Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
09.11.03 17:15

Findet Nemo

Seite 1

Kritik: Der Clownfisch Marlin hat es nicht gerade leicht.
Nach dem tragischen Tod seiner Frau muss er seinen einzigen noch lebenden Sohn Nemo völlig alleine großziehen. Und da er seit dem brutalen Raubfischüberfall, bei dem er nicht nur seine Frau, sondern auch 400 seiner Kinder verlor, so einige Neurosen entwickelt hat, ist er gar nicht glücklich darüber, Nemo in die Schule schicken zu müssen.
Als die Klasse am ersten Tag einen Ausflug macht, um den Rand des heimischen Korallenriffs zu erkunden, werden Marlins Albträume Wirklichkeit. Vor seinen Augen erkundet Nemo ein Fischerboot und wird prompt eingefangen.

Marlin zögert nicht lang und macht sich auf die Suche nach seinem über alles geliebten Sohn.
Dabei stösst er auf die sympathische, aber vergessliche Dorie, die manchmal mehr eine Belastung denn eine Hilfe zu sein scheint. Zusammen durchqueren sie die Weiten des Ozeans, treffen dabei auf eine Hai-Selbsthilfegruppe, bekiffte Wasserschildkröten, einen riesigen Wal, eine Gruppe Pelikane, und und und.
Nemo findet derweil im Aquarium eines Zahnarztes, in das es ihn verschlagen hat, neue Freunde und Verbündete, die selbst schon lange eine Flucht planen und ihm nun helfen wollen, in den Ozean und zu seinem Vater zurückzukehren.

Findet Nemo ist nach A Bug's Life, den zwei Toy Story-Filmen und Monster AG die fünfte Zusammenarbeit von Pixar und Disney. Und auch wenn die Ergebnisse bislang schon beeindrucken konnten, hat man hier noch eins draufgesetzt. Und das gleich in mehrfacher Hinsicht.

Zum einen hat sich natürlich die Technik weiterentwickelt, und die Bilder die auf die Leinwand gezaubert werden, lassen einen des öfteren mit offenem Mund staunen. Selten war soviel Detailreichtum und vor allem eine solche Farbenvielfalt in einem Zeichentrick- oder Animationsfilm zu sehen.

Die "technischen Daten" lesen sich daher auch beeindruckend: 692 verschiedene Fischschwärme mit insgesamt 99.079 individuellen Fischen, 74.472 Quallen, 111.998 Steine auf dem Aquariumsboden und mehr als 50.000 Federn pro Pelikan wurden animiert - um nur einige Zahlen zu nennen. Wer bereits bei Monster AG oder Shrek (vom Konkurrenten Dreamworks) gestaunt hat, der wird von Findet Nemo begeistert sein. Vor allem, da durch die farbenprächtige Gestaltung der Unterwasserwelten besonders gut sichtbar wird, wie viel Liebe zum Detail in jeder Szene steckt. "Bunt" ist daher wohl auch die erste Assoziation die man zu Pixars neuem Film hat.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Findet Nemo 3D

Findet Nemo 3D

Animation USA, 2003

Kinostart: 14.02.2013


weitere Infos zum Film
assignments

DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO