Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
23.10.04 20:19

Die Nacht der lebenden Loser

Seite 1

Kritik: Der Zombie-Film erlebt gerade eine kleine Renaissance. Jede nennenswerte Filmnation schickt eigene Vertreter ins Rennen, um sich ihr Pfund Fleisch zu sichern. Die Taktik ist einfach: Jeder macht das, was er am besten kann.
Die USA versuchen es mit einem Remake (Dawn of the Dead), die Engländer mit einer schwarzen Komödie (Shaun of the Dead) und die Deutschen setzen auf Blindgänger statt Wiedergänger.

Hauptakteure dieses quälend konstruierten Versuchs einer Genre-Parodie sind drei pubertierende Jungs, die Ihr vermutlich schon vor Augen habt sobald ich das Wort "klischeetriefend" erwähne. Da haben wir den Streber mit der Nickelbrille®, der sich offensichtlich von seiner Mami anziehen lässt. Dann den Klassenclown®, der gleichzeitig noch die Funktion des Kiffers® erfüllt und seine Energie darauf verwendet, die fesche Lehrererin klarzumachen. Und schließlich noch den "Normalen," denn einer muß ja das Mädchen kriegen. Wir sollten uns glücklich schätzen, dass Der Nazi der entdeckt dass er schwul ist® vergessen wurde.
Diese drei werden bei einem satanistischen/nekromantischen/wasauchimmer Ritual mit der Asche eines Zombies eingesaut und wachen am nächsten Morgen seltsam verändert auf.
Stärker, unverwundbar und mit einem unstillbarem Hunger auf rohes Fleisch. Übermäßiges Stöhnen und tastend ausgestreckte Arme sind im Zeitalter der Superhelden-Filme nicht mehr gefragt und bleiben uns zum großen Teil erspart. Dafür müssen wir jede Menge abfallender Körperteile - samt anschliessendem Antackern - ertragen, bis die Welt am Ende wieder ein besserer Ort sein darf.

Um es kurz zu machen: Es gibt keinen Grund, diesen Film anzusehen.
Neues bietet er sowieso nicht. Geklaut wurde so ziemlich überall, vom naheliegenden Braindead über Six Feet Under bis hin zum obligatorischen Matrix.

Die Geschichte ist kaum mehr als eine Aneinanderreihung von vermeintlich lustigen Szenen, was natürlich ob derer fehlenden Wirkung um so schmerzlicher auffällt. Einen Spannungsbogen im traditionellen Sinne gibt es daher nicht. Stattdessen wird am Schluss noch einmal auf die Tränendrüse gedrückt, damit das Publikum auch ja mit dem Gefühl nach Hause geht, einen richtigen Film gesehen zu haben.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Die Nacht der lebenden Loser

Die Nacht der lebenden Loser

Horrorkomödie Deutschland, 2004

Kinostart: 28.10.2004


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO