Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
21.08.04 04:41

Bubba Ho-Tep

Seite 1

Kritik: In einem Altersheim irgendwo in der texanischen Einöde fristet Elvis Presley (Bruce Campbell) ein gar trauriges Dasein. Der seiner Libido beraubte King of Rock´n´Roll siecht ans Bett gefesselt vor sich hin und trauert besseren Zeiten hinterher.
Viele Jahre zuvor schloss er mit dem überzeugendsten Elvis-Imitator der USA, Sebastian Haff (ebenfalls Bruce Campbell), einen folgenschweren Deal ab. Getrieben von der Sehnsucht, ein normales, sorgenfreies Leben zu führen, tauschte er mit seinem Doppelgänger die Identität um nunmehr seiner Erfüllung in einer Wohnwagensiedlung zu finden. Doch seit der den Austausch besiegelnde Vertrag bei einem Grill-Unfall in Flammen aufging, glaubt ihm natürlich niemand mehr dass er der einzig wahre Elvis ist.
Durch einen Heimbewohner namens Jack, der trotz seiner schwarzen Hautfarbe glaubt John F. Kennedy zu sein, kommt der King einem dunklen Geheimnis auf die Schliche: Eine wiederauferstandene altägyptische Mumie (Bob Ivy) bringt einen Rentner nach dem anderen um die Ecke, weil sie deren Seelen braucht um zu überleben.
Elvis und Jack beschließen den Kampf gegen den Eindringling aufzunehmen...

Regisseur Don Coscarelli, der basierend auf der gleichnamigen Kurzgeschichte von Joe R. Landsdale auch das Drehbuch verfasste, dürfte Fans des Horror-Genres vornehmlich durch seine Arbeit an den Phantasm-Filmen bekannt sein.
Glücklicherweise orientiert sich Bubba Ho-Tep keineswegs an der zunehmend minderen Qualität der erwähnten Gruselreihe, sondern punktet vor allem mit seinem herrlich schrulligen Humor.
Doch so wunderbar die originelle Grundidee den in die Jahre gekommenen Elvis Presley als Antiheld in ein übernatürliches Abenteuer einzubetten auch sein mag, die Low Budget-Produktion steht und fällt mit ihrem Hauptdarsteller Bruce Campbell. Der vor allem durch seine kultisch verehrte Rolle als Schrotflinten-schwingender Ash in der Evil Dead–Trilogie bekannte Schauspieler liefert eine zum Brüllen komische One Man Show der Extraklasse ab. Die inneren Monologe des Kings, die einen Gutteil des Filmes einnehmen, sind jeder für sich großes Entertainment.

Seiten
<
1 

content
movie_info
assignments

DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO