Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
09.07.09 17:09

Harry Potter 6: Harry Potter und der Halbblutprinz

Seite 1

Kritik:

größere AnsichtHarry Potter 6: Harry Potter und der Halbblutprinz

Nach dem Kampf gegen Voldemort und seine Todesser, der Harry Potters Patenonkel Sirius Black das Leben kostete, nimmt der Einfluss des dunklen Lords stetig zu. Selbst die Muggelwelt, jene der Normalsterblichen, ist vor den Übergriffen seiner getreuen Schergen nicht mehr sicher. Professor Dumbledore, Schulleiter von Hogwarts und der einzige Zauberer, der Voldemorts schwarzer Magie gewachsen ist, versucht unverdrossen, einen Schwachpunkt seines Widersachers zu finden. Dazu erforscht er, gemeinsam mit seinem Zögling Harry, die Vergangenheit Voldemorts, in der Hoffnung, nützliche Hinweise zu finden. Das Zünglein an der Waage scheint hierbei der neue Lehrer für Zaubertränke zu sein, Professor Horace Slughorn. Zu dessen ehemaligen Schülern zählte nämlich ausgerechnet Tom Riddle, der spätere Lord Voldemort.
Derweil regiert in Hogwarts das blanke Gefühlschaos, denn die Hormone der jugendlichen Schüler spielen völlig verrückt: Ron geht mit seiner schwer verliebten Mitschülerin Lavender Brown, was Hermine vor Eifersucht toben lässt. Und Harry verliebt sich klammheimlich in Rons Schwester Ginny. Zumindest im Unterricht läuft aber alles wie geschmiert. Dank eines alten Schulbuches, dessen ehemaliger Besitzer sich "der Halbblutprinz" nannte, avanciert er zum Star im einst so verhassten Zaubertränke-Fach, das mittlerweile von Professor Slughorne übernommen wurde. Severus Snape, jetzt endlich Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste, scheint derweil mit Harrys Erzfeind Draco Malfoy zu konspirieren.
Doch Snape genießt nach wie vor das Vertrauen Dumbledores. Ein folgenschwerer Fehler?

größere AnsichtHarry Potter 6: Harry Potter und der Halbblutprinz

Schon die Zusammenfassung des Inhalts des mittlerweile sechsten Harry-Potter-Kinoabenteuers macht deutlich: Im Gegensatz zum klarer strukturierten fünften Teil, der in Kenntnis aller sieben Bücher mehr denn je wie ein hinhaltetaktisches Übergangswerk wirkt, ist in Harry Potter und der Halbblutprinz eine erkleckliche Anzahl an Nebenhandlungen zu finden. Diese zu kürzen, ohne den Fokus aufs Wesentliche zu verlieren, ist Steve Kloves, dem angestammten Autor der Bestsellerverfilmungen (mit Ausnahme des fünften Teils), überwiegend gut gelungen.
Natürlich werden Fans der Bücher wieder viele Szenen vermissen und die eine oder andere Änderung gegenüber der Vorlage verteufeln. Deren Geist ist Kloves jedoch treu geblieben. Die Kürzungen sind überwiegend sinnvoll, was sowohl der Dynamik als auch dem angenehm einheitlichen Tempo des Films zugutekommt. Letzteres ist im Übrigen nicht allzu hoch, doch die gekonnte Mischung aus den amüsanten Schüler-Liebeleien und der Verschwörungsgeschichte um Malfoy lassen in Verbindung mit den geschickt eingestreuten Actionsequenzen in den gut zweieinhalb Stunden keine Langeweile aufkommen.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Harry Potter 6 - Harry Potter und der Halbblutprinz

Harry Potter 6 - Harry Potter und der Halbblutprinz

Fantasy USA, 2008

Kinostart: 16.07.2009

FSK: Ab 12 Jahren

weitere Infos zum Film
assignments

News


Mehr zum Thema


DVD/HD
FORUM
14.12. 16:37, S.W.A.M.
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO