Motivation der Figur Sarah mit einem Schlag unter den Tisch kehrt.
Was übrig bleibt, ist eine schwachbrüstige romantische Komödie, deren Protagonistin sich zwischen zwei Alternativen entscheiden muss, die filmimmanent beide verlockend sein mögen, von der man ihr aber eigentlich keine so recht wünschen mag.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Wo die Liebe hinfällt

Wo die Liebe hinfällt

Komödie USA, 2005

Kinostart: 22.12.2005


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO