Kinoforen | MovieGodChat | MovieBlog
 Login:  Passwort: Noch keinen Account? Hier Registrieren.
MovieGod.de
MovieGod.de KINO DVD/HD COMMUNITY
SUCHE
MovieGod.de
17.08.08 11:56

Ananas Express

Seite 1

Kritik:

größere AnsichtAnanas Express

Eine actiongeladene Kifferkomödie vom Regisseur von Undertow. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. David Gordon Green brachte zudem seinen Kameramann Tim Orr mit ins Boot, was zumindest visuelle Qualität garantiert. Diese beiden Fürsten des jungen amerikanischen Independentkinos drehten nun einen Film aus der Feder von Seth Rogen und Evan Goldberg, die im letzten Jahr mit Superbad eines der Glanzstücke aus dem Hause Judd Apatow geschrieben hatten. Apatow war auch bei diesem ungewöhnlichen Zusammentreffen als Produzent an Bord, dem Vernehmen nach stammt von ihm aber lediglich die Grundidee.

Dale Denton (Rogen) verdient sein Geld damit, wenig begeisterten Menschen gerichtliche Vorladungen unter zu jubeln. Zwischen seinen Aufträgen genießt er gerne einen gepflegten Joint (oder fünf) und verbringt mehr Zeit mit seinem Dealer Saul (James Franco) als mit seiner Freundin (Amber Heard).
Eines schicksalsreichen Tages wird Dale Zeuge eines Mordes und lässt vor Schreck einen Joint der neuen Supersorte "Ananas Express" am Tatort zurück. Gangsterboss Ted Jones (Gary Cole) fällt es nicht schwer, die seltene Marijuana-Sorte zu identifizieren, und da Saul der einzige ist, der das Zeug verkauft, hetzt Jones den beiden seine Häscher auf den Hals.

größere AnsichtAnanas Express

Im Grunde ist Ananas Express nicht mehr eine Kifferkomödie als Redbelt ein Prügelfilm. Es ist ein Buddy Movie über zwei Freunde, die in einen Bandenkrieg geraten, und diese zwei Freunde sind eben permanent bekifft. Das Timing tut es ihnen kurioserweise nach. Die meiste Zeit wirkt Ananas Express, als habe man beim Schnitt die erhöhten Latenzzeiten eines fröhlich vernebelten Kifferpublikums im Hinterkopf gehabt, entsprechend dürfte ungeduldigeren Zuschauern schnell langweilig werden. Ein Gradmesser könnten die Filme von Wes Anderson sein, die in einem ähnlich unkonventionellen Rhythmus erzählt werden. Vor allem der - wenn auch ungleich blutigere - Showdown weckt Erinnerungen an den irrwitzig unfähigen Schusswechsel in Die Tiefseetaucher. Wie Rogen in einem Interview sagte, Teil des Witzes ist, dass niemand wirklich weiß, wie man kämpft. Der Kampf dauert ewig, weil einfach niemand die Fähigkeit besitzt, seinen Gegner ohnmächtig zu schlagen.
Rundum Grund zur Freude gibt James Francos Rückkehr ins Komödienfach. Freaks and Geeks ist lange her, und seitdem war er nur noch in ernsten, meist schlecht gelaunten Rollen zu sehen, am prominentesten die des Harry Osborn in Sam Raimis Spider-Man-Filmen. Umso schöner seine Darstellung des Dealers Saul, die in ihrer kindlichen Unschuld herrlich entwaffnend geriet.

Seiten
<
1 

content
movie_info
Das Flimplakat zu Ananas Express

Ananas Express

Actionkomödie USA, 2008

Kinostart: 23.10.2008

FSK: Ab 16 Jahren

weitere Infos zum Film
assignments

DVD/HD
FORUM
15.12. 04:44, scholley007
Der Film-Assoziations-Thread
14.12. 15:05, Lex 217
Star Trek: Discovery (2017 - ?)
07.12. 15:15, Lex 217
American Horror Story
02.11. 10:31, Lex 217
Der Geburtstags Thread
KINO