Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
23.01.05 19:26

Vom Suchen und Finden der Liebe

Seite 1

Kritik: Der Komponist Mimi Nachtigal (Moritz Bleibtreu) trifft eines Nachts auf eine bildhübsche Sängerin (Alexandra Maria Lara), der er den poetischen Namen Venus Morgenstern verpasst. Die beiden verlieben sich unsterblich ineinander und erklimmen gemeinsam die Karriereleiter: Venus wird zur gefeierten Schmusesängerin, Mimi zum Mentor und musikalischen Hirn an ihrer Seite.
Nach sieben intensiven Beziehungsjahren voll des Streits trennt sich das einstige Traumpaar. Danach versucht jeder auf seine Weise mit der Trauer fertig zu werden. Venus flüchtet sich gleich in die nächste Beziehung mit dem treudoofen Harry (Justus von Dohnányi), Mimi wählt zunächst den Alkohol und dann den Freitod.
Erst als die Unglücklichen die besonders schwierige örtliche Trennung von Diesseits und Jenseits zu verkraften haben, erkennen sie endgültig, dass sie für einander bestimmt sind. Venus entschließt sich, wie es einst Orpheus für seine Eurydike tat, in die Unterwelt hinabzusteigen, um ihren Geliebten zurückzuholen...

Helmut Dietl hat sich, ob zu Recht oder nicht sei dahingestellt, mit Schtonk! und Rossini, oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief einen gewissen Ruf als Vorzeigeregisseur Deutschlands erarbeitet. Bei Vom Suchen und Finden der Liebe arbeitete er nach Kir Royal und Rossini wieder mit Patrick Süskind zusammen, der den allermeisten wohl durch seinen weltweiten Bestsellerroman Das Parfum ein Begriff sein dürfte. Doch vermeintlich große Namen machen bekanntlich noch lange keinen guten Film und genau das beweist sich hier zum wiederholten Male... und zwar schmerzlich.

Der Versuch, eine Liebeskomödie fernab der festgefahrenen Handlungsstrukturen zu erzählen mag zwar löblich sein, doch gelingt dies in vorliegendem Fall aufgrund des völlig unzureichenden Drehbuchs nicht mal ansatzweise.
So wird dem zumeist gelangweilten Zuseher zwar der eine oder andere gelungene, weil amüsante Dialog geboten, doch kann dies nie und nimmer über den trägen Inhalt hinwegtäuschen, der kaum für 45 Minuten Spielzeit reichen würde.

Seiten
<
1 

content
assignments

DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO