Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
#1
Agent K
09.12.05 18:08
Bisher war ich ja echt unschlüssig, aber die Kritik macht wirklich Lust auf den Film. Ob ich den rechtzeitigen Abgang mit der "Pilgrim Line" aber hinkriege, wage ich doch zu bezweifeln...:) Nach oben
#2
Lara
12.12.05 14:45
Genau das war mein erster Gedanke: ein ausgelutschtes Thema und nochmal drübergefahren. Die Kritik gibt aber Hoffnung. Und ein Versuch ist der Abgang mit der Pilgrim Line auf alle Fälle wert. Werd mir auf jeden Fall eine Fahrkarte reservieren. Nach oben
#3
Eminence
12.12.05 14:47
Ich muß auch sagen, daß ich jetzt doch Lust auf den Film hab. Hab gestern schon mit Frau beschlossen, dass wir uns den ansehen. ;-) Nach oben
#4
Ehjott
22.12.05 12:13
Mmmmh, was soll ich sagen? Ein typisch amerikanischer "Wir kommen an Weihnachten alle zusammen und sind Familie"-Film. So weit gut gemacht.
Die witzigste Szene hat der Film, als einmal gar nichts gesagt wird (Ambulance ...).
Die hintergründigste, weil von mehreren Seiten zu sehende Szene, liefert Sarah Jessica Parker in einer political correctness Tischszene.
Mein Punkt ist, dass der Film ganz ok ist, aber für uns nicht voll funktioniert. Für den -durchsichtigen- Rollentausch braucht es keinen Weihnachtsfilm. Thomas Bezucha gleitet manchmal minutenlang am Abgrund, um dann dem Film doch den Absturz in absolute Seichtheit zu ersparen. Und es gibt hin und wieder etwas zu lachen.
Nichts zu lachen hatte ich persönlich bei der schauspielerischen Leistung von Sarah Jessica Parker. Ich finde, hier gab es nichts neues zu entdecken. Alle Gesten, alle Moves, jede Miene - alles schon gesehen (das Los der langen Serie?).
Nein! Der Trailer zu dem nächsten Film Failure to Launch zeigt tatsächlich eine neue, weil richtig schauspielernde SJP.
Aber ich will nicht zu hart mit ihr in´s Gericht gehen. Schließlich kann auch das Spiel von Diane Keaton eine gewisse Wiederholung nicht verleugnen. Vielleicht lag´s am Regisseur?
Nach oben
#5
Jax (Gast)
04.01.06 10:07
Das war wohl nichts, der Film war insgesamt langweilig inszeniert! Bin fast eingeschlafen und die Lacher waren äuerst begrenzt!

Note: 5
Nach oben
#6
Georg (Gast)
05.01.06 11:05
Ist das nun eine Komödie oder eine Schnulze? Gibt es eigentlich die Genres "überflüssig" oder "totaler Quatsch"?

NUR ANSCHAUEN WENN MAN ZU VIEL GELD UND ZEIT HAT!
Nach oben
#7
Spas
11.01.06 14:26
*gähn* Nach oben
#8
Flex
30.01.06 04:12
Für Comments gibt es diese Einordnungen definitiv. Nach oben
#9
lady lue
09.09.06 19:18
warum müssen eigentlich ständig alle männer über ein happy end nölen??? das nervt! ich fand den film echt schön und auch überraschend, weil ich nach dem trailer was flacheres erwartet hatte. aber zu weihnachten war er sehr gelungen und "kuschelig" also mädels anschauen!!! Nach oben
#10
jeno (Gast)
19.04.12 00:06
leute tut euch den film nicht an.
der war so langweilig, der hatte nicht mal ein höhepunkt.
17 mio sollen dür den film ausgegeben worden sein was für eine verschwendung,
Nach oben
Um hier einen Kommentar abzugeben mußt Du eingeloggt sein.
Hier geht es zum Login (Loginformular am oberen Seitenanfang).

Noch keinen MovieGod Account?
Jetzt anmelden!

content
movie_info
Das Flimplakat zu Die Familie Stone ‑ Verloben verboten!

Die Familie Stone ‑ Verloben verboten!

Komödie USA, 2005

Kinostart: 15.12.2005


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
KINO