Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
20.09.05 20:52

Dark Water

Seite 1

Kritik: Dahlia Williams (Jennifer Connelly) steht kurz vor der Scheidung und ist aus Geldnöten gezwungen, sich eine neue, billigere Bleibe zu suchen. In einem heruntergekommenen Appartementkomplex am anderen Ende der Stadt wird sie schließlich fündig und zieht mit ihrer kleinen Tochter Cecilia (Ariel Gade) gut gelaunt in eine kleine Wohnung im neunten Stock. Auch ein neuer Job ist schnell gefunden und eine geeignete Schule befindet sich gleich um die Ecke.
Doch das frischgewonnene Glück ist nur von kurzer Dauer. Der Streit um das Sorgerecht für Cecilia macht der an Migräne leidenden Dahlia zunehmend zu schaffen. Außerdem zehren ein permanenter Wasserfleck an der Schlafzimmerdecke und mysteriöse Geräusche aus der einen Stock höhergelegenen Wohnung an den Nerven der fürsorglichen Jungmutter. Als Cecilia sich immer weiter einer imaginären Freundin namens Natasha zuwendet, bangt Dahlia um ihr Sorgerecht und schaltet den Anwalt Jeff Platzer (Tim Roth) ein. Dieser versucht alles, um dem Psychoterror ein Ende zu bereiten, doch Dahlia kommt einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur...

Es gab in den letzten Jahren keinen Film dieses Genres, bei dem die Vorzeichen so gut standen wie bei Dark Water.
Zwar handelt es sich auch hierbei wieder um ein US-Remake eines japanischen Horrorfilms, doch wagt man einen kurzen Blick auf die Namen der Macher und Mitwirkenden, schlägt das Filmherz im Dreivierteltakt: Walter Salles (Central Station, Die Reise des jungen Che), bekannt für gefühlvolles Anspruchskino, auf dem Regiestuhl und Oscarpreisträgerin Jennifer Connelly (A Beautiful Mind, Haus aus Sand und Nebel) als Hauptdarstellerin. Außerdem noch renommierte Darsteller wie John C. Reilly als schlitzohriger Vermieter, Pete Postlethwaite als undurchschaubarer Hauswart und Erzbösewicht Dougray Scott, der den streitbaren Ehemann mimt. Wem das noch nicht reicht, der sollte zumindest bei der Nennung von David Lynchs Haus- und Hofkomponist Angelo Badalamenti wohlige Schauer verspüren.
Und all die klingenden Namen werden ihrem guten Ruf auch vollends gerecht. Salles´ Inszenierung ist sehr stimmig ausgefallen und zaubert mit den düsteren Bildern von Kameramann Affonso Beato und dem differenzierten Score von Badalamenti eine fast spürbare Kälte auf die Leinwand.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Dark Water - Dunkle Wasser

Dark Water - Dunkle Wasser

Horrorfilm USA, 2005

Kinostart: 22.09.2005


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
10.12. 20:25, S.W.A.M.
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO