Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
19.11.05 04:17

Der Exorzismus von Emily Rose

Seite 1

Kritik: Erin Bruner (Laura Linney) ist eine aufstrebende Prozessanwältin, die in einer großen Kanzlei kurz vor dem Sprung zur Partnerschaft steht. Zumindest wird ihr diese Anstellung versprochen, sollte sie den unter Mordverdacht stehenden katholischen Priester Richard Moore (Tom Wilkinson) vor dem Gefängnis bewahren.
Dieser wird für den Tod der Studentin Emily Rose (Jennifer Carpenter) verantwortlich gemacht, die bei einem Exorzismusversuch des Priesters starb. Auf der Gegenseite steht der Staatsanwalt Ethan Thomas (Campbell Scott), der davon überzeugt ist, dass Emily unter Epilepsie litt und nur starb, weil die sie gegen den Rat der Ärzte und unter dem Einfluss des Priesters ihre Medikamente absetzte.

Die Aussagen der Beteiligten sollen die wahre Geschichte um Emilys Tod ans Licht bringen, jedoch scheint "das Böse", welches vom Emily Besitz ergriff, auch Einzug in das Leben der Staranwältin Erin zu halten.


Der Exorzismus von Emily Rose ist entgegen vieler, nach den Trailern allerdings berechtigter, Annahmen kein reiner Horrorfilm, sondern viel mehr ein Gerichtsthriller mit eingestreutem Horrorteil. Diese in Rückblenden eingebauten Szenen um Emily und den fehlgeschlagenen Exorzismus bilden wahrlich den gelungensten, weil effektivsten Teil der Inszenierung. Spannend inszeniert und mit ordentlichen Schockmomenten versehen, weisen diese Szenen während des lahmen Gerichtsprozesses immer wieder darauf hin, dass man aus Emily Rose auch einen guten Film hätte machen können.

Das größte Problem ist, dass der Film als Gerichtsthriller einfach nicht funktioniert. Nicht nur, dass Der Exorzismus von Emily Rose in etwa soviel diesbezügliche Spannung und juristische Finesse bietet wie eine durchschnittliche Folge Ally McBeal, der Film stellt sich auch noch selbst ein Bein, indem er eine grundsätzlich spannende Geschichte um Wahrheitsfindung zwischen Glauben und Schulmedizin von vorn herein boykottiert und "das Böse" nicht nur auf Emilys Geschichte beschränkt, sondern es aus diesem Universum ausbrechen und in das Leben von Anwältin Erin Einzug halten lässt. Radiowecker bleiben stehen, Türen fallen zu, seltsame Dinge geschehen und beim Zuschauer macht sich Langeweile breit.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Der Exorzismus von Emily Rose

Der Exorzismus von Emily Rose

Horrorfilm USA, 2005

Kinostart: 24.11.2005

FSK: Ab 12 Jahren

weitere Infos zum Film
assignments

DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO