Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
05.07.01 00:00

Im Netz der Spinne

Kritik: Megan (Mika Boreem), die Tochter eines Senatoren, wird von einem Lehrer (Michael Wincott) aus der Schule entführt, direkt unter den Augen des schlafenden Geheimdienstes.
Nach der Tat ruft er Detective Alex Cross (Morgan Freeman) an, der sich gerade vom Tod seiner Kollegin im Cliffhanger-artigen Vorspann des Films erholt.
Der tut sich dann mit der Geheimdienstlerin Jezzie Flannigan (Monica Potter) zusammen, weil diese als Leiterin der Schulbewachung ihre Fähigkeiten ja so beeindruckend unter Beweis gestellt hat.

Technisch gesehen ist Im Netz der Spinne ein Thriller. Und Technik ist auch das einzige, was er zu bieten hat. Denn was man hier 104 lange Minuten vorgesetzt bekommt ist das übliche Hollywood-einerlei: solide inszeniertes, ebenso photographiertes, seelenloses Standardkino.
Über das Prädikat "solide" kommt leider nichts hinaus. Die Schauspieler spielen lustlos, die Musik von Jerry Goldsmith scheint gar nicht mit der Situation zusammenzuhängen (seien wir mal ehrlich, ein Gang zum Briefkasten ist nicht sooo spannend).
Am meisten hapert es jedoch mal wieder am Drehbuch. Neue Ideen? Fehlanzeige. Überraschende Wendungen? Gibt es. Nur leider bauen sie nicht auf der vorhrgegangenen Handlung auf und sind daher wertlos. Denn weder Regisseur Lee Tamahori noch eine gewisse Darstellerin hatten den Mut, die notwendige Ambivalenz bereits im Vorfeld unterschwellig anzukündigen.

Daß Im Netz der Spinne unwichtig ist, ist keine Überraschung. Doch leider trifft auf ihn auch eine Bewertung zu, die für jeden Thriller tödlich ist: unspektakulär.


Autor: Felix "Flex" Dencker



content
assignments

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO