Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
#1
Harry (Gast)
16.10.05 18:03
Ich fand den Trailer eigentlich ganz gut :) Nach oben
#2
Danman
16.10.05 19:24
Puuh. In sonen Film würde ich noch nicht mal für geschenkt gehen. Nach oben
#3
Agent K
16.10.05 20:06
Keira macht´s möglich! Das wird wohl die erste Austen-Verfilmung, die mich ins Kino locken kann. Danke Vogel! Nach oben
#4
Flex
16.10.05 21:35
Die Regie nervte teilweise erheblich, die Darsteller waren aber allesamt gut. Sutherland war für die besten Momente des Films zuständig. Die Idee, Knightley als Trostpreis zu besetzen, war auch irgendwie lustig. Insgesamt wesentlich besser als ich gedacht hätte, aber schlicht und einfach nicht meine Art von Film. Nach oben
#5
jan (Gast)
16.10.05 23:04
war in der sneak preview, als dieser film kam. Bin männlich, dennoch hat mich der film absolut überzeugt. Die bissigen Bemerkungen, die situationskomik zu der vor allem der trottelige Dorfpfaffe beitragen konnte, einfach göttlich ;) auf jeden fall sehenswert!! Nach oben
#6
Mel
17.10.05 18:38
Wie ich schon in der Sneak bemerkte: Sowas kann nur ne Frau schreiben
*gähn*
Nach oben
#7
sesambrötchen (Gast)
20.10.05 19:03
ich finde, wenn man ohne irgendwelche erwartungen in diesen film geht, bleibt danach ein durchaus positiver eindruck zurück. Sicher nicht besonders anspruchsvoll, aber doch gut, wenn man für zwei stunden einfach mal "entspannen" will. seichtes popcorn-kino mit gefühl! Nach oben
#8
Raine
21.10.05 13:46
Hach ja, Pride and Prejudice. Das Buch zu lesen war eine Freude, auch wenn ich sonst keine Freundin von Jane Austen bin. Aber die Dialoge, die Komik und vor allem die Protagonistin!Herrlich.Wie enttäuscht war ich,als ich erfahren habe, dass Keira Knightley die Rolle bekommen hat. Die Elisabeth in meinem Kopf war eine ganz andere, ne richtige Frau, kein rehäugiges kleines Mädchen. Aber man mußte wohl was haben,um die Männer ebenfalls ins Kino zu locken. Und so heißt es warten auf die nächste Verfilmung eines Klassikers- in der Hoffnung dass man sich dann mehr Zeit nehmen wird. Nach oben
#9
Eminence
21.10.05 14:10
Das heißt du boykottierst diese Verfilmung weil du Keira Knightley nicht leiden kannst? Nach oben
#10
Spas
21.10.05 14:26
@Raine ich muß dich enttäuschen, Kira, ihre Vater und ihr Gegenüber sind das einzige was den Film sehenswert macht. Ich glaube ich gehöre zu denen die dank eines bestimmten Chromosoms solche Filme eher meiden, aber ich fand ihn als er bei uns in der Sneak lief mehr als erträglich, was bei mir für diese Art von Film schon ne ganze Menge is und wie gesagt, zu verdanken hat der Film das unter anderem Frau Knightley und das hat nix mit besagtem Chromosom zu tun :0) Nach oben
#11
vogel
21.10.05 19:17
Muss ehrlich zugeben dass der Film mich wirklich positiv überrascht hat. Das Buch war das schlimmste, was ich in meiner Schulzeit lesen musste und die 1995er Verfilmung (mit Jennifer Ehle etc) war auch nicht das Wahre.

@Raine: Also wenn du das Buch magst und deine Knightley-Ablehnung überwinden kannst, dürftest du deinen Spaß haben denk ich!
Nach oben
#12
Gaia (Gast)
22.10.05 10:00
Der Film hat nicht nur mich sondern auch meinen männlichen Begleiter positiv überrascht und zwei Stunden sehr gut unterhalten. Nach oben
#13
gurkensalat (Gast)
23.10.05 15:27
ich muss sesambrötchen absolut zustimmen: wenn man keine erwartungen hat und sich einfach mal ein bisschen von einer leichten story ohne zuviel kitsch berieseln lassen will dann ist der film perfekt geignet. ich fand ihn zumindest sehenswert.... Nach oben
#14
Birgit (Gast)
24.10.05 11:52
Schade - ich hatte die größten Erwartung in disem Film gehabt! Der BBC Produktion kann dieser Film das Wasser nicht reichen. Und diese Hungerhacken Darsteller!? Was soll das? Wo waren die bitteschön die Landschaftsbilder? Wie kann man ein so romantische Geschichte so töten? Nach oben
#15
ione (Gast)
24.10.05 17:33
Ich bin auch ein Fan der BBC Verfilmung und war doch sehr erstaunt, dass ich 90% der Dialoge des Kinofilms problemlos nachsprechen konnte, da sie beinahe exakt mit besagter BBC Verfilmung übereinstimmen. Bei den Zitatklassikern aus dem Roman ("she´s not handsome enough to tempt me!") ist das ja gerechtfertigt, aber alle gleich? Zum anderen waren teilweise auch die Kameraeinstellungen auch haargenau dieselben wie die der Serie. Die Leistung der Schauspieler fand ich eher mäßig und nebenbei, muss denn die Handlung (am schluss doch sehr zusammengerafft) darunter leiden, nur damit man Miss Knightly weiß Gott wie lang zusehen muss, wie sie in Spiegel oder aus Fenstern starrt? Alles in allem also eher eine Enttäuschung für die Fans der BBC Serie. Nach oben
#16
Raine (Gast)
26.10.05 14:40
Ja,ganz richtig,ihr Keira-Fans da draußen,ich boykottiere das ;) Und ich denke,das ist mein gutes Recht,da ich ein gutes Buch (Und dieses halte ich für eine sehr pointierte, ironische und charmante Abbildung der damaligen Gesellschaft) immer noch mehr schätze als dessen Verfilmung. Mag ja sein,dass Miss Knightley ne nett anzusehende und auch talentierte Schauspielerin ist.Aber ich hätte gerne eine Charakterdarstellerin in der Rolle der Elisabeth gesehen und keine, die dadurch,dass sie hübsch ist, den Film"erträglich" macht,wie auch hier in manchen Postings zu lesen war. Nach oben
#17
vogel
26.10.05 15:50
Klar ists dein gutes Recht den Film zu boykottieren, aber letzteres ist auf jeden Fall Blödsinn. Nach oben
#18
Raine
26.10.05 16:22
Siehe Comment von Spas?! Nach oben
#19
vogel
26.10.05 16:26
Jau, dass das hier steht stimmt schon. Aber dass "Knightley, weil sie hüsch ist, den Film erträglich macht" nicht. Nicht weil die nicht hübsch ist, sondern weil der Film einfach mehr kann. Nach oben
#20
Romi (Gast)
27.10.05 20:45
Fand den Film sehr sehenswert! Tausend mal besser als irgendein Action-Scheiß! Schönes Buch-süße Story-nette Verfilmung! Genau mein Ding-total romantisch!!! Nach oben
#21
Shoshana (Gast)
28.10.05 18:24
Ich denke, der Film ist einer der besten, die ich je gesehen habe...Ich hatte vorher das Buch gelesen, und der Film entspricht genau meinen Vorstellungen, die ich nach dem Buch hatte... Nach oben
#22
Romi (Gast)
29.10.05 14:22
Bin ganz deiner Meinung! Hatte auch kurz vorher das Buch gelesen und ich habs mir fast genau so vorgestellt! Freu mich schon auf die DVD!!! Nach oben
#23
Küss den Ring (Gast)
29.10.05 14:33
Wir sind zwei Mädels und sind richtig begeistert von diesem Kunstwerk! Wir sind auch der Meinung, dass das einer der besten Filme ist, die wir je gesehen haben. Wir haben uns sofort das Buch bestellt (sind genauso begeistert davon) und können es kaum erwarten, dass der Film auf DVD erscheint. Nach oben
#24
Simone (Gast)
30.10.05 14:24
Also ich fand den Film enfach klasse. Nach oben
#25
Hannah-Wien (Gast)
30.10.05 14:29
Ich finde diese Verfilmung nicht besonders gut !
Ich war über diesen Film eher entäuscht und ich glaube wer die BBC Verfilmung gesehen hat wird mir da zustimmen .
Nach oben
#26
Julia (Gast)
30.10.05 18:44
Find den Film klasse, hab mir das genauso vorgestellt (->Buch)! Gehört auf jeden Fall zu Meinen Lieblingsfilmen!!! Nach oben
#27
DuDu
30.10.05 18:46
Schließe mich da volkommen an! Auf jeden Fall nen Ganz toller Film! Nach oben
#28
Erika (Gast)
30.10.05 23:35
Muss den BBC-Verfilmung-Fans recht geben. Wenn man das Buch gelesen hat und dann den Kinofilm, mag es sein dass dieser Film mit Keira ausreicht. Doch der BBC Fiolm ist um Welten besser. Ich finde dass sie mit Keira einen Fehler gemacht haben. SIe ist für diese Rolle völlig ungeeignet. Sie spielt zu kindisch, und heulen kann sie auch nicht. In der einen Szene, in der sie die Nachricht von ihrer Schwester bekommt und mit Tränen in das Zimmer kommt und kurz wieder geht ist einfach nur peinlich. Ich musste lachen und Oh Gott sagen.
Außerdem hätte sie ruhig ein paar Gramm zunehemen können für die Rolle. Sie sol ja kein armes Kind von der Straße spielen. Zu dieser Zeit erkannte man den Wohlstand der Leute an ihrem Gewicht. So arm waren die Bennets auch nicht.
Fazit. Wer den BBC Film toll fand wird meiner Meinung nach enttäuscht. Aber jeder sollte trotzdem selbst entscheiden was er gut findet und was nicht. Also doch rein gehen und selbst die Meinung geben.
Nach oben
#29
Spas
31.10.05 11:27
@Raine sorry aber wo steht in meinem Comment das Keira den Film dadurch trägt das sie gut aussieht? Da steht eher explizit das es damit nix zu tun hat.
Aber wie Vogel sagt, wenn du das Buch magst und dem Film ne Chance gibst könnte er dir auch gefallen. Bis dahin erst gucken dann quatschen!
Nach oben
#30
Flex
31.10.05 12:29
Peace. Nach oben
#31
Mash (Gast)
31.10.05 20:45
Also der Film hat mich schlicht und ergreifend begeistert... Ich bin jetzt wohl dank diesem Film bekenender Jane Austen Fan.
Dieser sprühender Charme der spritzige Humor, die klasse schauspieler und die tramaturgischen in die länge gezogenen Szenen in denen sie geht oder auf dem "top of the World" steht sind einfach gelungen und machen den Film perfekt.
Die Musik war echt klasse, und selbst mein Freund der von solchen Filmen nix hält war angehnem erfreut und hat sich an manchen stellen einfach einen abgelacht . Ein emfehlenswerter Film für alle Frauen die ein Fäbel für romantische Filme haben.
Nach oben
#32
Dani (Gast)
31.10.05 21:16
Also ich wusste vorher nciht was das für ein Film war und bin mit einem grossen Fragezeichen in den Film gegangen! Aber ich war sehr überrascht das er so mega gut war! Ich kenn jetzt nicht die BBC VErsion aber die hier war absoluter HAmmer! Allein weil ich grosser Fan von Keira bin war es ein guter Film! War danach ziemlich romatisch drauf und das hat ncohnie ein Film so geschafft! Nach oben
#33
silea (Gast)
01.11.05 19:34
Ich find den Film mega spitze!
echt !eine tolle verfilmung von Jane Austens Buch!!!
Nach oben
#34
Emily (Gast)
02.11.05 19:14
Ich fand den Film einfach nur wunderschön und war total begeistert. Ich habe mir gleich darauf auch das Buch gekauft, muss nun aber sagen, dass ich mir die Menschen nach dem Buch etwas anders vorgestellt hätte, jedoch finde ich ihn trotzdem gut umgesezt und toll gemacht. Ich werde mir nun auch bald die andere Fassung des Filmes ansehen, um sie auch vergleichen zu können, jedoch denke ich nicht, dass mich dieser mehr verzaubern könnte als der Kinofilm. Nach oben
#35
dawG (Gast)
05.11.05 01:40
Also ich muss leider zugeben dass ich bei dem film eingepennt bin, also kann der film gar nicht so gut gewesen sein!! Bei schlechten filmen penne ich immer ein Nach oben
#36
Flex
05.11.05 01:57
Ich weiß, man soll Trolle nicht füttern, aber... nimm Dir´n Keks. Nach oben
#37
Agent K
05.11.05 19:02
In einigen Comments scheint der Titel ja wirklich zum Programm geworden zu sein. Besonders der Begriff Vorurteil! Obwohl eigentlich auch nicht mein ´Ding´ hat mich die bedächtige Inzenierung und die etwas verträumte Stimmung doch positiv überrascht. ´Stolz und Vorurteil´ hat mich damit etwas an ´Das Mädchen mit dem Perlenohrring´ erinnert, wenn auch in einem fröhlicheren Ambiente. Die schauspielerischen Leistungen sind gut und die gesamte Handlung wird von Keira Knightley überzeugend getragen. Ich habe das Buch nie gelesen, will aber auch nicht glauben, dass dies eine Voraussetzung ist, den Film zu mögen. Also lasst euch nicht (schon wieder) einen guten Film durch verbiesterte und militante Leseratten vermiesen! Nach oben
#38
O_o (Gast)
06.11.05 16:57
Egal, wie sehr ihr den Film hier schlecht macht: Ich fand ihn gut!!! Hab auhc gleich das Buch verschlungn, was natürlich noch viel besser war. Die Geschiche is doch einfach soooooo unglaublich schön (zumindestens in den Augen einer Frau :-) ) Nach oben
#39
Flex
06.11.05 17:03
In den Augen einer Frau, die die Kritik offensichtlich nicht gelesen hat, die sie hier kommentiert. Nach oben
#40
Eminence
06.11.05 18:12
Jau - die Kritik hat den Film doch sehr positiv dargestellt und auch der überwiegende Teil der Comments lobt den Film. Versteh nicht worüber du dich echauffierst. Nach oben
#41
Seythia (Gast)
09.11.05 00:48
Also... vielleicht sollte ich als Frau auch mal ein Kommentar über Matthew MacFadyen abgeben ^^
meiner meinung nach kein sehr gutaussehender Schauspieler,er hat seine Rolle als Mr. Darcy zumindest in meinen Augen so dargestellt wie ich sie im Kopf hatte. Dieser Hundeblick, die Schüchternheit (gibts das wort überhaupt? ). Das einzige was mir ein wenig gefehlt hat war die Arroganz in seinem Blick.
Keira Knightly hat mich allerdings überzeugt, obwohl sie auch nicht ganz meiner Vorstellung einer Elizabeth Bennet entsprach.
Donald Sutherland und Judi Dench waren allerdings über alle Maßen überzeugend und Hollanders bemühungen Mr Collins so lächerlich wie öglich darzustellen sollen bitte nicht unbelohnt bleiben.
Jane und Bingley fand ich allerdings nicht sehr... passend. Ich weiß nicht weshalb aber mich hat etwas daran gestört.

Wenn ich ganz ehrlich bin, hat mir dieser Film besser gefallen als die BBC Produktion. Warum? Sie war einfach zu... idealistisch. Man hat nicht wirklich Einblick in das Leben einer Familie, die droht mittellos zu werden. Dieser Film war... dreckig... man hat den schmutz überall gesehen, der schließlich auch allgegenwärtig war.
An sich mag ich BBC version auch... nur eben nicht so sehr wie diesen Film.
Das einzige was es daran wohl auszusetzen gibt, ist dieses zusammenquetschen der Handlung. Aber es ist ein Kinofilm.

Zum OST will ich mich auch mal äußern:
Schade schade, leider eine ziemliche geldverschwendung. Die Stücke an sich haben alle (einige zwar eine ähnliche) sehr schöne Melodien.
Nur was soll das?
wie kann ich einen Soundtrack genießen bei dem jedes stück gerade mal 1:30 min lang ist... wnen überhaupt. aber gut ^^ das lassen wir mal außer acht.

ich sollte hier vielleicht anmerken, dass ich sowohl das buch gelesen, als auch fast alle verfilmungen gesehen habe (eine fehlt mir glaube ich noch... ich binmir nur nicht ganz sicher)

bb, Sey
Nach oben
#42
Fairfax (Gast)
16.11.05 22:30
toller film, obwohl die Handlung unter der Raffung auf 2 stunden ein bisschen gelitten hat. Ich liebe Mr Darcy! Nach oben
#43
claudi (Gast)
09.12.05 17:37
Hi! Weiß jemand wann der Film auf DVD erscheint? Nach oben
#44
vogel
09.12.05 18:40
Am 23. Februar 2006: http://www.amazon.de/exec...moviegodde Nach oben
#45
espoo (Gast)
02.01.06 15:17
Machmal sollte man die x-te Verfilmung einfach lassen. Für sich ist der Film ganz okay, unterhaltsam und hübsch. Aber die tatsächliche ironische Bissigkeit der Lizzy, die extreme Anziehung des Mr. Darcy (die auch Lizzies Verstand zu nicht kontrollieren vermag) und die fein pointierte Kritik an der englischen Gesellschaft im frühen 19. Jahrhundert ist in genau diesen netten Bildern verloren gegangen.
Das sind einfach zwei unterschiedliche Welten. Der eine Film nett und unterhaltsam (2005), die andere Verfilmung (1995) ein Meisterwerk darin, das wirken zu lassen, was zwischen den Dialogen steht - auch im Buch.
Und: Wie kann es nach Colin Firth einen anderen Mr. Darcy geben?
Ich bin mir sicher: So hat Jane Austen sich ihn vorgestellt!!
Nach oben
#46
ursu (Gast)
03.01.06 23:39
man was habt ihr alle? der film war einfach cool . außerdem ist Keira Knightley super. Kennt ihr Fluch der Karibik? Da spielt sie ihre Rolle echt gut! Nach oben
#47
Artemis (Gast)
04.01.06 18:13
Ich habe den Kinofilm gesehen und war begeistert!!! Das Buch gefiel mir zwar besser aber letztenendes fand ich den Film gelungen. Bin ein großer Fan von Colin Firth (in "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" einfach genial), habe aber nicht vor mir die BBC verfilmung anzusehen da ich glaube das man beides einfach nicht vergleichen kann. Das eine ist ein Kinofilm das andere eine Serie, was eigentlich schon alles sagt. Matthew MacFayden hat einen Recht guten Darcy abgegeben, ich finde auch gar nich das er schlecht aussieht. Keira Knightley ist nich unbedingt meine liebste Schauspielerin aber sie hat denke ich eine Recht gute Version von Lizzy dargestellt, obwohl ich sie mir auch ganz anders vorgestellt habe. Das einzige was wirklich Schade ist [spoiler gelöscht; flex] Nach oben
#48
Eminence
27.02.06 17:08
Ich hab ihn jetz auch gesehen. Zunächst mal is es wirklich arg auffällig, dass Knightley sich hier sichtlich wohl fühlt und dementsprechend befreit und überzeugend aufspielt. Die Oscarnominierung ist zwar trotzdem noch ein Witz, aber in dieser Rolle hat sie mir gefallen (natürlich hab ich überhaupt keine Ahnung von der Romanvorlage). Insgesamt war der Film nette Unterhaltung, wenn auch mit einigen Längen und z.T. etwas arg überstrapaziert pathetischer Inszenierung. Darsteller waren überzeugend, Geschichte nett wenn auch etwas unentschlossen. Fürn gemütlichen Sonntag Nachmittag genau das richtige. Nach oben
#49
Chris (Gast)
10.08.06 01:55
ne danke, musste mir den Film ansehen und er hat mich nur gelangweilt. Nach oben
#50
lady lue
26.08.06 14:22
oben schreibt einer was von seichtem kino, also ganz erlich, dann hat er den film wohl nich ganz verstanden, oder?! ist eher tiefgründig wie austen alle characktäre bis ins letzte so toll beschreibt und alle handlungen und gedanken miteinander verbindet... ich komme einfach ins schwärmen bei diesem film, einziger abzug von meiner seite sind das ende( in der US-fassung ist noch ein entscheidendes stück dran das bei uns unerklärlicherweise weggelassen wurde) und die stellenweise darstellung von mr.darcy als absolut verklemmten, niemals lachendem langweiler Nach oben
#51
CFFan (Gast)
12.09.06 21:58
Chris, du tust mir leid. Musst ein echt unromantischer Typ sein. Und den Sinn der Geschichte hast du auch nicht verstanden.
An Lady Lue: Darcy lacht nun mal nicht, auch in der 95er BBC-Verfilmung nicht (grad mal am Schluss).
Ich verstehe absolut nicht, warum alle so auf Keira rumgehacken. Ich bin zwar auch kein Fan von ihr aber ihr scheint alle nicht zu wissen, dass Keira der Figur der Lizzy äußerlich tatsächlich am Nahesten kommt, sehr schlank und beinahe brustlos. Jennifer Ehle aus der BBC-Verfilmung war eigentlich viel zu kräftig (auch obenrum) und wirkte auch nicht wie 21. Trotzdem ist diese Serie nicht zu toppen. Wie Espoo schon sagte: "Kann es nach Colin Firth einen anderen Mr. Darcy geben?" Dachte ich auch nicht. Aber Matthew war Klasse. Lest die Kritik, die ist richtig gut.
Nach oben
#52
CFFan (Gast)
12.09.06 22:50
Oh, da fällt mir noch was wichtiges ein.
Dem vorausgeschickt: Ich bin ein leidenschaftlicher Colin-Firth-Fan. Ich liiiebe diesen Mann. Der ist einfach anbetungswürdig. Aber es gibt da was, worin Matthew Colin noch überragt. Nein, ich meine nicht seine Größe, obwohl Matthew noch 1 cm größer ist als Colin. Es ist seine Stimme. Die ist einfach unbeschreiblich. Ich kriege mich gar nicht ein, sowas von irre. Oh Gott, halt mich auf...
Wer nicht die DVD hat, hat da jetzt echt Pech, aber ich denke, wer für den Film schwärmt, hat sie auch.
Ach und dann wollte ich noch Lady Lue sagen, dass das Ende nicht unerklärlicherweise bei uns weggelassen wurde, sondern dass das die Engländer so wollten (entweder die haben da irgendwelche Rechte o. die Filmemacher haben sich dem dortigen Publikum gebeugt).
Nach oben
#53
helin (Gast)
14.02.07 02:15
Also ich fand den Film auch toll! :-) Und das Buch ist nun langweilig, weil ich mir leider vorher den Film angeguckt habe...:-( Nach oben
#54
heitje (Gast)
17.07.08 13:52
Hab ihn jetzt noch mal im Fernsehen angeschaut- gefiel mir überhaupt nicht! Mr. Darcy nicht und Lizzy gleich gar nicht! Und natürlich ging alles im Film viel zu schnell und das Ironische und Zeitkritische blieb halt auf der Strecke. Ach nein, Mr. Colin fand ich köstlich abstoßend- wenigstens etwas.Übrigens die einzige Austen- Verfilmung, die ich nicht mag. Wie wunderbar war da z.B. Persuasion(Anne Elliot). Nach oben
Um hier einen Kommentar abzugeben mußt Du eingeloggt sein.
Hier geht es zum Login (Loginformular am oberen Seitenanfang).

Noch keinen MovieGod Account?
Jetzt anmelden!

content
movie_info
Das Flimplakat zu Stolz und Vorurteil

Stolz und Vorurteil

Drama USA, Großbritannien, 2005

Kinostart: 20.10.2005

FSK: Keine Beschränkung

weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
KINO

Venom

Ab 04.10.2018 im Kino


Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald: Neuer TV-Trailer
zu Fantastic Beasts and Where to Find Them 2
Alita: Battle Angel: Großmutter, warum hast Du so große Augen?
3. Trailer zu James Camerons Manga-Verfilmung