Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
15.07.09 10:36

Coraline

Seite 1

Kritik:

größere AnsichtCoraline

Man könnte sie fast als Parabel auf die Remakewelle verstehen, die Geschichte vom kleinen Mädchen Coraline, das die Tür in eine Parallelwelt findet, in der alles bunter, schöner und aufregender ist und die sich nur allzu bald als trügerisch und seelenlos entpuppt. Doch Erzählungen über versteckte Welten sind so alt wie Märchen selbst. Von Alice im Wunderland über Die Chroniken von Narnia bis hin zu Harry Potter reichen die Geschichten über das, was sich dort verbirgt, wo die meisten Menschen nicht hinsehen.
Das Ungewöhnliche an Titelheldin Coraline ist, wie gewöhnlich sie ist. Ein nörgeliges kleines Mädchen, das sich schnell langweilt und, wie Kinder dies nunmal so tun, gut und schlecht allein darüber definiert, was gut oder schlecht für sie selbst ist. Ihre Eltern, die keine Zeit für sie haben, da sie gerade an einem Buch über Gartenbau arbeiten, sind entsprechend schlecht, wie auch der Nachbarsjunge Wybie, der Coraline mit seiner Geschwätzigkeit bei der Erkundung von Haus und Umgebung stört.

größere AnsichtCoraline

Als sie hinter einer Tapete einen geheimen Gang entdeckt, staunt sie nicht schlecht über das, was sie am anderen Ende findet. Auf den ersten Blick scheint sie wieder in dem neuen Haus zu sein, in das sie und ihre Eltern gerade gezogen sind. Doch ihre Mutter auf dieser Seite der Wand ist freundlich, fröhlich, immer für sie da und hat ständig etwas leckeres zu essen auf dem Tisch. Auch ihr Vater umsorgt sie und zeigt ihr stolz seinen spektakulären Garten, alles scheint wunderbar. Dass hier alle Knöpfe statt Augen haben, ist nicht so schlimm, bis die "andere Mutter" ihr offenbart, dass auch sie ihre Augen zunähen muss, wenn sie bleiben will.

Die ehrliche Charakterisierung erlaubt es Regisseur und Drehbuchautor Henry Selick, der den Roman von Neil Gaiman adaptierte, die Figur eine Entwicklung durchmachen zu lassen, die über viele kleine Stufen passiert und auch echten Wert besitzt. Die anderen Charaktere, z.B. Coralines Eltern, sind ebenso glaubwürdig gezeichnet. Sie sind keine lieblosen Menschen, sondern leiden nur unter Termindruck - eine Unterscheidung, die Coraline ebenso schmerzlich lernen muss wie viele andere Kinder auch.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Coraline

Coraline

Animation USA, 2009

Kinostart: 13.08.2009


weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
14.12. 16:37, S.W.A.M.
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO