Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
29.06.04 18:27

Hellboy

Seite 1

Kritik: Comics erzählen die Mythen unserer Zeit. Indem sie die Wirklichkeit verzerrt widerspiegeln, deuten sie unsere Welt und hinterfragen sie. In diesem Sinne beginnt auch die Adaption von Hellboy mit einer Frage: Was ist es, das einen Mann zu einem Mann macht?
Angesichts der heranschwappenden Welle an Comic-Verfilmungen verdient eine ähnliche Überlegung eine Antwort: Was ist es, das eine Comic-Verfilmung zu einer Comic-Verfilmung macht?

Am Anfang steht die Geburt des Helden. Dafür müssen wir zurückgehen in den Oktober des Jahres 1944, auf eine Insel vor der Küste Schottlands. Eine Abordnung des Thule-Ordens, einer Vereinigung neugermanischer Okkultisten, hat sich bei einer verfallenen Kirche eingefunden, um das Ende der Welt heraufzubeschwören. Die Nazis vertrauen weiterhin auf übernatürliche Zerstörungswerkzeuge, obwohl die Bundeslade und der Heilige Gral ja weniger zweckdienlich waren.
Die Ogdru Jahad, die Sieben Götter des Chaos, sollen aus ihrem Schlummer geweckt und durch ein Portal auf die Erde geholt werden. Mit ihren gigantischen Tentakeln gehören diese Wesen kosmischen Grauens wohl zur nahen Verwandtschaft der Großen Alten aus der Alptraumwelt des Schriftstellers H.P. Lovecraft.

Der geistige Vater von Hellboy, Mike Mignola, begnügt sich aber nicht nur mit der Wiederbelebung der Nazis als Bösewichte wie bei Captain America oder der Dämonologie amerikanischer Pulp-Heftchen. In Mignolas Comic-Büchern aus dem Verlag Dark Horse tauchen Monster internationaler Folklore und auch die eine oder andere historische Figur auf. So versucht sich niemand anderes als Grigori Rasputin (Karel Roden) an der Beschwörung der Odgru Jahad.
Dem früheren Wunderheiler der russischen Zarenfamilie konnte seine sorgfältige Ermordung äußerlich nicht viel anhaben. Dafür setzt eine Truppe alliierter Soldaten seiner unsterblichen Existenz ein vorläufiges Ende. Mithilfe des jungen Parapsychologen Prof. Trevor "Broom" Bruttenholm vereiteln sie die Zeremonie, wobei Rasputin durch das Tor in eine andere Dimension geschleudert wird.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Hellboy

Hellboy

Comicverfilmung USA, 2004

Kinostart: 16.09.2004


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO