Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
26.05.03 07:57

Long Walk Home

Seite 1

Kritik: Phillip Noyce' Film Rabbit-Proof Fence spricht ein Kapitel der australischen Geschichte an, das sich in seiner Verachtungswürdigkeit hinter dem Sklavenhandel nicht verstecken muss: die Stolen Generations, die gestohlenen Generationen.

Von 1910 bis 1976 wurden den Familien der Aborigines von der australischen Regierung die Kinder weggenommen, die von durchreisenden Weissen gezeugt worden waren. Etwa 100.000 dieser sogenannten Half-Castes wurden ihren weinenden Müttern entrissen und zur Umerziehung in Heime gesteckt.
Natürlich geschah dies nur zu ihrem besten. Immerhin wollte man sie durch gezielte Züchtungen einfach von ihrer Schwarzheit befreien, ob sie das nun einsahen oder nicht. Dass sie in ihrer neuen Welt zu niedrigsten Diensten für die Herrenrasse benutzt werden würden, versteht sich von selbst.
Der Identitätsverlust, der die Aborigines heute ähnlich plagt wie die Ureinwohner Nordamerikas und in Filmen wie Crocodile Dundee als locker-flockige Randnotiz auftaucht, geht zu grossen Teilen auf diese Zeit zurück, sowie auf die Tatsache, dass die Regierung Australiens es bis heute nicht für nötig hält, Wiedergutmachung in irgendeiner Form zu leisten, und sei es nur eine Entschuldigung.

Doch Noyce erzählt in seinem Film nicht von Politik. Er konzentriert sich auf die Reise der 14-jährigen Molly (Everlyn Sampi), die mit ihrer jüngeren Schwester Daisy (Tianna Sansbury) und ihrer Cousine Gracie (Laura Monaghan) ins Outback flieht - und sich auf die 1500 Meilen lange Reise nach Hause macht.

Der Originaltitel, Rabbit-Proof Fence, spielt auf eine süsse Ironie dieser Geschichte an.

Die weissen Neuankömmlinge brachten einst in der für sie typischen Ahnungslosigkeit Karnickel in das Land, die sich natürlich rasend schnell vermehrten und zu einer kaum kontrollierbaren Plage wurden. Als Notlösung bauten sie den titelgebenden Anti-Hasen-Zaun, der von Küste zu Küste reichte, tausende von Meilen lang.
Dieses Monument weisser Naturfeindlichkeit ist es, an dem sich die drei Mädchen auf ihrer langen Reise nach Hause orientieren.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Long Walk Home

Long Walk Home

Drama Australien, 2002

Kinostart: 29.05.2003


weitere Infos zum Film
assignments

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO