Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
#1
Marv
10.07.05 20:26
Ich habe den Film jetzt schon zweimal gesehen. (beide Male Pressevorführungen)

Auf Deutsch fällt er etwas ab. Nicht wegen schlechter Übersetzung, es wäre nämlich eine Meisterleistung gewesen die flapsigen Sprüche und die comic-typischen Doppeldeutigkeiten noch trashiger zu machen als sie es (im positiven Sinne) schon sind.
Das Problem ist Julian McMahon, der ohne seine übliche Synchronstimme in der Rolle von Dr. Doom wie ein diabolischer Schlafwandler wirkt.

Im Allgemeinen habe ich mich gut unterhalten, was insbesondere an dem (zugegebenermaßen teenagerhaften) Humor lag, der zum einen durch die Charakterdynamik und das verspielte Ausloten der neugewonnenen Superkräfte entsteht.

Der teilweise aggressive Tenor der US-Kritiken macht den Film auf jeden Fall schlechter als er ist. Trotz dramaturgischer Mängel und einer spartanischen sowie selbstgenügsamen Story lohnt es sich "Fantastic Four" zumindest einmal im Kino gesehen zu haben.

"Fantastic Four" ist alles andere als überragend, aber die Darsteller konnten so viele Sympathiepunkte sammeln, dass ich dem Film am Schluss wohlwollend gegenübergestanden bin.
Nach oben
#2
Gambit
11.07.05 11:51
Huch, sowohl die Kritik von Emma als auch der Comment von Willy Wonka überraschen mich positiv ^_^

Die US Kritiken sind ja teilweise echt drastisch negativ ausgefallen und ich war mir unsicher ob ein Kino besuch eine gute Wahl ist wenn der Film da mit Elektra verglichen wird, aber jetzt steht ganz klar fest das der Kino besuch grosse Pflicht ist^^

Ich denke ich kann mich da völlig auf Emmas Urteil verlassen und hoffe das der Film in Köln in der OV laufen wird *bet* ^^
Nach oben
#3
Eminence
11.07.05 13:11
Gutes Stichwort Gambit. Ich hab FF auf Englisch gesehen, den deutschen Trailern nach zu urteilen is die Synchro wirklich nicht besonders gelungen. Deshalb viell. auch eine allgemeine Empfehlung: Geht in die OV! ;-) Nach oben
#4
redsimon
11.07.05 17:19
Trailer sind doch immer schlecht synchronisiert, da wird nie derselbe Aufwand wie bei Filmen gemacht. Vergleicht doch z.B. mal die HdR-Trailer mit den Filmen. Mit Ausnahme von zum Film gehörigen Trailern, die meistens besser synchronisiert sind.
Kann man FF qualitätsmäßig in etwa mit 3 Engel für Charlie 2 vergleichen? Der war ja auch Popcornkino, aber seeehr unterhaltsam.
Hab zwar die Kinokarte ohnehin schon, aber würde trotzdem gerne wissen, ob da etwa vergleichbar wäre.
Nach oben
#5
Flex
11.07.05 17:26
Gott bewahre.

(Und was ist der Unterscheid zwischen Trailern zum Film und zum Film gehörigen Trailern?)
Nach oben
#6
Eminence
11.07.05 18:07
@redsimon: Willy bestätigt meine Befürchtungen auch ein wenig was die Synchro angeht. Wie gesagt - ich hab die deutsche Version nicht gesehen, mach mir aber aufgrund der... naja... ich sag mal im Englischen sehr unterhaltsamen, flapsigen Art des Humors (berechtigte) Sorgen, daß dieses große Plus in der deutschen Version verloren geht.

Zum Vergleich mit Charlies Angels 2 --> Nönönönönö. Der war ja schrecklich. Ich würd eher sagen Charlies Angels 1. ;-)
Nach oben
#7
redsimon
12.07.05 22:01
@ Flex: Die am Film dranhängenden Trailer (Beispiel: King Kong vor Krieg der Welten oder Matrix: Revolutions nach Matrix: Reloaded) werden meist mit ähnlichem Aufwand synchronisiert wie der Film selber. Als häufiger Kinogänger fällt einem der Qualitätsunterschied nach einer Weile auf.
Als Negativbeispiel kann ich z.B. den deutschen Narnia-Trailer nennen.

@ Eminence: Also bitte, Teil 2 war doch wirklich unterhaltsam, ("Maximum Extreme 2" :D).
Teil 1 fand ich weniger gut.
Nach oben
#8
Flex
12.07.05 22:06
Ok, vielleicht geh ich nicht oft genug ins Kino.
Das was Du meinst würde ich eher "Ausschnitte" nennen, die nicht mit ähnlichem sondern logischerweise mit dem selben Aufwand synchronisiert sind. Normale Trailer werden oft produziert bevor der Film überhaupt annähernd fertig ist.
Nach oben
#9
Identity
13.07.05 20:55
Also ich freue mich sehr! Donnerstag ist Kinotag. Sicherlich muss man Kompromisse eingehen können was die Synchronisierung und den Tiefgang der Story angeht, aber die Effekte und auch die hübschen Schauspieler sahen vielversprechend aus. Für mich muss nicht alles so philosophisch werden wie "Batman begins" um einen Abend lang zu unterhalten. Nach oben
#10
Madmartigan
14.07.05 22:50
Er siedelt sich in der Mitte an, keinen Anschluss zum Spitzfeld mit Spidey, X2 und Batman aber auch ein gutes Stück Vorsprung vor den vergeigten Fassungen wie Catwoman oder Electra.

Für Kinotag gehts, ins Regal kommt der mir aber in nem halben Jahr net.
Nach oben
#11
redsimon
15.07.05 10:20
Jep, war mittlerweile auch drin und kann Madmartigan nur zustimmen. Unterhaltsam und kein Schrott wie Elektra/Catwoman, aber natürlich nicht so tiefgehend wie X-Men.
Bleibt noch zu sagen, daß McMahon leider im Kampf gegen das Drehbuch unterliegt, da kann man nur hoffen, daß der Bösewicht im nächsten Film eine bessere Motivation zum Bösesein verpaßt bekommt.
Nach oben
#12
Madmartigan
15.07.05 16:15
Der Bösewicht und der Showdown waren für mich die Schwachpunkte. Wer "Charmed" kennt und wie McMahon da als Baltazar rumläuft und Blitze aus den Händen schiesst sieht hier das selbe nochmal auf der Kinoleinwnd. Nach oben
#13
redsimon
16.07.05 20:14
Ich würde sogar sagen, die Rolle des Balthazar war eine dankbarere als die als Dr. Doom. Nach oben
#14
Marv
17.07.05 00:05
Für mich kommt in punkto Dr. Doom erschwerend hinzu, dass da einer begnadetsten Marvel-Villains überhaupt umgeschrieben wurde.
Der Film macht aus einem osteuropäischen Monarchen, der ein Genie in Sachen Mystik und Wissenschaft gleichermaßen ist, ein Abziehbild von Norman Osborn/Green Goblin.

Vielleicht nutzen sie ja das Potential von Dr. Doom im Sequel. Es wäre aber sicher auch interessant (und zugleich eine Herausforderung), einen der gigantischen Weltraumgegner wie Galactus im Sequel zu sehen. Eher amüsant wäre wohl der allererste Gegner der Fantastic Four: der Mole Man, Anführer der Moloiden :-)
Nach oben
#15
Madmartigan
17.07.05 16:50
Den können Sie nicht mehr bringen, weil der am Ende der " Unglaublichen " auftaucht :)
Überhaupt werden sich einige der Fanta 4 Macher in den Hintern gebissen haben das Pixar ihnen da so einiges voraus genommen hat.
Angesichts von Elastic Girl sah der Film-Stretcho doch ziemlich alt aus,was?
Nach oben
#16
Stix022
29.07.05 02:12
Ich fand den Film total geil :)
Action , Humor , Special Effects.. so muss gutes KIno sein.
Nur warum tun sich immer alle über die Synchro aufregen??
Die is doch gut besetzt.
Nach oben
#17
Hazel Eyes (Gast)
13.07.06 16:09
Sehr gute Comic Verfilmung! Und hier durfte Lovely Jessica auch mal zeigen das sie mehr kann als die Bilder von ihr bei den Moviegod News verraten. Witz, Spannung, Action, Effekte dieser Film hat alles. DVD Pflichtkauf. Nach oben

Neuer Kommentar:

Name: (Gast)
Text:
Restbuchstaben

Code: Spamcode

content
movie_info
Das Flimplakat zu Fantastic Four

Fantastic Four

Comicverfilmung USA / Deutschland, 2005

Kinostart: 14.07.2005


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
01.01. 16:11, S.W.A.M.
Frohes Neues
01.01. 05:22, Cropsy
Neueste DVD / Blu-ray Disc
26.12. 16:00, scholley007
Der "Schöne Weihnachten"-Thread
KINO

Der König der Löwen

Ab 18.07.2019 im Kino


Monster Hunter: Erster Trailer zur Spieleverfilmung
von Paul W.S. Anderson, mit Milla Jovovich