Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
10.12.05 16:39

Alles ist erleuchtet

Seite 1

Kritik: Liev Schreiber, bekannt für seine Darstellung psychopathischer Antagonisten in Scream oder jüngst Der Manchurian Kandidat, wählte für sein Drehbuch- und Regiedebut keinen leichten Stoff aus. Jonathan Safran Foers Roman Alles ist erleuchtet spannt einen Bogen über mehr als 200 Jahre sowie zahlreiche Charaktere und machte vor allem durch seine kreative Verstümmelung der englischen Sprache auf sich aufmerksam. Schreiber beschränkte seine filmische Umsetzung des komplexen Stoffes auf die Gegenwart, wo der New Yorker Jonathan Safran Foer (Elijah Wood) in der Ukraine nach einer Frau sucht, die seinem Großvater im Zweiten Weltkrieg das Leben rettete.

Seine Reiseführer sind der Mittzwanziger Alex (Eugene Hutz, Sänger der Punk-Band Gogol Bordello) und dessen Großvater Alex (Boris Leskin). Alex Junior verehrt die amerikanische Popkultur, allem voran Michael Jackson, und kann eigener Aussage nach tanzen wie John Travolta. Alex Senior ist Anti-Semit, weswegen Alex Junior ihn bei der gebrochenen Synchronübersetzung immer wieder decken muss.

Oberflächlich betrachtet mag Jonathan der Held der Geschichte sein, doch der Film gehört eindeutig Alex und Alex. Während Woods Figur vor allem durch seine augenscheinliche Emotionsarmut sowie eine chronische Sammelmanie besticht, bringen Hutz und Leskin Energie und, wenn auch im Falle des Seniors eher agressive, Lebensfreude in die Geschichte. Dieser Zusammenprall schafft vor allem in der ersten Hälfte des Films eine abgedreht-humorvolle Stimmung. Alex Juniors Sprach-Akrobatik und die amerikanische Betrachtung der rustikalen Ukraine, in der offenbar noch nie jemand den Begriff "Vegetarier" gehört hat, führen zu einigen schon slapstickhaften Episoden.
Je weiter die Reise fortschreitet, desto besinnlicher und ruhiger wird der Grundton der Erzählung. Matthew Libatiques Kamera fing schöne Landschaftsaufnahmen der Tschechei ein, wo der Film gedreht wurde. Schreiber unterlegte diese mit ukrainischer Musik, die die skurrile Stimmung effektvoll unterstreicht.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Alles ist erleuchtet

Alles ist erleuchtet

Spielfilm USA, 2005

Kinostart: 15.12.2005


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO