Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
25.03.05 19:56

Be Cool

Seite 1

Kritik: Chili Palmer (John Travolta) hat die Schnauze voll vom Filmgeschäft und kommentiert die branchenübliche Fortsetzungssucht und das ständige Wiederkäuen bewährter Erfolgsrezepte mit einem lässigen "Fuck it. I´m done."
Gerade als er seinem Kumpel Tommy Athens (James Woods) sein Interesse am Musikbusiness kundtun möchte, wird dieser vor Palmers Augen erschossen. Doch nach dem Motto "Des einen Leid, des anderen Freud" eröffnen sich dadurch gleich mehrere Chancen für Chili. Zum einen ist Tommys fesche Witwe Edie (Uma Thurman) nun wieder zu haben, zum anderen ermöglicht ihm deren frischgeerbtes Musiklabel den Ein- bzw. Umstieg in die Musikszene.

Palmer schüttelt auch gleich ein Ausnahmetalent namens Linda Moon (Christina Milian) aus dem – wie immer in feinstes Tuch gehüllten – Ärmel, um das finanziell arg in den Miesen befindliche Label vor dem Zusperren zu bewahren. Doch mit dem Engagement des Singvögelchens häuft sich auch der Ärger für Chili, denn Linda ist bei der Konkurrenz unter der Leitung Nick Carrs (Harvey Keitel) unter Vertrag. Schon bald sitzen Palmer Moons Ex-Manager Raji (Vince Vaughn) und dessen homosexueller Bodyguard Elliot (The Rock) im Nacken und auch die Russenmafia und die schießwütige Gangster-Rapper-Bande des erfolgreichen Produzenten Sin LaSalle (Cedric The Entertainer) lassen Chili bald erkennen, dass sich auch das Musikgeschäft nicht ohne Schwierigkeiten betreiben lässt...


Mitte der Neunziger beglückte uns Berry Sonnenfeld mit der gewitzten Komödie Schnappt Shorty und bescherte dem Publikum damit einen köstlichen Seitenhieb auf die Irrungen und Wirrungen Hollywoods. So ganz nebenbei verschaffte er John Travolta nach seinem Pulp Fiction-Auftritt als Vincent Vega eine weitere Rolle mit Kultpotential, nämlich die des Chili Palmer. Die Fortsetzung Be Cool kann wieder auf eine Romanvorlage Elmore Leonards zurückgreifen und konzentriert sich darauf, die Glitzerwelt der Popmusik aufs Korn zu nehmen. Doch funktioniert vor allem dieser spöttische Aspekt bei weitem nicht so gut wie noch bei Schnappt Shorty.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Be Cool (Get Shorty 2)

Be Cool (Get Shorty 2)

Komödie USA, 2005

Kinostart: 31.03.2005


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO