Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
26.09.03 03:44

Liebe mit Risiko - Gigli

Seite 1

Kritik: Larry Gigli (Ben Affleck) ist Handlanger des New Yorker Kleingangsters Louis (Lenny Venito). Da dieser auf den Staatsanwalt von Los Angeles Druck ausüben will, beauftragt er Gigli (gesprochen Dschihli), dessen behinderten Neffen zu entführen.
Also spaziert Dschihli erschreckend unbehelligt in die Behindertenwerkstatt, in der der Junge aufbewahrt wird und nimmt ihn mit.
Als er nach Hause kommt, wird er bereits erwartet.
Ricki (Jennifer Lopez) behauptet, im Auftrag Louis´ auf Dschihli aufpassen zu sollen, damit dieser die Mission nicht verbockt.
Dschihli verliebt sich quasi umgehend, sie jedoch entpuppt sich als Lesbe, womit seine wahre Aufgabe feststeht.

Gigli ist ein reizloser Film über Sex.
Es wird kaum über etwas anderes geredet, allerdings sprühen keinerlei Funken. Gerade die beiden Hauptdarsteller zeigen derart wenig Chemie im Umgang miteinander, dass ihre enervierend medienpräsente Beziehung sich den ernstgemeinten Vorwurf gefallen lassen muss, nicht mehr zu sein als ein schnöder - und nicht besonders origineller - PR-Gag.
Den traurigen Höhepunkt erreicht das sinnlose Treiben, als Lopez während einer nicht enden wollenden Yoga-Übung eine Spar-Version der Vagina-Monologes aufführt und darüber schwadroniert, wie evolutionär fortgeschrittener und damit auch ansprechender eine Vagina doch im Vergleich zu einem Penis sei - und dabei eine so enge Trainingshose trägt, dass auch die Zuschauer in den hintersten Reihen genau erkennen können, von was sie da die ganze Zeit redet.
Als echter Spannungslöser entpuppt sich da Herr Affleck, der immer wieder in Umschnitten zu sehen ist und dreinblickt, als versuche er sich an die Lottozahlen vom letzten Monat zu erinnern.

Die Szene passt gut in den Kontext des Films, da der Rest genauso aufgesetzt wirkt.
Das fängt bei Afflecks Macho-Tattoos an, die aussehen als seien sie mit dem Filzstift aufgetragen, geht über Lopez´ peinliche Versuche, mit Kindergartenphantasien aus dem Shaolin-Kloster Eindruck zu schinden, bis hin zu der Rahmenhandlung an sich, die zu keiner Zeit mehr ist als ein Alibi.
Vor allem Lopez sonnt sich schamlos im Licht der Scheinwerfer, ohne auch nur für eine Sekunde vorzutäuschen, sie mache den Film für jemand anderes als sich selbst.
Wenig besser ist Affleck, der so lustlos von einer Szene zur nächsten tropft, dass er Dschihli permanent einfacher gestrickt wirken lässt, als es das Drehbuch vermutlich vorsah.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Liebe mit Risiko - Gigli

Liebe mit Risiko - Gigli

Kriminalfilm USA, 2003

Kinostart: 30.10.2003


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
11.12. 16:46, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO

Burg Schreckenstein 2

Ab 07.12.2017 im Kino


The X-Files: Neue Preview zur neuen Staffel
Wir brauchen Deine Hilfe, auch wenn wir Dir nicht vertrauen