Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
21.12.04 16:32

Alexander

Seite 1

Kritik: Im vierten Jahrhundert vor Christus zieht der junge mazedonische König Alexander aus, um das persische Reich zu erobern. Im Schlepptau hat er nicht nur eine gewaltige Armee, sondern auch ebensolche Probleme.
Die Beziehung zu seinem ermordeten Vater, der ihn nie wirklich liebte, belastet ihn ebenso wie die zu dessen Witwe Olympias (Angelina Jolie), die ihn ein wenig zu sehr liebt.
Während seines acht Jahre dauernden Feldzuges bringt er mit Feuer und Schwert die griechische Kultur in die entlegendsten Länder der Erde und bleibt doch innerlich so zerrissen wie die Welt, die er zu einen versucht.

Es gibt gute Wege, ein Schlachtenepos zu beginnen, und es gibt schlechte.
Der Anfang von Ridley Scotts Gladiator, bei dem nach ein paar kurzen Texttafeln eine große und blutige Schlacht das Ende des römischen Feldzuges markiert und die Geschichte von Verrat und Mut furios einleitet, war eine gute Wahl.
Die Geschichtsstunde, die Oliver Stones Alexander eröffnet, um schließlich in ein Schlaflied zu münden, ist eine schlechte.

Es ist ein ermüdender Anfang für einen Film, der so vor Macht, vor Energie strotzen soll. Eine geschlagene halbe Stunde dauert es, bis ein Streit zwischen Alexander und seinem Vater, König Philipp, den Zuschauer aus seinen süßen Träumen reißt, nur um ihn gleich wieder dorthin zu entlassen. Das Tempo des Films erinnert nicht wenig an Die Nebel von Avalon - hastig erzählte Schlachten, die nur für kurze Zeit die in überbordendem Pathos ertrinkenden Dialogszenen unterbrechen.

Doch die Schlachtszenen sind nicht nur in ihrer Kürze unbefriedigend. Vor allem die übertrieben panische Wackeloptik lenkt viel zu sehr vom Geschehen ab. Im Zusammenspiel mit dem hektischen Schnitt geht jeglicher Überblick über das Kampfgeschehen verloren, so dass der Zuschauer nur noch warten kann, bis sich der Staub gelegt hat und Alexander triumphierend über seinen niedergemetzelten Feinden steht.

Auch sonst weiß der Film sein Publikum immer wieder zu verwirren. Völlig unvermittelt werden Rückblenden eingeworfen, die Ereignisse aus Alexanders Vergangenheit zeigen, auf die schon mehrfach und ausführlich Bezug genommen wurde.
Die immer gleichen Darsteller machen das Ganze nicht einfacher - Angelina Jolie sieht den ganzen Film über gleich aus, auch wenn ihre Olympias doch eigentlich um mehr als 30 Jahre altern sollte. Colin Farrell sieht man sein Alter vor allem an den Haaren an - die wellige Fönfrisur in jungen Jahren, die 80er Jahre Heavy-Metal-Mähne nach Jahren des Kampfes.
An den Schauspielern scheitert Alexander jedoch keineswegs.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Alexander (Oliver Stone)

Alexander (Oliver Stone)

Historienfilm USA, 2004

Kinostart: 23.12.2004


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO

Burg Schreckenstein 2

Ab 07.12.2017 im Kino


The X-Files: Neue Preview zur neuen Staffel
Wir brauchen Deine Hilfe, auch wenn wir Dir nicht vertrauen