Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
07.11.05 01:30

The Descent - Abgrund des Grauens

Seite 2

Kritik: Keine herumspukenden Geister mit langen schwarzen Haaren und bösen Blicken, kein glattpolierter Aufguss von Klassikern, keine kreischenden Teenies und maskentragende Irre mit abstrusen Mordmotiven. The Descent erzählt eine einfache, aber nichts desto trotz überaus spannende Geschichte vor dem Hintergrund einer Verlustsituation und dem Umgang mit derselben, wobei die Vertrauensfrage innerhalb einer Freundschaft mit zunehmender Spieldauer in den Mittelpunkt gerückt wird.
Was der britischen Produktion ihre Ausnahmestellung verschafft, ist die ungeheuer effektive Inszenierung in Verbindung mit dem einzigartig düsteren Setting der verworrenen Höhlenlandschaft. Wenn die Protagonistinnen in diesem engen Labyrinth kriechend, kletternd und rutschend vorankommen, die pechschwarze Finsternis nur mit Knicklichtern und Taschenlampen durchbrechend, übertragen sich die klaustrophobischen Angstzustände der Charaktere binnen kürzester Zeit unausweichlich auf das Publikum. Diese exzellente, weil unendlich düstere Umgebung nutzt Marshall geschickt als Ausgangsposition, um alle Facetten der Gruselkunst genüsslich auszukosten. Von Schockeffekten, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen über klassische Spannungseffekte wie etwa halsbrecherische Kletterpartien bis hin zu kompromisslos blutigen Gewaltausbrüchen – The Descent bietet all das in selten gesehener Leichtigkeit und Perfektion.
Der atmosphärisch dichte Score von David Julyan (Memento, Insomnia) rundet diesen Horror-Leckerbissen stilvoll und passend ab.
Die Darstellerinnen machen ihre Sache allesamt gut, wobei Natalie Mendoza als die zwiespältige Juno die überzeugendste Leistung abliefert.

Mit dem Fazit lehne ich mich diesmal bewusst weit aus dem Fenster des zumeist recht wackligen Kritikergebäudes: The Descent – Abgrund des Grauens ist mit seiner geradlinigen Inszenierung abseits gängiger CGI-Orgien, einem großartigen Spannungsbogen und dem ausgewogenen Mix aus den wichtigsten Genrezutaten der mit Abstand beste Horrorfilm seit Jahren.
Wer glaubt, kein Film könnte ihm mehr Furcht einflössen, wird hiermit eines Besseren belehrt.


Autor: Michael "Eminence" Reisner


Seiten
2 
>

content
movie_info
Das Flimplakat zu The Descent - Abgrund des Grauens

The Descent - Abgrund des Grauens

Horrorfilm Großbritannien, 2005

Kinostart: 10.11.2005

FSK: Ab 18 Jahren

weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
KINO

Der König der Löwen

Ab 18.07.2019 im Kino


Westworld: Der Trailer zur dritten Staffel
Season 3 der Sci-Fi-Serie
The French Dispatch: Der Trailer zum neuen Film von Wes Anderson
mit Benicio del Toro, Adrien Brody, Tilda Swinton und Frances McDormand